Technomathematik

6 Semester Bachelor of Science

Technomathematik ist „Mathematik für Macher“. Wer an Mathematik Interesse hat und bei der anstehenden Veränderung der Welt beteiligt sein will, ist im Studium der Technomathematik gut aufgehoben.

Als Teil der Angewandten Mathematik, der sich auf die Bearbeitung technischer Aufgaben spezialisiert, wirkt die Technomathematik bei einem großen Teil der anstehenden Zukunftsaufgaben mit. Ob bei der Lösung der drängenden Probleme durch den menschlichen Einfluss auf das Klima, ob bei der damit verbundenen erforderlichen Neuorientierung in der Energieversorgung einer immer weiter wachsenden Menschheit, ob bei der Beherrschung der Unwägbarkeiten der Ernährung der Weltbevölkerung, ob bei der Bereitstellung neuer Techniken der Mobilität oder bei der Organisation des Miteinanders der Völker und Staaten, stets sind mit der Bereitstellung verwendbarer Techniken mathematische Probleme verbunden, die gelöst werden müssen. Mathematik ist die Grundlage aller Wissenschaft und deshalb überall dabei.

Technomathematiker/innen sind die Angewandten Mathematiker/innen, die ihre Kenntnisse der Mathematik einsetzen, um Ingenieuren und Technikern zu helfen, wenn kompliziertere mathematische Probleme auftauchen. Ihren Arbeitsplatz finden Sie überall, wo Ingenieure an komplexeren Aufgaben arbeiten.

Die Institute für Mathematik der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und der Universität Hamburg (UHH) bündeln ihre Vorlesungen, um den Studierenden ein breites Mathematik-Angebot machen zu können. Die für die praktische Umsetzung der Ergebnisse auf Rechnern notwendige Ausbildung in praktischer Informatik liefert die TUHH. Die technischen Anwendungsbereiche der Technomathematik werden an der TUHH bevorzugt aus ihren Forschungsschwerpunkten „Bauwerke im und am Wasser“, „Integrierte Biotechnologie und Prozesstechnik“, „Klimaschonende Energie- und Umwelttechnik“, „Luftfahrttechnik“, „Maritime Systeme“, „Produktorientierte Werkstoffentwicklung“, „Regeneration, Implantate und Medizintechnik“ sowie „Selbstorganisierende mobile Sensor- und Datenfunknetze“ kommen.

Der Bachelorabschluss ist berufsqualifizierend und ermöglicht ein Anschlussstudium in mehreren Masterstudiengängen.

Weitere Informationen

Alle Modalitäten zur Zulassung zum Bachelorstudium "Technomathematik" sind in der Satzung über das Studium geregelt.

Die Rahmenbedingungen für die Prüfungen an der TUHH legen die Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (ASPO) und die Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) fest. Das Modulhandbuch beschreibt die konkrete Ausgestaltung der im Studienplan vorgesehenen Module und deren Lernziele. Sie liefern auch Informationen zu Inhalt, empfohlenen Vorkenntnissen und Literatur zur Vorbereitung.

Alle studiengangsrelevanten Ordnungen finden Sie hier.

Die folgenden Studiengänge können je nach individueller Wahl der Wahlpflichtmodule im Bachelorstudium weiterstudiert werden:

–> Technomathematik (M.Sc.) UHH+TUHH
–> Mathematics (M.Sc.) UHH
–> Computater Science (M.Sc.) TUHH
–> Informatik-Ingenieurwesen (M.Sc.) TUHH
–> Theoretischer Maschinenbau (M.Sc.) TUHH

–> Medizin-Ingenieurwesen (M.Sc.) TUHH

(jeweils 4 Semester Master of Science)