DE
Kalender
Standort
DE
Kalender
Standort
Bewirb dich jetzt bis zum 15. Juli für dein Bachelor- oder Masterstudium an der TU Hamburg.

 

Karl H. Ditze Preis der TUHH

Ausschreibung 2024

I. Karl H. Ditze Preis der TUHH für innovative studentische Ideen und Initiativen

Zielgruppe: ausschließlich Studierende

Zielsetzung: Mit dem Preis werden Studierende ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die TUHH verdient gemacht haben. Preiswürdig sind innovative Initiativen und Projekte sowie Studienleistungen von Studierenden, die das Renommee der TUHH als internationale Hochschule mit hohem Leistungs- und Qualitätsanspruch befördern.

Preishöhe: maximal 1.500 €

Auswahlgremium: Präsidium der TUHH

Vorschläge (keine Selbstvorschläge!) können eingereicht werden:
per E-Mail an Astrid Holst-Meyhöfer (Holst-Meyhoefer(at)tuhh.de) und in Kopie an stiftung(at)tuhh(dot)de

Bewerbungsfrist: 15. März 2024

Preisverleihung:  Juni/Juli 2024

Ausgezeichnet werden könnten z. B. Projekte und Initiativen,

  • die das Campusleben fördern und das Gemeinschaftsgefühl von Studierenden stärken,
  • die Integration ausländischer Studierender an der TUHH unterstützen,
  • den Studienerfolg und Berufschancen Studierender fördern,
  • den Campus als Begegnungsstätte verschönern und attraktiver gestalten.

Bisher wurden in dieser Kategorie ausgezeichnet:

2000 - Arne Seidel und Thorsten Uelzen

2001 - Unifilm AG

2002 - Fachschaft Schiffbau

2003 - fünf Studierende für ihr außerordentliches Engagement, u.a. für das TUHH-Jubiläum

2004 - Sebastian Eicke sowie das Team des Akademischen Auslandsamtes (Preisgeld für Tutorenschulungen)

2005 - Brauerei AG

2006 - TUHH-Orchester SymphonING sowie Ditze Sonderpreis an Benedikt Schetelig

2007 - Ingenieure ohne Grenzen e.V.

2008 - African Student Organization (AStO) und Christian Schnabel

2009 - IEEE Student Branch Hamburg

2010 - Theater AG

2011 - Tutorengruppe der Koordinierungsstelle Infotronik/Mechatronik

2012 - e-gnition Hamburg e.V.

2013 - RuderING AG, studentisches Team sowie „Medientechnik“: Dirk Göttsche, Hauke Nüstedt, Christian Schnabel

2014 - Jan Rädel, B.Sc., für sein Projekt „Trinkwasser in Malambo“

2015 - Projekt „ArtRoom“ (internationale Malgruppe)

2016 - Schahin Akbari, Tahani Alseik, Gabriele Grütter

2017 – Till Rummenhohl, RobotING

2019 - Indian Student Association

2021 - RuderING AG, studentisches Team, sowie Ingenieure ohne Grenzen e.V. / Technik ohne Grenzen e.V.

2022 - Tutorinnen und Tutoren des Repetitoriums Mechanik I sowie S.Plus Studierende stärken Schülerinnen und Schüler Mentoring e.V.

2023 - Studiengangsbotschafterinnen und Studiengangsbotschafter der TUHH

II. Karl H. Ditze Preis der TUHH an Absolventinnen und Absolventen der TUHH

a) Auszeichnung von Bachelor- und Master-Arbeiten

Zielsetzung

Hervorragende Bachelor-Arbeiten sowie Master-Arbeiten aus allen Studiendekanaten, abgeschlossen im Zeitraum 01.01.2023 – 31.12.2023, die sich durch theoretisch-wissenschaftliche Qualität, Praxisbezug sowie Interdisziplinarität besonders auszeichnen, sollen mit diesem Preis ausgezeichnet werden.

Preise

Ein Preis für Bachelor-Arbeiten (Preishöhe: 1.000 Euro), ein Preis für Master-Arbeiten (Preishöhe: 1.500 Euro)

Auswahlgremium

Vorsitzender des Promotionsausschusses sowie Studiendekaninnen und Studiendekane.

Bewerbungsfrist

15. März 2024

Folgende Unterlagen sind vorzulegen:

  • die nominierte Abschlussarbeit (in elektronischer Form)
  • eine kurze (max. 1 Seite) Laudatio (s. Formular) über die Abschlussarbeit durch die vorschlagende Hochschullehrerin bzw. den vorschlagenden Hochschullehrer, die den wissenschaftlichen Fortschritt und die Praxisrelevanz hervorhebt
  • ein maximal zwei A4-Seiten umfassender Lebenslauf des bzw. der Vorgeschlagenen (mit den Kontaktdaten: E-Mail und Telefonnummer)
  • Zeugnisse zum abgeschlossenen Studium (Bachelor und Master oder Diplom/Vor-Diplom)

Einreichung

Zusendung der o. g. Unterlagen per E-Mail an Astrid Holst-Meyhöfer (holst-meyhoefer(at)tuhh(dot)de) und in Kopie an stiftung(at)tuhh(dot)de

Preisverleihung

Juni/Juli 2024

b)  Auszeichnung von Dissertationen

Zielsetzung

Hervorragende Dissertationen aus allen Studiendekanaten, abgeschlossen im Zeitraum 01.01.2023 – 31.12.2023, die sich durch theoretisch-wissenschaftliche Qualität, Praxisbezug sowie Interdisziplinarität besonders auszeichnen, sollen mit diesem Preis ausgezeichnet werden.

Preis

Ein Preis für Dissertationen (Preishöhe: 2.000 Euro)

Auswahlgremium

Vorsitzender des Promotionsausschusses sowie Studiendekaninnen und Studiendekane.

Bewerbungsfrist

15. März 2024

Bewerbungsunterlagen

  • eine kurze (max. 1 Seite) Laudatio (s. Formular) über die Abschlussarbeit durch die vorschlagende Hochschullehrerin bzw. den vorschlagenden Hochschullehrer, die den wissenschaftlichen Fortschritt und die Praxisrelevanz hervorhebt. Die nominierte Dissertation in elektronischer Form.
  • ein maximal zwei A4-Seiten umfassender Lebenslauf des bzw. der Vorgeschlagenen (mit den Kontaktdaten: E-Mail und Telefonnummer)
  • Zeugnisse zum abgeschlossenen Studium (Bachelor und Master oder Diplom/Vordiplom)
  • vollständige Liste der Veröffentlichungen (u. a. Beiträge in Fachzeitschriften und auf Tagungen sowie angemeldete bzw. erteilte Patente), die Gutachten der Dissertation sowie eine Kopie der Promotionsurkunde, aus der die Bewertung der Arbeit hervorgeht.

Einreichung

Zusendung der o. g. Unterlagen per E-Mail an Astrid Holst-Meyhöfer (holst-meyhoefer(at)tuhh(dot)de) und in Kopie an stiftung(at)tuhh(dot)de

Preisverleihung

Juni/Juli 2024

Der Stifter und die Stiftung

„Die Fürsorge für andere und die Förderung des Gemeinwohls”

Karl H. Ditze (1906 - 1993) war persönlich haftender Gesellschafter der Hamburger rotring-Werke Riepe KG. Im Alter von 73 Jahren hat der erfolgreiche Hamburger Kaufmann und Mäzen sein Gesamtvermögen in die Karl H. Ditze Stiftung eingebracht als Krönung seines Lebenswerkes. Als weitsichtiger Unternehmer mit internationalen Geschäftsbeziehungen erkannte er die Bedeutung der Förderung begabter junger Studierender, anwendungsbezogener Wissenschaften und des Gemeinwohls.

Die Karl H. Ditze Stiftung fördert verlässlich vier Hamburger Hochschulen, darunter die TUHH, und unterstützt gemeinnützige und soziale Projekte. An der TUHH werden aus Mitteln der Ditze Stiftung Auslandsstipendien, Integrationsmaßnahmen für ausländische Studierende, die Ausstattung mit Lehr- und Lernmaterial, Veranstaltungen zur Sicherung des Ingenieurnachwuchses und studentische Projekte unterstützt. Der Karl H. Ditze Preis der TUHH wird jährlich vergeben.