Maschinenbau, Bachelor of Science

Du hast Interesse, ingenieurstechnische Probleme ganzheitlich zu betrachten und zu lösen? Dann ist das Studienfach Maschinenbau genau das richtige für dich! Hier werden dir die passenden Werkzeuge an die Hand gegeben um diese Aufgabe zu meistern. Du wirst verstehen wie Konstruktion funktioniert, wie man einen Roboter programmiert, wie Flugzeuge miteinander kommunizieren, wie gewährleistet werden kann, dass Materialien halten, wie wir Energie bereitstellen können und warum Mathematik uns jeden Tag nützlich sein kann.

Steckbrief

Studiengang
Maschinenbau
Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit:
6 Semester
Leistungspunkte nach ECTS:
180
Unterrichtssprache:
Deutsch
(einzelne Lehrveranstaltungen auf Englisch)
Studienform:
Vollzeitstudium
Studienbeginn:
Wintersemester
Bewerbungszeitraum:
1. Juni – 15. Juli
Zugangsvoraussetzungen:
siehe "Bewerbung"
Zulassungbeschränkung:
Ja
Duales Studium möglich:
Ja

Was zeichnet den Studiengang aus?

Das Kernziel des Studiengangs Maschinenbau ist es, dir mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen und Methoden der Ingenieurswissenschaften zu vermitteln. Diese kannst du dann auf theoretische und praktische Probleme anwenden und Lösungen erarbeiten. Dabei bleibt dieser Studiengang im Kernstudium bewusst gesamtheitlich. Nach der Wahl der Vertiefungsrichtungen werden verschiedene Anwendungsbereiche des Maschinenbaus detailliert aufgearbeitet. Besonders ist dabei die Breite der Wahlmöglichkeiten und die Vielfalt der vermittelten Kernkompetenzen:

  • Biomechanik: Du kannst unterschiedliche Implantate und Großgeräte für Diagnose und Therapie beschreiben und ihre Funktionsweise erklären.
  • Energietechnik: Du kannst Technologien für Energieumwandlung, Energieverteilung und Energieanwendungen erklären.
  • Flugzeugsystemtechnik: Du kannst Methoden des Systems Engineering in Bezug auf Flugzeugdesign und -bau erklären.
  • Materialien der Ingenieurwissenschaften: Du kannst Charakteristika der Ingenieursmaterialien, insbesondere von Metallen, Keramiken und Strukturwerkstoffen, erklären.
  • Mechatronik: Du kannst mechatronische Systeme und ihre Funktion aus Sicht des Maschinenbaus und der Elektrotechnik erklären.
  • Produktentwicklung und Produktion: Du kannst den Produktentwicklungsprozess in allen Schritten erklären.
  • Theoretischer Maschinenbau: Du kannst Problemstellungen des Maschinenbaus auf theoretischer Grundlage beschreiben.

Mit einem Studium an der TUHH, entscheidest du dich auch für Hamburg, die Metropole an der Elbe, Deutschlands zweitgrößte Stadt und mit Sicherheit eine der schönsten. Hamburg verbindet Urbanität und Maritimes und ist gleichzeitig Deutschlands grünste Millionenstadt. Hier wird dir nie langweilig: Tagsüber Rudern auf den Fleeten oder Joggen im Stadtpark, Sonnenuntergang an der Elbe, ein Konzert in der Elbphilharmonie oder ein Kneipenabend auf der Schanze und der Fischmarkt bei Morgengrauen. Hier findest du alles für Unternehmungslustige, aber auch zahlreiche ruhige Orte zum Innehalten. Du wirst Hamburg und seine Schätze erkunden und deinen neuen Lieblingsort kennenlernen.

In Hamburg sind zahlreiche Unternehmen ansässig, die innerhalb des Maschinenbaus tätig sind. Besondere maschinenbauliche regionale Schwerpunkte sind der Schiffbau, die Luftfahrt und die Logistik. Somit ist ein Verbund von Studium und Praxis innerhalb eines dual@TUHH Studiums möglich. Weitere Informationen sind hier zu finden: dual.tuhh.de

"Warum Maschinenbau?" Miora und Lina erzählen, warum sie sich für Maschinenbau entschieden haben und wie sie mit Technik die Welt ein bisschen besser machen wollen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Grundsätzlich ist das Maschinenbaustudium in zwei Abschnitte aufgeteilt. Der erste umfasst das Hauptstudium (138 ECTS). Darin sind Grundlagenfächer, wie Mathematik, Mechanik, Fertigungstechnik, Informatik, Werkstoffwissenschaften, Thermodynamik, Konstruktionslehre, Elektrotechnik, Strömungsmechanik, Mess- und Regelungstechnik sowie Betriebswirtschaftslehre, enthalten. Diese fördern deine kernfachliche Kompetenz, um eine branchenübergreifende ingenieurstechnische Zusammenarbeit zu ermöglichen. Neben diesen ist im ersten Fachsemester das Teamprojekt Maschinenbau vorgesehen, indem du spannende Konstruktionsprobleme anwendungsnah und praktisch lösen kannst.

Der zweite Teil besteht aus der zu wählenden Vertiefungsrichtung (18 ECTS). Du kannst hierbei zwischen den folgenden Vertiefungen wählen und setzt damit in deinem Maschinenbaustudium einen bewussten Akzent:

  • Biomechanik
  • Energietechnik
  • Flugzeug-Systemtechnik
  • Materialien in den Ingenieurwissenschaften
  • Mechatronik
  • Produktentwicklung und Produktion
  • Theoretischer Maschinenbau

Neben der Vertiefungsrichtung ist auch die Wahl von Nichttechnischen Ergänzungskursen (6 ECTS), worunter bspw. auch Sprachkurse zählen, und eine Wahl innerhalb der technischen Fächer (6 ECTS) vorgesehen.

Die Bachelorarbeit (12 ECTS) im sechsten Semester rundet dein Studium ab. Diese kann entweder in einem universitätsinternen Forschungsinstitut oder innerhalb eines externen Unternehmens oder eines externen Instituts angefertigt werden.

Was kann ich später beruflich machen?

Mit dem Abschluss des Maschinenbaustudiums kannst du in den weitreichenden Feldern des Maschinenbaus tätig werden. Beispielsweise kannst du Maschinen und Produktionsanlagen planen und berechnen, neue Produkte oder Werkstoffe entwickeln und testen, die Produktion gestalten oder in der Qualitätssicherung oder im Vertrieb tätig sein. Damit kannst du innerhalb der Wirtschaft tätig werden oder aufbauend ein Masterstudium an der TUHH durchführen. Dieses richtet sich i.d.R. nach deiner gewählten Vertiefungsrichtung.

Schau dir hier an, was die Alumni Lena Harnisch und Zita Katharina Lucius über Ihr Studium an der TUHH und ihren jetzigen Beruf erzählen!

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Du interessierst dich für Technik und ingenieurstechnische Fragestellungen und willst bestehende Defizite durch dein Know-How lösen? Du kannst Probleme ganzheitlich erfassen und mathematisch-naturwissenschaftlich lösen? Du willst die Methoden und Werkzeuge erlenen mit denen du bspw. Anlagen planen, Flugzeuge entwerfen, Implantate konstruieren, Roboter befähigen oder Elemente dreidimensional drucken kannst? Dann bist du im Maschinenbau genau richtig!

Für das Studium im Maschinenbau ist eine allgemeine Hochschulreife oder vergleichbar notwendig. Dabei fließen die Gesamtnote sowie die Fachnoten der Mathematik in die Bewertung deiner Bewerbung ein.

Wie bewerbe ich mich?

Du kannst dich jährlich zum Wintersemester im Zeitraum vom 1. Juni 2022 bis zum 15. Juli 2022 bewerben. Hierzu benötigst du eine Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur). Ist diese im Ausland erworben, brauchst Du einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse.

Mach dich fit fürs Studium mit MINTFIT! Mit diesem kostenlosen Online-Test überprüfst du dein Wissen in den MINT-Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Informatik. Anhand von bearbeiteten Testaufgaben erhältst du schnell ein individuelles Feedback deines Wissenstands. Fehlende Kenntnisse kannst du problemlos selbstständig mit den angeschlossenen E-Learning-Kursen nachholen.

Um Ihr Studium an der TU Hamburg abschließen zu können, müssen Sie ein zehnwöchiges Grundpraktikum absolvieren. Es ist möglich, das Grundpraktikum im Laufe des Studiums zu absolvieren, wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, dies schon vor dem Studium zu tun.

Weitere Fragen?

Was erleichtert mir den Studieneinstieg?

Um dir den Studieneinstieg an der TUHH zu erleichtern, findest du hier verschiedene Angebote:

  • Neu@TUHH liefert dir Infos zum Studienstart, zu Vorkursen, zurOrientierungswoche, StartING@TUHH, Anmeldung bei der Bibliothek und im Rechenzentrum
  • Brückenkurse in Informatik, Mathematik, Programmieren
Kann ich ein Auslandssemester einbauen?

Sowohl ein Studium, als auch ein Praktikum, im Ausland sind möglich. Diese sind nicht im Studienplan berücksichtigt oder verpflichtend. Daher empfiehlt es sich, diese Pläne bspw. in einem konsekutiven Masterstudium weiter zu verfolgen.

Kann ich Maschinenbau auch dual studieren?

Ja, das kannst du! Alle Bachelorstudiengänge der TU Hamburg können dual studiert werden. Seit 2003 bietet die Technische Universität Hamburg in Kooperation mit über 50 Kooperationsunternehmen ihre Bachelor- und Masterstudiengänge auch in einer dualen Studienvariante an.

Das Studienkonzept kombiniert das komplette Universitätsstudium mit der Berufspraxis im Ingenieurbereich. Die Studierenden sind bei einem unserer Kooperationsunternehmen angestellt und bilden als studiengangsübergreifende Kohorten das ganze Spektrum der Ingenieurwissenschaften ab.

Abgerundet wird das Studium durch Seminare zur Entwicklung der Sozialkompetenz, so dass sich die Absolvent*innen den Herausforderungen der Arbeitswelt verantwortungsvoll stellen können.

Weitere Informationen zum dualen Studium an der TU Hamburg findest du hier: https://dual.tuhh.de/  

Welche Masterstudiengänge gibt es?

Nach dem Abschluss des Bachelorstudiengangs Maschinenbau bietet sich die Fortsetzung in einem der folgenden Masterstudiengänge an:

Wie ist das Campusleben?

Die TU Hamburg ist eine der jüngsten Universitäten Deutschlands. Auf dem übersichtlichen und gemütlichen Campus lernst du schnell deine neuen Kommiliton*innen kennen und im Frühling und Sommer laden zahlreiche Sitzgelegenheiten und Grünflächen zum gemeinsamen Verweilen an der frischen Luft ein. In einer fast familiären Atmosphäre feiern wir jedes Jahr im Juni unser Sommerfest, bei dem auch unsere TU-eigene Bierbrau-AG „Campusperle“ ihre Kreationen anbietet. Natürlich kannst du dich auch in unseren zahlreichen AGs einbringen, die auch regelmäßig Veranstaltungen organisieren, z.B. Vorführungen der Kino-AG, Konzerte von SingING oder SymphonING oder die Teilnahme der HULKs an internationalen Roboter-Fußball-Meisterschaften.

Wenn du dich für ein Studium an der TUHH entscheidest, entscheidest du dich auch für Hamburg, die Metropole an der Elbe, Deutschlands zweitgrößte Stadt und mit Sicherheit seine schönste. Hamburg verbindet Urbanität und Maritimes und ist gleichzeitig Deutschlands grünste Millionenstadt. Hier wird dir nie langweilig: Tagsüber Rudern auf den Fleeten oder Joggen im Stadtpark, Sonnenuntergang an der Elbe, ein Konzert in der Elbphilharmonie oder ein Kneipenabend auf der Schanze und der Fischmarkt bei Morgengrauen. Hier findest du alles für Unternehmungslustige, aber auch zahlreiche ruhige Orte zum Innehalten. Gemeinsam mit deinen Kommiliton*innen wirst du Hamburg und seine Schätze sicher schnell erkunden und deinen neuen Lieblingsort kennenlernen.

Wo finde ich die studiengangsrelevanten Ordnungen?

Alle Modalitäten zur Zulassung zum Bachelorstudium Maschinenbau sind in der Satzung über das Studium geregelt.

Die Rahmenbedingungen für die Prüfungen an der TUHH legen die Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (ASPO) und die Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) fest. Das Modulhandbuch beschreibt die konkrete Ausgestaltung der im Studienplan vorgesehenen Module und deren Lernziele. Sie liefern auch Informationen zu Inhalt, empfohlenen Vorkenntnissen und Literatur zur Vorbereitung.

Alle studiengangsrelevanten Ordnungen findest du hier.

Wer begleitet mich nach dem Studium?

Career Center und Alumninetzwerk TU&You

Das TUHH-Career Center unterstützt Studierende und Absolvent*innen im Übergang von der Hochschule in den Beruf. Die Angebote umfassen dabei unter anderem Firmenkontaktmessen, das TUHH-PraxisPlus Praktikumsprogramm für angehende Masterstudierende der TUHH, Fallstudienworkshops und Bewerbungstrainings. Das Alumni-Netzwerk TU&YOU bietet durch vielfältige Veranstaltungen wie Forschungsnachmittage, Homecoming-Events und Jubiläen die Möglichkeit bereits als Studierender Kontakte zu ehemaligen TU-Angehörigen zu knüpfen.

www.tuhh.de/careercenter

www.tuandyou.de

Wer berät mich?

Wenn du Fragen zu deinem Studium hast, kannst du dich jederzeit an die Zentrale Studienberatung wenden oder auch an die Studiengangsleitung und die Fachschaft Maschinenbau wenden!

Außerdem stehen dir folgende Fachberater*innen für die Vertiefungsrichtungen zur Verfügung:

  • Biomechanik: Prof. Michael Morlock
    Raum K3514
    040 42878 3053
    morlock@tuhh.de
  • Energietechnik: Prof. Arne Speerforck
    Raum L0011
    040 42878 3144
    arne.speerforck@tuhh.de
  • Flugzeug-Systemtechnik: Prof. Frank Thielecke
    040 42878 8201
    frank.thielecke@tuhh.de
  • Materialien in den Ingenieurwissenschaften: Prof. Jörg Weißmüller
    Raum M1503
    040 42878 3035
    weissmueller@tuhh.de
  • Mechatronik: Dr.-Ing. Martin Gomse
    Raum L2011
    040 42878 3134
    Martin.gomse@tuhh.de
  • Produktentwicklung und Produktion: Prof. Dieter Krause
    Raum L1001
    040 42878 3231
    krause@tuhh.de
  • Theoretischer Maschinenbau: Prof. Robert Seifried
    Raum M0511
    040 42878 30 20
    robert.seifried@tuhh.de

Der Studiengang ist akkreditiert.