Prof. Mackens
Prof. Lindner und Studierende

Technomathematik, Bachelor of Science

Technomathematik ist die Schlüsseltechnologie der Schlüsseltechnologien. Fast kein Produkt wird heute entworfen, hergestellt oder vertrieben, ohne dass seine Funktionalität durch mathematische Modellierung entwickelt, verbessert  und überprüft worden ist. Technomathematik bezeichnet dabei diejenigen Bereiche der Mathematik, die eng mit Ingenieurwissenschaften und Industrie verwoben sind und die an diesen Schnitt­stellen besonders benötigt werden.

Als illustrative Beispiele für derartige Verflechtungen seien hier genannt:

  • Kommunikationsnetzwerke und die auf ihnen laufenden Protokolle, die durch stochastische und kombinatorische Algorithmen abgebildet werden,
  • Bildgebung und Bildverarbeitung, die auf Variationsrechnung und Wavelets beruht,
  • Logistik, die nur durch die Lösung von großen Optimierungsproblemen möglich ist,
  • Prozesse in Chemie, Biologie oder den Ingenieurwissenschaften, die durch Differentialgleichungssysteme beschrieben werden,
  • Strömungen von Flüssigkeiten oder Gasen sowie auch Verformungen von Festkörpern können heutzutage am Computer simuliert werden - dahinter stecken viele mathematische Methoden der sogenannten Numerik, der "Mathematik auf dem Computer".

Die Bewältigung dieser Aufgaben erfordert erstens ein breites mathematisches Wissen, zweitens die Fähigkeit, mit Ingenieuren zusammenzuarbeiten und drittens die Umsetzung am Computer.

Der Studiengang Technomathematik stellt sich dieser Herausforderung und vereint die Fächer Mathematik, Ingenieurwesen und Informatik.

"Technomathematik ist der beste Studiengang, weil..."

Janne und Lara beantworten spannende Fragen zum Technomathematik-Studium!

In order to be able to see this content, you must accept the integration of external content. Find out more in our privacy policy

Was zeichnet den Technomathematik Studiengang aus?

► Der Bachelor- und der Masterstudiengang Technomathematik sind gemeinsame Studiengänge der TUHH und der UHH und vereinen die Angebote beider Universitäten.

► Technomathematik enthält nicht nur die mathematischen Grundlagen, wie sie in jedem Mathe-Bachelor in Deutschland unterrichtet werden, sondern verknüpft diese bereits ab dem ersten Semester mit Anwendungen in Mechanik, Elektrotechnik und Informatik.

► Die "kurzen Wege" in die Anwendungen setzen sich auf dem TUHH-Campus in den höheren Semestern fort, und wir fördern auch die Zusammenarbeit mit Unternehmen im Rahmen von Abschlussarbeiten oder durch ein Duales Studium.

► Die ersten drei Semester sind weitgehend mit Pflichtveranstaltungen "vorgeplant", danach kann man sehr frei aus den Angeboten der Mathematik an TUHH und UHH und den Ingenieurwissenschaften der TUHH wählen.

► Wir sind ein kleiner Studiengang, meistens mit weniger als 30 Studierenden im ersten Semester. Dadurch kennen sich alle untereinander gut, Teamwork wird ganz groß geschrieben und noch weiter durch das StartING-Programm der TUHH sowie spezielle Mathe-Mentor*innen unterstützt.

► Unsere Frauenquote ist überdurchschnittlich hoch!

Wie ist das Studium aufgebaut?

Studienbeginn:

  • In den ersten drei Semestern eignest du dir die mathematischen Grundlagen in den Fächern Analysis, Lineare Algebra, Numerik und Stochastiksowie die Kunst der mathematischen Denkweise an. Das geschieht an der TUHH (im ersten und zweiten Semester) und an der UHH (im dritten Semester).  
  • Außerdem erhältst du in diesem Zeitraum Einführungen in die Grundlagen der Mechanik und Elektrotechnik, und in den Informatikveranstaltungen erlernst du die Grundzüge des Programmierens.
  • Diese Vorlesungen werden immer durch sogenannte Übungen begleitet, wo du mit deinen Kommiliton*innen in kleinen Gruppen zusätzliche Aufgaben besprichst, um dich besonders aktiv mit den Inhalten auseinander zu setzen.
     

Studienverlauf:

  • Danach hast du im vierten, fünften und sechsten Semester Zeit und Raum für Vertiefungs­möglich­keiten.  Je nach Wahl der vertiefenden Module (Beispiele siehe unten) sind rund 60 bis 70 Prozent der Vorlesungen in der Mathematik angesiedelt, der Rest kommt aus den Ingenieurwissen­schaften und der Informatik.
  • Auf diese Weise wird dir einerseits eine zuverlässige mathematische Grundausbildung und andererseits - durch die punktuelle Auswahl geeigneter Wahlpflichtmodule - ein guter Einblick in die Modellbildung der verschiedenen Anwendungsfelder vermittelt.
  • Im Rahmen eines Proseminars und eines Seminars sammelst du Erfahrungen darin, dir ein eigenes Thema zu erarbeiten und anschließend deinen Mitstudierenden zu präsentieren. Zusätzlich gibt es noch Module in der Betriebswirtschaftslehre und aus dem nicht-technischen Bereich, wie beispielsweise Sprachkurse.
     

Studienabschluss:

  • Dein Studium schließt mit der Bachelorarbeit ab, in der du dich einer gezielten wissenschaftlichen Aufgabenstellung widmest. Die Arbeit kann sowohl theoretisch-strukturelle oder algorithmische Inhalte haben, aber auch einen anwendungsbezogenen Charakter haben.
     

Mögliche Vertiefungsmodule:

  • Bildgebung und Bildverarbeitung
  • Neuronale Netze und Maschinelles Lernen
  • Algorithmen für Matrizen und Netzwerke
  • Nachrichtentechnik und stochastische Prozesse
  • Mechanik, Strömungsmechanik und Biomechanik
  • Numerische Methoden zur Lösung von Gleichungssystemen und Differentialgleichungen

Wie kann ich mich entscheiden?

→ Technomathematik ist der einzige Mathematik-Studiengang an der TUHH. Er unterscheidet sich von anderen Mathestudiengängen in Hamburg und Deutschland zum Beispiel dadurch, dass die Mathematik von Anfang an mit den Ingenieurwissenschaften und der Informatik verknüpft wird und dadurch die Anwendung der Mathematik betont wird.

Mathematik kommt natürlich auch in den anderen Bereichen der TUHH vor, beispielsweise in den Informatik-Studiengängen Computer Science, Informatik-Ingenieurwesen und Data Science, oder in der Elektrotechnik. Hier wird viel Mathematik verwendet, und deswegen muss man sie auch hier gut verstehen. Wenn du sie aber auch mitentwickeln möchtest, dann bist du bei der Technomathematik richtig!

Was kann ich später beruflich machen?

Nach dem Technomathematik Studium an der TUHH bist du sehr gut auf eine berufliche Tätigkeit in der Industrie vorbereitet. Wenn dich das Studium gefesselt hat, wirst du zuvor aber sehr wahrscheinlich noch ein Masterstudium im Bereich der Technomathematik oder Angewandten Mathematik, der Informatik oder der Data Science anschließen. Auch der weitere Weg einer wissenschaftlichen Laufbahn steht dir anschließend offen.

 

Im Beruf hast du zahlreichen Möglichkeiten: Du kannst in der Modellierung und Simulation, in der Datenanalyse oder Statistik, in der Optimierung, in der Softwareentwicklung oder im Management arbeiten.

In welcher Branche du arbeitest ist dabei ziemlich offen. Hier ein paar Beispiele:

  • Medizin / Medizintechnik
  • Logistik
  • Automotive und Luftfahrt
  • IT und Data Science
  • Elektronik
  • Bankwesen
  • Energie

Technomathematiker*innen werden in der Industrie dringend gesucht: Fast alle Absolvent*innen finden sofort nach Abschluss des Studiums einen Arbeitsplatz und das durchschnittliche Einstiegsgehalt mit einem Master liegt oberhalb von 50.000 € im Jahr.

 

Schau dir hier an, was die Ehemalige Katharina Klioba über ihr Studium an der TUHH und ihren jetzigen Beruf erzählt!

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Technomathematik ist das richtige Studienfach für dich, wenn...

→ du Spaß an logischem und abstraktem Denken hast und du dich für Mathematik begeisterst. Für dich ist Mathematik nicht nur das Rechnen entlang von erlernten Rezepten, sondern du möchtest verstehen, was hier passiert und probierst auch neue Wege aus.

→ du gerne an Problemen knobelst  und nicht aufgibst, bis du sie gelöst hast. Wenn du ein Problem gelöst hast, dann hast du Spaß daran, es mit verwandten Fragestellungen zu vergleichen oder ebensolche dir selber auszudenken.

→ du Freude daran hast, zu sehen, wo Mathematik überall angewendet wird. Es ist nicht notwendig, dass du das Physikprofil in deiner Schule belegt hast oder schon Programmieren kannst, aber eine Affinität zu Naturwissenschaften und Computern ist auf jeden Fall hilfreich.

→ du gerne in einer Gruppe arbeitest und dir Hilfe suchst, wenn du einen Knoten im Kopf hast und nicht vorankommst. Du hast aber auch Spaß daran anderen zu helfen und dein Wissen zu teilen.

→ du Lust darauf hast, später auch in einem internationalen Umfeld arbeiten zu können.

 

Mach dich fit fürs Studium mit MINTFIT! Mit diesem kostenlosen Online-Test überprüfst du dein Wissen in den MINT-Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Informatik. Anhand von bearbeiteten Testaufgaben erhältst du schnell ein individuelles Feedback deines Wissenstands. Fehlende Kenntnisse kannst du problemlos selbstständig mit den angeschlossenen E-Learning-Kursen nachholen.

Wie bewerbe ich mich?

Du kannst dich jährlich zum Wintersemester im voraussichtlichen Zeitraum vom 1. Juni 2022 bis zum 15. Juli 2022 bewerben. Wir führen ein Online-Bewerbungsverfahren durch. Ausführliche Information zur Bewerbung und zu den Zulassungsmodalitäten findest du hier:

Weitere Fragen?

Was erleichtert mir den Studieneinstieg?

Um dir den Studieneinstieg an der TUHH zu erleichtern, findest du hier verschiedene Angebote:

  • Neu@TUHH liefert dir Infos zum Studienstart, zu Vorkursen, zurOrientierungswoche, StartING@TUHH, Anmeldung bei der Bibliothek und im Rechenzentrum
  • Brückenkurse in Informatik, Mathematik, Programmieren
Kann ich ein Auslandssemester einbauen?

Ja, das kannst du. Es ist nicht als fester Bestandteil des Studiums eingeplant aber mit etwas Organisationstalent bei der Modulauswahl kannst du z.B. das fünfte oder das sechste Semester im Ausland studieren.

Kann ich Technomathematik auch dual studieren?

Ja, das kannst du! Alle Bachelorstudiengänge der TU Hamburg können dual studiert werden. Seit 2003 bietet die Technische Universität Hamburg in Kooperation mit über 50 Kooperationsunternehmen ihre Bachelor- und Masterstudiengänge auch in einer dualen Studienvariante an.

Das Studienkonzept kombiniert das komplette Universitätsstudium mit der Berufspraxis im Ingenieurbereich. Die Studierenden sind bei einem unserer Kooperationsunternehmen angestellt und bilden als studiengangsübergreifende Kohorten das ganze Spektrum der Ingenieurwissenschaften ab.

Abgerundet wird das Studium durch spezielle Seminare zur Entwicklung der Sozialkompetenz, so dass sich die Absolvent*innen den Herausforderungen der Arbeitswelt verantwortungsvoll stellen können.

Weitere Informationen zum dualen Studium an der TU Hamburg findest du hier.

Welche Masterstudiengänge gibt es?

Mit dem Technomathematik Bachelor kannst du folgende Master-Sudiengänge an der TUHH studieren.

Konsekutiv:

Bei entsprechender Abstimmung der Wahlpflichtmodule:

Wie ist das Campusleben?

Die TU Hamburg ist eine der jüngsten Universitäten Deutschlands. Auf dem übersichtlichen und gemütlichen Campus lernst du schnell deine neuen Kommiliton*innen kennen und im Frühling und Sommer laden zahlreiche Sitzgelegenheiten und Grünflächen zum gemeinsamen Verweilen an der frischen Luft ein. In einer fast familiären Atmosphäre feiern wir jedes Jahr im Juni unser Sommerfest, bei dem auch unsere TU-eigene Bierbrau-AG „Campusperle“ ihre Kreationen anbietet. Natürlich kannst du dich auch in unseren zahlreichen AGs einbringen, die auch regelmäßig Veranstaltungen organisieren, z.B. Vorführungen der Kino-AG, Konzerte von SingING oder SymphonING. Besonders interessant für Technomathematik-Studierende sind auch die HULKs, die beispielsweise regelmäßig an internationalen Roboter-Fußball-Meisterschaften teilnehmen.

Wenn du dich für ein Studium an der TUHH entscheidest, entscheidest du dich auch für Hamburg, die Metropole an der Elbe, Deutschlands zweitgrößte Stadt und mit Sicherheit seine schönste. Hamburg verbindet Urbanität und Maritimes und ist gleichzeitig Deutschlands grünste Millionenstadt. Hier wird dir nie langweilig: Tagsüber Rudern auf den Fleeten oder Joggen im Stadtpark, Sonnenuntergang an der Elbe, ein Konzert in der Elbphilharmonie oder ein Kneipenabend auf der Schanze und der Fischmarkt bei Morgengrauen. Hier findest du alles für Unternehmungslustige, aber auch zahlreiche ruhige Orte zum Innehalten. Gemeinsam mit deinen Kommiliton*innen wirst du Hamburg und seine Schätze sicher schnell erkunden und deinen neuen Lieblingsort kennenlernen.

Wo finde ich die studiengangsrelevanten Ordnungen, den Studienplan und das Modulhandbuch?

Alle Modalitäten zur Zulassung zum Bachelorstudium Technomathematik sind in der Satzung über das Studium geregelt.

Die Rahmenbedingungen für die Prüfungen an der TUHH legen die Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (ASPO) und die Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO) fest. Das Modulhandbuch beschreibt die konkrete Ausgestaltung der im Studienplan vorgesehenen Module und deren Lernziele. Sie liefern auch Informationen zu Inhalt, empfohlenen Vorkenntnissen und Literatur zur Vorbereitung.

Alle studiengangsrelevanten Ordnungen findest du hier.

Wer begleitet mich nach dem Studium?

Career Center und Alumninetzwerk TU&You

Das TUHH-Career Center unterstützt Studierende und Absolvent*innen im Übergang von der Hochschule in den Beruf. Die Angebote umfassen dabei unter anderem Firmenkontaktmessen, das TUHH-PraxisPlus Praktikumsprogramm für angehende Masterstudierende der TUHH, Fallstudienworkshops und Bewerbungstrainings. Das Alumni-Netzwerk TU&YOU bietet durch vielfältige Veranstaltungen wie Forschungsnachmittage, Homecoming-Events und Jubiläen die Möglichkeit bereits als Studierender Kontakte zu ehemaligen TU-Angehörigen zu knüpfen.

www.tuhh.de/careercenter

www.tuandyou.de

Wer berät mich? Wenn soll ich kontaktieren?

Bewerbung und Zulassung

Der Studierendenservice der TUHH (kurz: STUDIS) ist eine zentrale Stelle in der Verwaltung. Wer sich an unserer Universität um einen Studienplatz bewerben möchte, wird hier ausführlich informiert.

Studienberatung

Die Zentrale Studienberatung bietet Informationen und Beratung für Studieninteressierte zu folgenden Themen an: grundlegende Informationen über die Studiengänge, Bewerbung und Studienbeginn, Studienvorbereitung und Studienanforderungen, Studienbedingungen und Studienablauf, Studieren ohne Abitur, Studieren mit Beeinträchtigung usw.

Studieninteressiertenrunden

Einmal im Monat findet in der Zentralen Studienberatung der TUHH eine Informationsrunde für Studieninteressierte der Bachelorstudiengänge statt, bei dem die Interessenten Fragen zu Themen stellen können, welche die Aufnahme eines Studiums an der TUHH betreffen. Eine Teilnahme von Eltern der Studieninteressierten ist nicht möglich. Für interessierte Eltern gibt es separate Beratungsangebote der TU im Rahmen des Schnupperstudiums oder durch die Agentur für Arbeit.

Kontakt zu Studierenden

Neben dem Allgemeinen Studierendenausschuss, dem AStA, bietet die Fachschaft Elektrotechnik und Informationstechnik Informationen aus Sicht der Studierenden: www.fsr-etit.de

 


Studiengangsleitung

Prof. Anusch Taraz

 

Fragen zum Studiengang könnt ihr auch gerne hierhin (Funktionsadresse) senden.
Wir vermitteln euch auch gerne Kontakte zu aktuellen oder ehemaligen Studierenden in der Technomathematik, mit denen man sich einfach mal unterhalten kann. 

 

Kontakt Studiengangsleiter

Downloads

Technomathematik auf einen Blick
Kurzer Infoflyer
Mathematik für Schüler*innen
Aktuelles Angebot

Der Studiengang ist akkreditiert.