Materialwissenschaft, Master of Science

Die Materialwissenschaft ist eine Brückendisziplin mit starken Bezügen gleichermaßen zu den naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern und zur technologischen Anwendung. Dies ist Dein Studienfach, wenn Du nach dem Bachelorstudium zum Beispiel der Physik, Chemie oder Kristallographie Dein Fachwissen und Deine Fähigkeiten in spannende anwendungsrelevante Aufgaben einbringen willst. Es ist Dein Studienfach, wenn Du nach dem Bachelorstudium der Ingenieurwissenschaft Deine Kompetenz für technisch relevante naturwissenschaftlichen Themen stärken willst. Unsere Gesellschaft baut auf und mit Materialien — hilf als Materialwissenschaftler*in mit, sie neu zu denken und zu gestalten für eine bessere Zukunft!

Als Materialwissenschaftler*in erforscht und entwickelst Du neue Materialsysteme als Grundlage für innovative Produkte, oder Du bringst Deine Kompetenz an übergeordnete Stelle im großen Prozess der Produktentwicklung ein. Die Auslegung der dritten Schraube von links überlässt Du den anderen. Mit Deiner breit aufgestellten Ausbildung erwirbst Du Dir besonders vielfältige Optionen für Deine spätere Spezialisierung auf einem von vielen Arbeitsgebieten.

Steckbrief

Studiengang
Materialwissenschaft
Abschluss:
Master of Science (M.Sc.)
Akkreditierung:
Vom Akkreditierungsrat der Kultusministerkonferenz akkreditierter Studiengang
Regelstudienzeit:
4 Semester
Leistungspunkte nach ECTS:
120
Unterrichtssprache:
Deutsch
(einzelne Lehrveranstaltungen auf Englisch)
Studienform:
Vollzeitstudium
Studienbeginn:
Wintersemester oder Sommersemester
Bewerbungszeitraum:
1. Juni – 15. Juli und 1. Dezember – 15. Januar
Zugangsvoraussetzungen:
Bachelorabschluss in einem grundlagenorientierten Studiengang der Ingenieurwissenschaften oder der Naturwissenschaften, sowie materialwissenschaftliche Grundkenntnisse (siehe fachspezifische Anforderungen)
Zulassungbeschränkung:
Nein
Duales Studium möglich:
Ja

Was zeichnet den Studiengang aus?

Der akkreditierte Studiengang Materialwissenschaft ist speziell auf Dich als Bachelor-Absolvent*in entweder der Ingenieurwissenschaften oder auch der Naturwissenschaften oder der Materialwissenschaft zugeschnitten. Wir haben ihn so aufgebaut, dass er Dich bei diesen Vorkenntnissen abholt und Dich mit einem speziell für diesen Studiengang entwickelten und ständig modernisierten Kernprogramm zu eine*r jungen Materialexpert*in ausbildet.

Welche Kompetenzen brauche ich auf dem Weg zu besten Berufschancen? Wir, Deine Dozenten, sind besonders stolz darauf, dazu ein Vorlesungsangebot eigens für Deinen Studiengang aufgebaut zu haben. Lehrbuchinhalte und aktuelle Forschung — unser junges und stetig aktualisiertes materialwissenschaftliches Curriculum baut auf Deiner Vorbildung auf und unterstützt Dich optimal auf dem Weg in den Beruf oder zur Promotion.

Unser Curriculum führt Dich im 1. Studienjahr in die Grundlagen ein. Im 2. Studienjahr kannst Du Dich im Wesentlichen auf die Mitarbeit hands-on in der Forschung zu Deinem Lieblingsthema konzentrieren — dort ist der TUHH-Studiengang Materialwissenschaft mit einer großen Projektarbeit und der Masterarbeit besonders forschungsstark.

Konstruktionswerkstoffe, Modellierung, Nano-und Hybridmaterialien — mit seinem Vertiefungsoptionen bietet Dir Dein TUHH-­­Studiengang Materialwissenschaft zudem interessante Wahlmöglichkeiten für die Gestaltung und Vertiefung Deines Studiums.

Hamburg ist nicht nur eine Region mit höchster Dynamik und besten Wachstums- und Berufschancen — es ist eine pulsierende Metropole mit hoher Lebensqualität. Kultur, Sport, Elbstrand, lange Nächte – Hamburg bietet vieles über das Studium hinaus. Neben den vielfältigen Möglichkeiten zum Feiern ist Hamburg auch bekannt für sein großes kulturelles Angebot und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die entdeckt werden wollen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

In unserem deutschlandweit einzigartigen Curriculum vermitteln wir Dir klassische wie auch aktuelle materialwissenschaftliche Fragestellungen, immer mit Blick auf die technologische Relevanz, und lückenlos vom Atom bis hin zum Bauteil. Deine Dozenten sind international renommierte Experten für Materialphänomene auf allen Skalen, von der Quantenmechanik über Nanostrukturen, moderne Verbund- oder Biomaterialien bis hin zur Mikrosystemtechnik. Wir erklären für Dich den Aufbau, die Eigenschaften und die Designprinzipien von Materialien, ausgehend von den atomaren Strukturen und Prozessen bis hin zum Verhalten in Bauteilen.

Im Mittelpunkt des ersten Studienjahrs stehen die Kernthemen das Fachs: Physik und Chemie von Materialien, Methoden in Experiment, Theorie und skalenübergreifender Modellierung, mechanische Eigenschaften angefangen von Molekülen über idealisierte einkristalline Zustände bis hin zum realen Material, Phasenübergänge und Gefügedesign, Eigenschaften von Funktionsmaterialien.

Vertiefungsrichtungen erschließen für Dich die Felder Nano- und Hybridmaterialien, Konstruktionsmaterialien und Materialmodellierung.

Das zweite Studienjahr steht ganz im Zeichen Deiner hands-on Mitarbeit in der aktuellen Forschung. Dazu haben wir ein großes Studienprojekt zu aktuellen Forschungsthemen der Materialwissenschaft vorgesehen, zusätzlich zu Deiner Masterarbeit.

Was kann ich später beruflich machen?

Werkstoffe – Dein Studienfach – sind die Grundlage für Produkte und Produktinnovationen. Deutschlands wichtigste werkstoffbasierte Branchen, darunter Fahrzeug- und Maschinenbau, chemische Industrie, Energietechnik, Elektro- und Elektronikindustrie sowie Metallerzeugung und -verarbeitung, erzielen einen jährlichen Umsatz von nahezu einer Billion Euro und beschäftigen rund fünf Millionen Menschen. Für Dich als Materialwissenschaftler*in bieten sich beste Berufschancen. Dabei ist die Breite der Tätigkeitsprofile einzigartig, die findest Du nur hier.

Materialwissenschaftler*innen entwickeln gänzlich neue Materialkonzepte – zum Beispiel in aktuellen Schlüsselfeldern wie der Energiespeicherung und Umwandlung oder dem strukturellen Leichtbau für nachhaltige Mobilität – oder sie verbessern existierende Werkstoffe und passen sie an die ständig wechselnden Anforderungen des globalen Wettbewerbs an. Mit ihrer Expertise zu den komplexen Auswirkungen von Struktur, Zusammensetzung, Verarbeitungsschritten und den Last- und Umwelteinflüssen auf die Leistungsfähigkeit und das Verhalten von Werkstoffen im praktischen Einsatz stellen sie zudem ein Bindeglied zwischen Konstruktion und Produktion dar.

Dir als Materialwissenschaftler*in öffnen sich also Tätigkeitsfelder von der Grundlagenforschung bis zur Produktion, von der atomistischen Modellierung bis zur Konstruktion, von der Qualitätssicherung bis zum Patentwesen, und von Forschungs- und Entwicklungsabteilungen großer oder mittelständischer Unternehmen bis zu Universitäten oder staatlichen Forschungseinrichtungen.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Der Studiengang richtet sich an Dich als Bachelor-Absolvent*in sowohl der Ingenieurwissenschaften als auch der Physik, der Chemie oder natürlich auch der Materialwissenschaft. Mitbringen solltest Du einfache Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Materialwissenschaft, vor allem aber Neugierde auf spannende Materialthemen, die wir Dir präsentieren und zu denen wir Dich hinführen.

Dein Bachelorstudium war nicht Materialwissenschaft? Kein Problem — der überwiegenden Mehrzahl Deiner Kommiliton*innen geht es genauso. Wir haben das Curriculum spezifisch so aufgebaut, dass es Dich abholt, und freuen uns auf Dich als Student*in.

Außerdem musst du die Fachspezifischen Anforderungen für den Masterstudiengang erfüllen! Im Bachelorstudium musst du zusammengezählt 100 ECTS in den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenfächern Physik, Chemie und Mathematik, Materialwissenschaft, Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen (Mechanik, Thermodynamik, Elektrotechnik) und Programmieren erbracht haben.

Wie bewerbe ich mich?

Du kannst dich jährlich zum Wintersemester im Zeitraum vom 1. Juni bis zum 15. Juli und zum Sommersemester im Zeitraum vom 1. Dezember bis zum 15. Januar bewerben. Hierzu benötigst du einen Bachelorabschluss in einem grundlagenorientierten Studiengang der Ingenieurwissenschaften oder der Naturwissenschaften, sowie materialwissenschaftliche Grundkenntnisse (siehe fachspezifische Anforderungen). Interessierst Du Dich für ein Studium zum M.Sc. Materialwissenschaft und hast keinen deutschen Bachelorabschluss, musst Du für die Bewerbung und Immatrikulation ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Wir führen ein Online-Bewerbungsverfahren durch.

Weitere Fragen?

Was erleichtert mir den Studieneinstieg?

Um dir den Studieneinstieg an der TUHH zu erleichtern, findest du hier verschiedene Angebote:

  • Neu@TUHH liefert dir Infos zum Studienstart, zur Anmeldung bei der Bibliothek und im Rechenzentrum
  • die Studienberatung bietet eine Orientierungseinheit für neue Masterstudierende an
Kann ich ein Auslandssemester einbauen?

Dein Studium ist DIE Gelegenheit für einen Auslandsaufenthalt — lerne Dein Studienfach aus einem anderen Gesichtspunkt kennen, lerne Sprachen, und vor allem, erlebe fremde Kulturen. Die Dozenten des Studiengangs beraten und unterstützen Dich gerne bei der Gestaltung eines Auslandssemesters.

Kann ich den Studiengang auch dual studieren?

Ja, das kannst du! Alle Masterstudiengänge der TU Hamburg können dual studiert werden. Seit 2003 bietet die Technische Universität Hamburg in Kooperation mit über 50 Kooperationsunternehmen ihre Bachelor- und Masterstudiengänge auch in einer dualen Studienvariante an.

Das Studienkonzept kombiniert das komplette Universitätsstudium mit der Berufspraxis im Ingenieurbereich. Die Studierenden sind bei einem unserer Kooperationsunternehmen angestellt und bilden als studiengangsübergreifende Kohorten das ganze Spektrum der Ingenieurwissenschaften ab.

Abgerundet wird das Studium durch Seminare zur Entwicklung der Sozialkompetenz, so dass sich die Absolvent*innen den Herausforderungen der Arbeitswelt verantwortungsvoll stellen können.

Weitere Informationen zum dualen Studium an der TU Hamburg findest du hier: https://dual.tuhh.de/  

Welche Möglichkeiten zur Promotion gibt es?

Unser forschungsintensiver Studiengang bringt Dich bereits während des Studiums in Kontakt mit einer international sichtbaren Materialforschung an der TUHH und an ihren Partnerinstitutionen. Unser drittmittelstarkes Forschungsumfeld bietet Dir vielfältige Möglichkeiten, gerade auch für die Promotion und die Profilierung im akademischen Umfeld.

Der Sonderforschungsbereich „Maßgeschneiderte Multiskalige Materialsysteme“ sowie das Hamburger Zentrum für Hochleistungsmaterialien betonen die internationale Spitzenforschung der Dozenten des Studiengangs bei modernen, multiskaligen Struktur- und Funktionsmaterialien.

Dozenten des Studiengangs forschen neben der TUHH auch am Helmholtz-Zentrum Hereon, dass mit starken Partnern in der Technologie kooperiert, und am Deutschen Elektronen Synchrotron DESY, eines der weltweit leistungsstärksten Zentren für die Erforschung von Materialien mit Synchrotronstrahlung.

 

Wie ist das Campusleben?

Die TU Hamburg ist eine der jüngsten Universitäten Deutschlands. Auf dem übersichtlichen und gemütlichen Campus lernst du schnell deine neuen Kommiliton*innen kennen und im Frühling und Sommer laden zahlreiche Sitzgelegenheiten und Grünflächen zum gemeinsamen Verweilen an der frischen Luft ein. In einer fast familiären Atmosphäre feiern wir jedes Jahr im Juni unser Sommerfest, bei dem auch unsere TU-eigene Bierbrau-AG „Campusperle“ ihre Kreationen anbietet. Natürlich kannst du dich auch in unseren zahlreichen AGs einbringen, die auch regelmäßig Veranstaltungen organisieren, z.B. Vorführungen der Kino-AG, Konzerte von SingING oder SymphonING oder die Teilnahme der HULKs an internationalen Roboter-Fußball-Meisterschaften.

Wenn du dich für ein Studium an der TUHH entscheidest, entscheidest du dich auch für Hamburg, die Metropole an der Elbe, Deutschlands zweitgrößte Stadt und mit Sicherheit seine schönste. Hamburg verbindet Urbanität und Maritimes und ist gleichzeitig Deutschlands grünste Millionenstadt. Hier wird dir nie langweilig: Tagsüber Rudern auf den Fleeten oder Joggen im Stadtpark, Sonnenuntergang an der Elbe, ein Konzert in der Elbphilharmonie oder ein Kneipenabend auf der Schanze und der Fischmarkt bei Morgengrauen. Hier findest du alles für Unternehmungslustige, aber auch zahlreiche ruhige Orte zum Innehalten. Gemeinsam mit deinen Kommiliton*innen wirst du Hamburg und seine Schätze sicher schnell erkunden und deinen neuen Lieblingsort kennenlernen.

Wo finde ich die studiengangsrelevanten Ordnungen?

Alle Modalitäten zur Zulassung zum Masterstudium Materialwissenschaft sind in der Satzung über das Studium geregelt.

Die Rahmenbedingungen für die Prüfungen an der TUHH legen die Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (ASPO) und die Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) fest. Das Modulhandbuch beschreibt die konkrete Ausgestaltung der im Studienplan vorgesehenen Module und deren Lernziele. Sie liefern auch Informationen zu Inhalt, empfohlenen Vorkenntnissen und Literatur zur Vorbereitung.

Alle studiengangsrelevanten Ordnungen findest du hier.

Wer begleitet mich nach dem Studium?

Career Center und Alumninetzwerk TU&You

Das TUHH-Career Center unterstützt Studierende und Absolvent*innen im Übergang von der Hochschule in den Beruf. Die Angebote umfassen dabei unter anderem Firmenkontaktmessen, das TUHH-PraxisPlus Praktikumsprogramm für angehende Masterstudierende der TUHH, Fallstudienworkshops und Bewerbungstrainings. Das Alumni-Netzwerk TU&YOU bietet durch vielfältige Veranstaltungen wie Forschungsnachmittage, Homecoming-Events und Jubiläen die Möglichkeit bereits als Studierender Kontakte zu ehemaligen TU-Angehörigen zu knüpfen.

www.tuhh.de/careercenter

www.tuandyou.de

Wer berät mich?

Wenn du Fragen zu deinem Studium hast, kannst du dich jederzeit an die Zentrale Studienberatung wenden oder auch an die Studiengangsleitung und die Studiengangsberater*innen wenden!

Studiengangsleitung

Prof. Dr.-Ing. Jörg Weißmüller
M-22 Werkstoffphysik und -technologie
  • Werkstoffphysik und -technologie
Eißendorfer Straße 42 (M),
21073
Gebäude M, Raum 1503
Tel: +49 40 42878 3035
Logo

Der Studiengang ist thematisch im Forschungsfeld Advanced Materials & (Bio-)Processes angesiedelt.

Der Studiengang ist akkreditiert.

 

Downloads

Broschüre zum Masterstudiengang Materialwissenschaft