Produktentwicklung, Werkstoffe und Produktion

4 Semester Master of Science

Der konsekutive Master-Studiengang „Produktentwicklung, Werkstoffe und Produktion” bereitet Absolventen auf vielfältige Berufsbilder im Maschinenbau vor. Das Studium vertieft die ingenieurwissenschaftliche, mathematische und naturwissenschaftliche Bachelor-Ausbildung und vermittelt Kompetenzen zum systematischen, wissenschaftlichen und eigenständigen Lösen von verantwortungsvollen Aufgaben in Industrie und Forschung. Inhaltlich abgedeckt wird der Produktentstehungsprozess von der strategischen Produktplanung, über die systematische und methodische Entwicklung von Produkten inklusive Konzeptentwicklung, Konstruktion, Werkstoffauswahl, Simulation und Test bis hin zur Produktion, deren Planung und Steuerung sowie dem Einsatz von modernen Fertigungsverfahren und Hochleistungswerkstoffen.

Die Studierenden vertiefen sich in einer der drei Fachrichtungen und erwerben die Fähigkeit an den Schnittstellen der verbundenen Teildisziplinen zu arbeiten. Je nach individuellen Schwerpunkten können die Studierenden ihr Studium aufgrund des umfangreichen Angebots an Wahlpflichtfächern sehr flexibel anpassen und persönlich ausrichten.

Weitere Informationen:

Alle Modalitäten zur Zulassung sind in der Satzung über das Studium geregelt.

Die Studiengangsziele halten die Kompetenzen fest, die mit erfolgreichem Abschluß des Studiums erworben und nachgewiesen wurden. Sie dienen der Selbstverpflichtung und der Transparenz für den Arbeitmarkt. Sie finden diese in den Modulhandbüchern.

Die Modulhandbücher beschreiben die konkrete Ausgestaltung der im Studienplan vorgesehenen Module und deren Lernziele. Sie liefern auch Informationen zu Inhalt, empfohlenen Vorkenntnissen und Literatur zur Vorbereitung.

Einzelne Modulbeschreibungen finden Sie hier.

Die Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (ASPO) und die Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) legen die Rahmenbedingungen für die Prüfungen an der TUHH fest.