Theoretischer Maschinenbau, Master of Science

Der forschungsorientierte Master-Studiengang „Theoretischer Maschinenbau” ist das richtige Fach für Studierende welche Spaß an grundlagen- und methodenorientiertes Arbeiten haben. Aufbauend auf einem maschinenbaulich orientiertem Bachelorstudium werden in diesem Master interdisziplinär ausgerichtetes maschinenbauliches Wissen und zugeordnete maschinenbauliche Kompetenzen vermittelt. Damit wird man in die Lage versetzt durch mathematische Beschreibung, Analyse und Synthese komplexe technische Systeme Produkte oder Prozesse zu entwickeln und zu optimieren. Dabei bilden aktuelle Verfahren der numerischen Simulation sowie Methoden zur Untersuchung der Systemdynamik und Regelung komplexer und autonomer Systeme Schwerpunkte des Studiengangs. Dies beinhaltet dabei ein breites Spektrum an Verfahren, von der klassischen Mechanik und Systemdynamik über numerische Verfahren bis hin zum Maschinellen Lernen.

Steckbrief

Studiengang
Theoretischer Maschinenbau
Abschluss:
Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit:
4 Semester
Leistungspunkte nach ECTS:
120
Unterrichtssprache:
Deutsch
(einzelne Lehrveranstaltungen auf Englisch)
Studienform:
Vollzeitstudium
Studienbeginn:
Wintersemester oder Sommersemester
Bewerbungszeitraum:
1. Juni – 15. Juli und 1. Dezember – 15. Januar
Zugangsvoraussetzungen:
Bachelorabschluss, siehe fachspezifische Anforderungen
Zulassungbeschränkung:
Nein
Duales Studium möglich:
Ja

Was zeichnet den Studiengang aus?

Der Theoretischer Maschinenbau ist ein grundlagen- und methodenorientierter Masterstudiengang mit Schwerpunkten auf den Zukunftsthemen Simulationstechnik, Regelungstechnik und autonome Robotik. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Vertiefung in einer Anwendungsrichtung. Es wird eins ehr breites Fächerspektrum angeboten, von klassischen maschinebaulichen Fächern über Fächer aus der Systemdynamik, Mathematik und Regelungstechnik bis hin zu Fächern aus der Informatik und Data Science.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Das Studium ist in grundlagenorientierte Kernfächer und anwendungsbezogene Vertiefungsfächer aufgeteilt. In den Kernfächern werden neben weiterführenden mathematischen Grundlagen vor allem vertiefte Kenntnisse in Gebieten der Technischen Dynamik, Regelungstechnik, Numerik und der Strukturmechanik erlernt. Zur Vertiefung der Grundlagen ist ein anwendungsbezogener Vertiefungsblock auszuwählen in welchem ein sehr breites Fächerspektrum angeboten wird. Weitere technische und nichttechnische Wahlpflichtfächer sind aus dem Fächerangebot der TUHH und der Universität Hamburg wählbar. Im letzten Semester wird die Masterarbeit durchgeführt.

Die Vertiefungsrichtungen sind:

  • Simulationstechnik
  • Robotik und Informatik
  • Bio- und Medizintechnik
  • Energietechnik
  • Flugzeug-Systemtechnik
  • Maritime Technik
  • Produktentwicklung und Produktion
  • Werkstofftechnik

Was kann ich später beruflich machen?

Im Vordergrund des Studienganges steht die optimale Vorbereitung der Absolventinnen und Absolventen auf eine erfolgreiche Berufstätigkeit in Forschung und Entwicklung oder eine weiterführende Promotion. Während der Projektarbeit und der Masterarbeit stehen die eigenen forschungs- und entwicklungsorientierten Tätigkeiten im Vordergrund. Es werden aktuelle Themen aus Industrie und Wissenschaft behandelt. Da viele der Fachvorlesungen aus dem Forschungsgebiet der Lehrenden stammen, fließen hier andauernd neueste Forschungsergebnisse in die Lehre mit ein.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Der Masterstudiengang baut auf einem grundlagenorientierten Bachelorstudiengang wie Maschinenbau oder vergleichbarer Art auf. Jeder der Spaß an Fächern wie angewandte Mathematik, Mechanik und Regelungstechnik hat ist in diesem Studiengang richtig.

Außerdem musst du die Fachspezifischen Anforderungen für den Masterstudiengang erfüllen!

Wie bewerbe ich mich?

Du kannst dich jährlich zum Wintersemester im Zeitraum vom 1. Juni bis zum 15. Juli und zum Sommersemester im Zeitraum vom 1. Dezember bis zum 15. Januar bewerben. Hierzu benötigst du einen Bachelorabschluss in Maschinenbau oder verwandter Studienrichtungen (siehe fachspezifische Anforderungen). Interessierst Du Dich für ein Studium zum M.Sc. Theoretischer Maschinenbau und hast keinen deutschen Bachelorabschluss, musst Du für die Bewerbung und Immatrikulation ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Wir führen ein Online-Bewerbungsverfahren durch.

Weitere Fragen?

Was erleichtert mir den Studieneinstieg?

Um dir den Studieneinstieg an der TUHH zu erleichtern, findest du hier verschiedene Angebote:

  • Neu@TUHH liefert dir Infos zum Studienstart, zur Anmeldung bei der Bibliothek und im Rechenzentrum
  • die Studienberatung bietet eine Orientierungseinheit für neue Masterstudierende an
Kann ich ein Auslandssemester einbauen?

Grundsätzlich sind sämtliche Austauschprogramme der TUHH mit diesem Studiengang kompatibel. Dies gilt insbesondere für die Austauschprogramme mit der University of California, Berkeley und der University of Waterloo. Diese richten sich im Besonderen auch an Studierende des Theoretischen Maschinenbaus. Detaillierte Informationen zu den Austauschprogrammen mit Nordamerika sind hier zu finden.

Kann ich den Studiengang auch dual studieren?

Ja, das kannst du! Alle Masterstudiengänge der TU Hamburg können dual studiert werden. Seit 2003 bietet die Technische Universität Hamburg in Kooperation mit über 50 Kooperationsunternehmen ihre Bachelor- und Masterstudiengänge auch in einer dualen Studienvariante an.

Das Studienkonzept kombiniert das komplette Universitätsstudium mit der Berufspraxis im Ingenieurbereich. Die Studierenden sind bei einem unserer Kooperationsunternehmen angestellt und bilden als studiengangsübergreifende Kohorten das ganze Spektrum der Ingenieurwissenschaften ab.

Abgerundet wird das Studium durch Seminare zur Entwicklung der Sozialkompetenz, so dass sich die Absolvent*innen den Herausforderungen der Arbeitswelt verantwortungsvoll stellen können.

Weitere Informationen zum dualen Studium an der TU Hamburg findest du hier: https://dual.tuhh.de/  

Welche Möglichkeiten zur Promotion gibt es?

Aufgrund der forschungsorientierten und breiten methodenorientierten Ausrichtung des Studiengangs bietet dieser eine sehr gute Grundlage für eine anschließende Promotion. Dies kann in methodenorientierten Bereichen wie der Simulationstechnik oder Regelungstechnik sein oder in Bereichen der gewählten Vertiefung.

Wie ist das Campusleben?

Die TU Hamburg ist eine der jüngsten Universitäten Deutschlands. Auf dem übersichtlichen und gemütlichen Campus lernst du schnell deine neuen Kommiliton*innen kennen und im Frühling und Sommer laden zahlreiche Sitzgelegenheiten und Grünflächen zum gemeinsamen Verweilen an der frischen Luft ein. In einer fast familiären Atmosphäre feiern wir jedes Jahr im Juni unser Sommerfest, bei dem auch unsere TU-eigene Bierbrau-AG „Campusperle“ ihre Kreationen anbietet. Natürlich kannst du dich auch in unseren zahlreichen AGs einbringen, die auch regelmäßig Veranstaltungen organisieren, z.B. Vorführungen der Kino-AG, Konzerte von SingING oder SymphonING oder die Teilnahme der HULKs an internationalen Roboter-Fußball-Meisterschaften.

Wenn du dich für ein Studium an der TUHH entscheidest, entscheidest du dich auch für Hamburg, die Metropole an der Elbe, Deutschlands zweitgrößte Stadt und mit Sicherheit seine schönste. Hamburg verbindet Urbanität und Maritimes und ist gleichzeitig Deutschlands grünste Millionenstadt. Hier wird dir nie langweilig: Tagsüber Rudern auf den Fleeten oder Joggen im Stadtpark, Sonnenuntergang an der Elbe, ein Konzert in der Elbphilharmonie oder ein Kneipenabend auf der Schanze und der Fischmarkt bei Morgengrauen. Hier findest du alles für Unternehmungslustige, aber auch zahlreiche ruhige Orte zum Innehalten. Gemeinsam mit deinen Kommiliton*innen wirst du Hamburg und seine Schätze sicher schnell erkunden und deinen neuen Lieblingsort kennenlernen.

Wo finde ich die studiengangsrelevanten Ordnungen?

Alle Modalitäten zur Zulassung zum Masterstudium Theoretischer Maschinenbau sind in der Satzung über das Studium geregelt.

Die Rahmenbedingungen für die Prüfungen an der TUHH legen die Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (ASPO) und die Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) fest. Das Modulhandbuch beschreibt die konkrete Ausgestaltung der im Studienplan vorgesehenen Module und deren Lernziele. Sie liefern auch Informationen zu Inhalt, empfohlenen Vorkenntnissen und Literatur zur Vorbereitung.

Alle studiengangsrelevanten Ordnungen findest du hier.

Wer begleitet mich nach dem Studium?

Career Center und Alumninetzwerk TU&You

Das TUHH-Career Center unterstützt Studierende und Absolvent*innen im Übergang von der Hochschule in den Beruf. Die Angebote umfassen dabei unter anderem Firmenkontaktmessen, das TUHH-PraxisPlus Praktikumsprogramm für angehende Masterstudierende der TUHH, Fallstudienworkshops und Bewerbungstrainings. Das Alumni-Netzwerk TU&YOU bietet durch vielfältige Veranstaltungen wie Forschungsnachmittage, Homecoming-Events und Jubiläen die Möglichkeit bereits als Studierender Kontakte zu ehemaligen TU-Angehörigen zu knüpfen.

www.tuhh.de/careercenter

www.tuandyou.de

Wer berät mich?

Wenn du Fragen zu deinem Studium hast, kannst du dich jederzeit an die Zentrale Studienberatung wenden oder auch an die Studiengangsleitung und die Studiengangsberater*innen wenden!

Studiengangsleitung

Prof. Dr.-Ing. Robert Seifried
M-13 Mechanik und Meerestechnik
  • Mechanik und Meerestechnik
Eißendorfer Straße 42 (M),
21073
Gebäude M, Raum 0511/0512
Tel: +49 40 42878 3020
Logo

Studiengangsberatung

Dr. Marc-André Pick
M-13 Mechanik und Meerestechnik
  • Mechanik und Meerestechnik
Sprechzeiten
nur nach Vereinbarung
Eißendorfer Straße 42 (M),
21073
Gebäude M, Raum 0570
Tel: +49 40 42878 3958
Logo

Der Studiengang ist thematisch in den Methods of Research in Science and Engineering und im Forschungsfeld Cyber Physical & Medical Systems angesiedelt.

Der Studiengang ist akkreditiert.

 

Downloads

Icon / File / General
Video Containerkran
Icon / File / General
Video Partikelsimulation