Berufsorientierung und Berufseinstieg

Eine gute Karriereplanung bedeutet, sich frühzeitig mit möglichen Branchen, Tätigkeitsfeldern und Arbeitgebenden auseinander zu setzen und auch, sich selbst zu erkunden.

Das Career Center-Team unterstützt Sie gerne bei Ihrer Selbsterkundung durch

  • Einzelberatung
  • Workshops und Netzwerkveranstaltungen im Semesterprogramm, bei denen Sie auch Unternehmen besuchen und direkten Kontakt mit Mitarbeitenden aufnehmen können (z. B. TUHH Alumni & Career Talk, Karrierewege und mehr)
  • Modul Berufsfelderkundung
  • Jobmesse Career Forum (jeweils im Mai, hier können Sie auch zunächst einmal auf Erkundungstour gehen: Welche Unternehmen gibt es? Welche Stellen gibt es dort?...)
  • Das PraxisPlus-Programm bietet TUHH-Studierende eine ganz besondere Praktikums-Betreuung.
  • Praxisprojekte wie Fishing for Experience: In einem interdisziplinären und internationalen Team während eines Semesters studienbegleitend an Problemstellungen im Unternehmenskontext bearbeiten.

Sprechen Sie uns gerne an:

E-Mail: career.service@tuhh.de

Telefon: +49 40 42878 4424

 

Career Center-Mitarbeitende auf einer Veranstaltung, in die Kamera lächelnd.
TU Hamburg
Drei junge Menschen (eine Frau und zwei Männer) arbeiten an einem Fahrzeug.
Photo by ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Berufliche Orientierung

Wenn Sie noch unsicher sind, wo und wie Sie nach dem Studium arbeiten wollen, helfen Ihnen diese Anregungen und Fragen weiter:

Tragen Sie zunächst einmal zusammen, welche Stärken, Kompetenzen, Fähigkeiten und Qualifikationen Sie bis jetzt erworben in Schule und Studium, Ehrenamt, Weiterbildung, durch Hobbys oder familiäre Aufgaben, Auslandsaufenthalte usw. erworben haben.

Sammeln Sie alle Informationen über sich selbst in einem Dokument oder einer Mappe. Was finden Sie über sich selbst heraus? Welche Themen oder Wünsche tauchen immer wieder auf?

 

Fragen zur Selbsterkundung

  • Was haben Sie konkret im Studium gelernt?
  • Was waren/sind Ihre Studienschwerpunkte?
  • Was interessiert Sie besonders daran?
  • Welche Sprachen sprechen Sie?
  • Welche Praxiserfahrungen haben Sie bereits gemacht?
  • Welche besonderen Projekte haben Sie z. B. schon gemeinsam mit anderen durchgeführt?

Auch ganz persönlich:

  • Welche Werte sind für Sie wichtig?
  • Was soll sich davon auch im Berufsleben wiederfinden?

Welche Vorstellungen haben Sie von Ihrem zukünftigen Berufsalltag?

  • Wie soll die Arbeitsumgebung aussehen?
  • Möchten Sie in einem internationalen Umfeld arbeiten?
  • Möchten Sie reisen?
  • Arbeiten Sie lieber im Team oder allein?
  • Spielen Arbeitszeiten eine Rolle?
  • Was ist Ihnen wichtig und was unwichtig?
  • Welchen Eindruck haben diese von Ihren Fähigkeiten und Kompetenzen?
  • Was können Sie aus Stellenanzeigen herauslesen? Welche Informationen erhalten Sie über die Tätigkeiten und Aufgabenbereiche? Welche Qualifikationen werden gesucht?

Analysieren Sie dann, welche Informationen Ihnen noch fehlen. Worüber möchten Sie mehr wissen? Wer kann Ihnen weiterhelfen?

Praktikum

Wichtig ist es, dass Sie eine Tätigkeit wählen, die Ihnen Spaß macht. Und die beste Möglichkeit, herauszufinden, ob eine Tätigkeit oder ein Unternehmen wirklich zu einem passt, ist immer noch: Ausprobieren!

Daher haben wir in der Rubrik "Praxiserfahrung/Praktika" Informationen und Tipps für sie zusammengestellt.

Frau steht vor einer Glasscheibe, auf der "Internship" geschrieben wurde.
AdobeStock_140726844
Ein junger Mann schaut zu einer jungen Frau. Beide tragen weiße Kittel und Schutzbrillen und stehen an einer technischen Anlage.
TU Hamburg

Karrieretipps für Frauen

Trotz eines steigenden Anteils von Studentinnen an den Hochschulen, sind Frauen noch immer insbesondere in den naturwissenschaftlich-technischen und ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen unterrepräsentiert.

Wir haben einige Organisationen und Plattformen zusammengestellt, die Studentinnen und Absolventinnen in MINT-Studiengängen beim Berufseinstieg und der Karriereplanung unterstützen.

Hamburg Welcome Portal

On the page Hamburg Welcome Portal you will find a lot of useful information about the like: Working in Hamburg, Job Portals, Industry Sectors, Working Conditions, Internships, Application and so on.

Blick über die Hamburger Alster auf Rathaus und Elbphilharmonie, im Vordergrund einige Segelboote.
Photo by Niklas Ohlrogge on Unsplash

Ein eigenes Unternehmen gründen?

Vielleicht haben Sie aber auch ganz konkrete Ideen, die Sie in einem eigenen Unternehmen umsetzen möchten?

Es gibt in Hamburg zahlreiche Initiativen und Organisationen, die Sie bei den Vorüberlegungen und den ersten Schritten unterstützen und mit Ihnen gemeinsam Wege der Finanzierung suchen.

Für Studierende der Hamburger Hochschulen empfehlen sich besonders diese Anlaufstellen:

Start-up Dock

Als Gründungszentrum fördert das Startup Dock seit 2013 innovative Startups aus dem Hochschulbereich. Der Ursprung liegt an der TU Hamburg. Das Startup Dock ist mit der TUHH Teil des Projekts beyourpilot und des Verbunds Startup Port.

Es bieten ein Full Service-Programm für Startups in der Frühphase. Die Teams profitieren von individueller Beratung, Workshops, Events und dem Netzwerk in die Hamburger Hochschul- und Gründerszene sowie zu relevanten Unternehmen.

beyourpilot

Die größten Hamburger Hochschulen und das DESY haben sich zusammengeschlossen, um mit der Plattform beyourpilot die Gründungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern noch besser und effektiver zu fördern und zu unterstützen. Gründungsinteressierte aus dem Hochschulbereich finden hier einen zentralen Zugang zu den gründungsunterstützenden Einheiten aller teilnehmenden Einrichtungen. Neben Beratung und Informationen bietet beyourpilot auch Workshops für Gründungsinteressierte an wie z. B. die Online-Workshopreihe "Gründungstoolbox"

Handwerkskammer Hamburg

Sie haben eine geniale Geschäftsidee und brauchen dafür einen Produktions- bzw. Dienstleistungsbetrieb? Übernehmen Sie doch einen etablierten Handwerksbetrieb.

Die Nachfolgelotsen der Handwerkskammer Hamburg unterstützen Sie dabei, den richtigen Übernahmebetrieb zu finden. Sie stellen Ihnen Betriebe vor, begleiten Ihren Übernahmeprozess und beraten Sie zu allen wichtigen Themen (Businessplan, Finanzierung, etc.).

Zu sehen ist eine Hand mit einem zwischen Zeige- und Mittelfinger eingeklemmten Stift, die auf den Bildschirm eines Laptops deutet.
TU Hamburg
Unsere Angebote im Überblick