Forschung & Transfer

Neues aus der Forschung

AI-Powered Neural Implants and the Protection of Patient Autonomy

Maximilian Kiener & Thomas Douglas

Biomedical technologies are not solely impacting our physical bodies anymore; they are increasingly exerting a profound influence on our mental processes as well. This is particularly evident in the rapidly growing field of brain implants. These devices, which bridge the biological and digital realms, hold the potential to treat neurodegenerative conditions, boost cognitive abilities, and incorporate AI-enhanced functions directly into our neural structure. Contemporary neural implants might extend beyond therapeutic uses, paving the way for a future where augmented cognition allows our brains to effortlessly interface with digital data. Nonetheless, there’s escalating concern regarding the implications these advancements might have on an individual’s autonomy, sense of self, and identity.

For Ethics in Practice (6th Edition), ed. by Hugh LaFollette

(Feb 2024)

 

 

Continue/Weiterlesen

Forschung @ TUHH

Herzlich Willkommen!

Forschung @ TUHH

 

Die TUHH ist eine junge und dynamische Technische Universität mit rund 100 Professorinnen und Professoren und 7800 Studierenden. Sie ist verankert in exzellenter Grundlagen- und angewandter Forschung und strahlt damit in die Metropolregion Hamburg sowie darüber hinaus.

In vielen nationalen und internationalen Forschungsverbünden schaffen unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit neuem Grundlagenwissen die Basis für Antworten auf technologische und gesellschaftliche Herausforderungen, oder tragen mit ingenieurwissenschaftlicher Anwendung direkt zu neuen Lösungen bei.

Auf der Erkenntnis basierend, dass Innovationen und neue Lösungsansätze häufig an der Grenze zwischen Disziplinen entstehen, soll die Forschungsstruktur der TUHH die interdisziplinäre Zusammenarbeit unter den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern fördern. Aus diesem Grund ist die Struktur nicht durch Fakultäten oder Fachbereiche vorgegeben, sondern die Forschung ist stattdessen in fünf Forschungsfelder organisiert. Die Forschungsfelder adressieren wichtige wissenschaftliche, gesellschaftliche und für Hamburg besonders relevante Themen.

Innerhalb dieser Forschungsfelder unterstützen weitere Unterstrukturen eine lebendige und differenzierte Forschungsumgebung.

Die TUHH versteht sich als Motor der Innovation. Sie fördert aktiv den Dialog zwischen Unternehmen und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, insbesondere in der Metropolregion Hamburg. Wissenstransfer zu Industrie, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sind wichtige Elemente im Handeln der TUHH, genauso wie die Förderung von Ausgründungen. Seit langem etablierte Einrichtungen und Strukturen wie die Tutech Innovation GmbH, das Startup Port @TUHHHamburg Open Science und weitere unterstützen diese Bestrebungen.

Ich lade Sie herzlich zu einem virtuellen Rundgang durch Forschung und Transfer der TU Hamburg ein! Für weitergehende Informationen nehmen Sie gerne Kontakt zu unserem Team auf.

Prof. Dr.-Ing. Irina Smirnova

Vizepräsidentin für Forschung

 

 

Forschungsorganisation - die Forschungsfelder der TU Hamburg

Die  Forschungsthemen der TU Hamburg sind in fünf nachfolgenden Forschungsfeldern gebündelt.
Innerhalb dieser Forschungsfelder unterstützen weitere Unterstrukturen eine lebendige und differenzierte Forschungsumgebung.

Zur Forschungsorganisation

Wissens- & Technologietransfer

Wissens- und Technologietransfer sind an der TU Hamburg seit ihrer Gründung zentral. Die TUHH hat bereits 1992 die erste Transfergesellschaft in Deutschland, die Tutech Innovation GmbH (www.tutech.de) gegründet. Die Tutech unterstützt Wissenschaftlerinnen  und Wissenschaftler bei den Themen wie Auftragsforschung und Schutzrechte und sie berät bei der Akquisition von Fördermitteln z.B. im Bereich der Europäischen Union.

An der TU Hamburg werden Gründerinnen und Gründer neben der Tutech auch von dem TU-eigenen Gründungsnetzwerk Startup Port @TUHH (www.tuhh.de/startupport) unterstützt und begleitet.

zum Wissens- & Technologietransfer

Societal & Economic Impact

Die Ergebnisse und Prozesse der universitären Forschung werden auch an ihrem Einfluss auf die Wirtschaft und die Gesellschaft gemessen.

In diesem Bereich werden besonders gesellschaftsrelevante Forschungsthemen, Betätigungsfelder, Veranstaltungen sowie Projekte der TUHH und Kooperationen mit Industriepartnern dargestellt.

zum Societal & Economic Impact

Nachwuchsförderung @ TU Hamburg

Die TUHH setzt sich zum Ziel, ihren Nachwuchswissenschaftler*innen ein ideales Umfeld zu bieten, in dem sie sich zu herausragenden, unabhängigen Wissenschaftler*innen mit einem Blick für die gesellschaftlichen Herausforderungen entwickeln können. In Form einer Dachorganisation dient die Graduiertenakademie für Technologie und Innovation den Promovierenden und Postdocs dabei als zentrale Anlaufstelle.

zur Nachwuchsförderung

Koordinierte Verbundforschung

zur Webseite

Forschungsförderung

Forschungsförderung spielt eine zentrale Rolle im akademischen Leben und ermöglicht Universitäten, ihre Forschungstätigkeit in verschiedenen Bereichen auszubauen und zu stärken. Durch die Einwerbung von Drittmitteln aus öffentlichen und privaten Quellen können Universitäten innovative Forschungsprojekte finanzieren, neue Geräte und Ressourcen anschaffen und talentierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler fördern.

zur Webseite

Team und Kontakt

Leitung des Teams Forschung und Transfer

Vizepräsidentin für Forschung

Prof. Dr.-Ing. Irina Smirnova

Tel.: +49 40 428 78 30 40

Email: vpf(at)tuhh(dot)de