Bewirb dich bis zum 15. Juli für dein Bachelor- oder Masterstudium an der TU Hamburg.

Kick-Off der ahoi.digital Graduiertenschule sharing.city.college

Metropolen rund um den Globus stehen vor großen logistischen, gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen. Die rasche Urbanisierung, der Klimawandel und der demografische Wandel, konfrontiert mit Ressourcenknappheit in städtischen Gebieten, haben zu verschiedenen Stressfaktoren wie Umweltverschmutzung und Verkehrsstaus geführt, die sich direkt auf die Lebensqualität auswirken.

Die Antwort der Informatik und Technologie auf diese Herausforderungen wird oft als „Smart City“ bezeichnet. Dieses Konzept bezeichnet ein System von Systemen, in dem eine große Menge heterogener Daten, die teilweise von Internet-of-Things (IoT)-Sensoren gesammelt werden, auf intelligente Weise verarbeitet werden, um knappe Ressourcen (wie Grünflächen, Mobilitätsdienste oder Energie) effizient zu verwalten und Dienstleistungen zu schaffen, die die Lebensqualität der Bürger erhöhen.

Eine wichtige Komponente einer Smart City sind die Bürger, d.h. die Nutzer, die nicht nur einen Großteil der Daten generieren und teilen, sondern auch eine zentrale Rolle bei der Gestaltung, Förderung und Versorgung von Smart-City-Systemen und -Diensten spielen. Die Beteiligung der Nutzer an der Gestaltung, Entwicklung und Nutzung von Smart-City-Diensten ist daher entscheidend für eine nachhaltige, datenzentrierte Smart City, die wir sharing.city nennen.

Hamburg, eine der dynamischsten und am stärksten digitalisierten Städte Europas, ist ein perfekter Kandidat für eine sharing.city. Im ahoi.digital sharing.city.college erforschen die Hochschulen der Hamburger Allianz für Informatik, wie die Idee einer smarten, sharing City gelingen kann. Partner-Institutionen sind die Technische Universität Hamburg, die Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, die HafenCity Universität Hamburg und die Universität Hamburg.

Durch den Lenkungskreis, für die Technische Universität Hamburg vertreten durch Prof. Heiko Falk vom Institut für Eingebettete Systeme, wurde ein Call for Proposals unter den folgenden drei Forschungsschwerpunkten durchgeführt:
- Engineering Sharing.City
- Smart, Sharing Infrastructures
- Citizen Data Science

Die ahoi.digital Graduiertenschule sharing.city.college ist am 3.12.21 mit ihrem Kick-Off-Event gestartet. Bei diesem Online-Event stellten die Nachwuchswissenschaftler:innen und ihre PIs sich und ihre Promotionsprojekte vor:
- Data driven Decentralized Energy Trading
- DATAGRAM: Data Integrity and Trust Management for Smart Urban Data
- GeoCV: At the interface of Geoinformatics and Computer Vision - Georeferencing heterogeneous spatial data sets
- Towards intelligent assistance systems for the smart utilization of participation data for urban planning and design
- Shifting Modalities into Advanced Regional Transport/Trans-modalities
- SUSTAIN: Self-Sustainable Urban Sensing by Autonomous RIOT Networks

Weblinks:
+ Homepage sharing.city.college: https://ahoi.digital/sharing-city-college
+ Homepage ahoi.digital: https://ahoi.digital
+ Homepage Institut für Eingebettete Systeme: https://www.tuhh.de/es