Bau- und Umweltingenieurwesen, Bachelor of Science

Wie müssen Bauwerke bemessen werden, um 500 Jahre zu halten? Wie sicher sind unsere Brücken? Wie nachhaltig sind unsere Gebäude? Gibt es selbstheilende Materialien oder solche, die nicht ermüden? Wie können wir Überschwemmungen verhindern? Welche Herausforderungen gelten für Bauten im und am Wasser? Wie gelingt die perfekte Entsorgung von Giftstoffen? Wie stellen wir die Sauberkeit des Grundwassers sicher? Wie garantieren wir allen Menschen Zugang zu Trinkwasser? Wie können wir den Klimawandel aufhalten und seine Folgen kontrollieren?

Werde Bau- und Umweltingenieur*in und helfe mit, unsere Zukunft klima- und ressourcenschonend zu gestalten. Wir bieten mit dem Studiengang „Bau- und Umweltingenieurwesen“ eine deutschlandweit einzigartige Kombination der beiden eng miteinander verbundenen Fachdisziplinen Bauingenieurwesen und Umweltingenieurwesen an, die stets zusammen gedacht werden sollten:
Das Bauingenieurwesen gilt als älteste Disziplin der Ingenieurwissenschaften und befasst sich mit Planung, Bau und Instandhaltung von Wohn-, Büro- und Verwaltungsgebäuden, Industriebauten, Brücken, Straßen, Schienenwegen, Tunneln, Flugplätzen, Häfen, Kanälen, Deichen und Dämmen.
Das Umweltingenieurwesen beschäftigt sich mit Planung und Bau von Versorgungs- und Entsorgungssystemen und städtischer Infrastruktur, mit der Bewirtschaftung von Gewässern, Grundwasser, Abwässern und Abfällen sowie mit den grundsätzlichen Fragen des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit. Durch die Verknüpfung von Fachwissen, technischen und kommunikativen Fähigkeiten bilden wir Ingenieur*innen aus, die interdisziplinär und lösungsorientiert denken.

Was zeichnet den Studiengang aus?

Die Verknüpfung von Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen hat an der TU Hamburg eine lange und sehr erfolgreiche Tradition. Die Lehrinhalte des klassischen Bauingenieurwesens werden bereits in der Bachelorausbildung durch zusätzliche Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich des Umweltingenieurwesens zielgerichtet ergänzt. Zahlreiche praxisnahe Exkursionen in der Metropolregion Hamburg runden das sehr große fachspezifische Lehrangebot ab. Innovative Lehrmethoden bringen die Praxis des Bau- und Umweltingenieurwesens in die Lehrveranstaltungen. Die Bachelorarbeit als erste wissenschaftliche Arbeit wird gern in Zusammenarbeit mit Forschungsvorhaben und Praxispartnern durchgeführt. Die TU Hamburg hat zahlreiche Erasmus-Plus Partnerschaften mit europäischen Partneruniversitäten und unterstützt ein Studium im Ausland. Sie unterhält darüber hinaus ein weites Netz an Kooperationen mit Unternehmen, Behörden, Forschungsinstitutionen und weiteren Praxispartnern. Besonderer Ausdruck dieser Kooperationen sind mehrere Preise, die die Bauwirtschaft an unsere Studierende vergibt. Die TU Hamburg steht für eine sehr gute Betreuung ihrer Studierenden und die Verzahnung von Lehre, Forschung und Berufsvorbereitung.

Mit einem Studium an der TU Hamburg, entscheidest du dich auch für Hamburg, die Metropole an der Elbe, Deutschlands zweitgrößte Stadt und mit Sicherheit eine der schönsten. Hamburg verbindet Urbanität und Maritimes und ist gleichzeitig Deutschlands grünste Millionenstadt. Hier wird dir nie langweilig: Tagsüber Rudern auf den Fleeten oder Joggen im Stadtpark, Sonnenuntergang an der Elbe, ein Konzert in der Elbphilharmonie oder ein Kneipenabend auf der Schanze und der Fischmarkt bei Morgengrauen. Hier findest du alles für Unternehmungslustige, aber auch zahlreiche ruhige Orte zum Innehalten. Du wirst Hamburg und seine Schätze erkunden und deinen neuen Lieblingsort kennenlernen.

In Hamburg und Umgebung sind auch zahlreiche Unternehmen ansässig, die innerhalb des Bau- und Umweltingenieurwesens tätig sind und mit denen wir kooperieren. Somit können wir auch einen Verbund von Studium und Praxis innerhalb eines dual@TUHH Studiums ermöglichen. Weitere Informationen sind hier zu finden://dual.tuhh.de/

Rebekka erzählt darüber, wie sie ihren Traum über ihre eigene Brücke zu laufen, Wirklichkeit werden lassen kann.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Im Bachelorstudiengang Bau- und Umweltingenieurwesen steht die Grundausbildung im Vordergrund. Der Fokus liegt sowohl auf den methodischen als auch auf den theoretischen Grundlagen des Bau- und Umweltingenieurwesens. Zu Beginn des Studiums überwiegen mathematisch, naturwissenschaftliche Fächer und es werden erste Grundlagen beispielsweise in Baustoffkunde und Konstruktionslehre vermittelt.

Im vierten Semester erfolgt je nach Neigung die Wahl einer der Vertiefungen "Bauingenieurwesen", "Wasser und Umwelt" oder "Verkehr und Mobilität". Im Masterstudium kann diese Vertiefung dann konsekutiv weiter ausgebaut werden.

Neben der Vertiefungsrichtung ist auch die Wahl aus unserem Nichttechnischen Angebot (6 LP), worunter bspw. auch Sprachkurse zählen, vorgesehen.

Die Bachelorarbeit als erste wissenschaftliche Arbeit wird in der Vertiefungsrichtung gern in Zusammenarbeit mit Forschungsvorhaben und Praxispartnern durchgeführt. Die TU Hamburg hat darüber hinaus zahlreiche Erasmus-Plus Partnerschaften mit europäischen Partneruniversitäten und unterstützt ein Studium im Ausland.

Was kann ich später beruflich machen?

Mit dem Bachelorabschluss erwirbst Du Deinen ersten berufsbefähigenden akademischen Abschluss und wirst Ingenieur*in. Du kannst bereits jetzt in Dein Berufsleben starten, z.B.

  • im Hochbau, Bürogeschossbau, Brückenbau
  • im Tief- und Hafenbau, Offshorebau
  • in der Wasser- und Abwasserwirtschaft
  • im Straßenbau
  • in Forschungseinrichtungen oder in Behörden und Ämtern

Und Du kannst natürlich auch ein Masterstudium beginnen. Mit dem Bachelorstudiengang bist Du optimal auf ein weiterführendes Masterstudium vorbereitet. Ein nahtloser Übergang zu anschließenden Masterstudiengängen an der TU Hamburg ist möglich.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Für das Studium der Bau- und Umweltingenieurwesen werden eine allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder ein vergleichbarer Abschluss vorausgesetzt.

Interessierst du dich für ein Studium zum B.Sc. Bau- und Umweltingenieurwesen und hast keine deutschen Hochschulzugangsberechtigung, musst Du für die Bewerbung und Immatrikulation ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen.

Zulassungsvoraussetzung ist auch ein 10-wöchiges Grundpraktikum. Ein Nachweis über das Praktikum ist erst bis zum vierten Semester zwingend erforderlich. Wir empfehlen jedoch, es vor der Aufnahme des Studiums zu absolvieren.

Wie bewerbe ich mich?

Du kannst dich jährlich zum Wintersemester im Zeitraum vom 1. Juni 2022 bis zum 15. Juli 2022 bewerben.

Hierzu benötigst du eine Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur). Ist diese im Ausland erworben, brauchst Du einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse.

Wir führen ein Online-Bewerbungsverfahren durch.

Mach dich fit fürs Studium mit MINTFIT! Mit diesem kostenlosen Online-Test überprüfst du dein Wissen in den MINT-Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Informatik. Anhand von bearbeiteten Testaufgaben erhältst du schnell ein individuelles Feedback deines Wissenstands. Fehlende Kenntnisse kannst du problemlos selbstständig mit den angeschlossenen E-Learning-Kursen nachholen.

Weitere Fragen?

Was erleichtert mir den Studieneinstieg?

Um dir den Studieneinstieg an der TUHH zu erleichtern, findest du hier verschiedene Angebote:

  • Neu@TUHH liefert dir Infos zum Studienstart, zu Vorkursen, zur Orientierungswoche, StartING@TUHH, Anmeldung bei der Bibliothek und im Rechenzentrum
  • Brückenkurse in Informatik, Mathematik, Programmieren
Kann ich ein Auslandssemester einbauen?

Sowohl ein Studium, als auch ein Praktikum, im Ausland sind möglich. Diese sind nicht im Studienplan berücksichtigt oder verpflichtend. Daher empfiehlt es sich, diese Pläne bspw. in einem konsekutiven Masterstudium weiter zu verfolgen.

Kann ich Bau- und Umweltingenieurwesen auch dual studieren?

Ja, das kannst du! Alle Bachelorstudiengänge der TU Hamburg können dual studiert werden. Seit 2003 bietet die Technische Universität Hamburg in Kooperation mit über 50 Kooperationsunternehmen ihre Bachelor- und Masterstudiengänge auch in einer dualen Studienvariante an.

Das Studienkonzept kombiniert das komplette Universitätsstudium mit der Berufspraxis im Ingenieurbereich. Die Studierenden sind bei einem unserer Kooperationsunternehmen angestellt und bilden als studiengangsübergreifende Kohorten das ganze Spektrum der Ingenieurwissenschaften ab.

Abgerundet wird das Studium durch Seminare zur Entwicklung der Sozialkompetenz, so dass sich die Absolvent*innen den Herausforderungen der Arbeitswelt verantwortungsvoll stellen können.

Weitere Informationen zum dualen Studium an der TU Hamburg findest du hier: https://dual.tuhh.de/  

Welche Masterstudiengänge gibt es?

Nach dem Abschluss des Bachelorstudiengangs Bau- und Umweltingenieurwesen bietet sich die Fortsetzung in einem der folgenden Masterstudiengänge an:

Wie ist das Campusleben?

Die TU Hamburg ist eine der jüngsten Universitäten Deutschlands. Auf dem übersichtlichen und gemütlichen Campus lernst du schnell deine neuen Kommiliton*innen kennen und im Frühling und Sommer laden zahlreiche Sitzgelegenheiten und Grünflächen zum gemeinsamen Verweilen an der frischen Luft ein. In einer fast familiären Atmosphäre feiern wir jedes Jahr im Juni unser Sommerfest, bei dem auch unsere TU-eigene Bierbrau-AG „Campusperle“ ihre Kreationen anbietet. Natürlich kannst du dich auch in unseren zahlreichen AGs einbringen, die auch regelmäßig Veranstaltungen organisieren, z.B. Vorführungen der Kino-AG, Konzerte von SingING oder SymphonING oder die Teilnahme der HULKs an internationalen Roboter-Fußball-Meisterschaften.

Wenn du dich für ein Studium an der TUHH entscheidest, entscheidest du dich auch für Hamburg, die Metropole an der Elbe, Deutschlands zweitgrößte Stadt und mit Sicherheit seine schönste. Hamburg verbindet Urbanität und Maritimes und ist gleichzeitig Deutschlands grünste Millionenstadt. Hier wird dir nie langweilig: Tagsüber Rudern auf den Fleeten oder Joggen im Stadtpark, Sonnenuntergang an der Elbe, ein Konzert in der Elbphilharmonie oder ein Kneipenabend auf der Schanze und der Fischmarkt bei Morgengrauen. Hier findest du alles für Unternehmungslustige, aber auch zahlreiche ruhige Orte zum Innehalten. Gemeinsam mit deinen Kommiliton*innen wirst du Hamburg und seine Schätze sicher schnell erkunden und deinen neuen Lieblingsort kennenlernen.

Wo finde ich die studiengangsrelevanten Ordnungen?

Alle Modalitäten zur Zulassung zum Bachelorstudium Bau- und Umweltingenieurwesen sind in der Satzung über das Studium geregelt.

Die Rahmenbedingungen für die Prüfungen an der TUHH legen die Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (ASPO) und die Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) fest. Das Modulhandbuch beschreibt die konkrete Ausgestaltung der im Studienplan vorgesehenen Module und deren Lernziele. Sie liefern auch Informationen zu Inhalt, empfohlenen Vorkenntnissen und Literatur zur Vorbereitung.

Alle studiengangsrelevanten Ordnungen findest du hier.

Wer begleitet mich nach dem Studium?

Carreer Center und Alumninetzwerk TU&You

Das Career Center der TU Hamburg unterstützt Studierende und Absolvent*innen im Übergang von der Hochschule in den Beruf. Die Angebote umfassen dabei unter anderem Firmenkontaktmessen, das TU Hamburg-PraxisPlus Praktikumsprogramm für angehende Masterstudierende, Fallstudienworkshops und Bewerbungstrainings. Das Alumni-Netzwerk TU&YOU bietet durch vielfältige Veranstaltungen wie Forschungsnachmittage, Homecoming-Events und Jubiläen die Möglichkeit bereits als Studierender Kontakte zu ehemaligen TU-Angehörigen zu knüpfen.

www.tuhh.de/careercenter

www.tuandyou.de

Wer berät mich?

Wenn du Fragen zu deinem Studium hast, kannst du dich jederzeit an die Zentrale Studienberatung wenden oder auch an die Studiengangsleitung und die Fachschaft Bau wenden!

Studiengangsleitung

Prof. Dr.-Ing. Peter Fröhle
B-10 Wasserbau
  • Wasserbau
Denickestraße 22 (I),
21073
Gebäude I, Raum 1037
Tel: +49 40 42878 4600
Logo

Der Studiengang ist akkreditiert.