Willkommen!

Willkommen am Institut für Mechatronik (iMEK) im Maschinenbau der Technischen Universität Hansestadt Hamburg. Wir laden Sie ein, einen Blick auf unsere Arbeit, Fähigkeiten, die laufende Forschung und die Menschen hinter all dem zu werfen.

Wir sind offen für Herausforderungen, Zusammenarbeit mit Mittelständlern oder Unternehmen der Großindustrie in allen mechatronischen Fragestellungen vom Komponentenentwurf in Sensorik und Aktorik bis hin zur Regelungstechnik und Robotik. Wir decken dabei einen weiten Bereich elektrischer wie mechanischer Größen ab zwischen 1V und 1kV, sowie zwischen Aktoren von wenigen Milliwatt bis hin zu knapp 100 kW elektrischer und mechanischer Leistung. Wir helfen bei Fehleranalysen und Gutachten, machen elektromagnetische Auslegungen, Systembetrachtungen und Simulationen und helfen so, neue verbesserte Systeme und deren Entwurfsmethodiken zu entwickeln. Wenn Sie Interesse an unseren Leistungen oder einer Zusammenarbeit haben, dann nehmen Sie doch bitte mit uns Kontakt auf.

Die führende Richtung für unsere Arbeit kann als "Human-Centered-Engineering" umschrieben werden. Wir folgen diesem Gedanken durch unsere gesamte Forschungsarbeit, insbesondere aber auch in der Lehre. In der täglichen Arbeit bedeutet das, dass wir nicht nur die traditionellen Kompetenzen in der Forschung an elektrischen Antrieben und Systemen sowie der Hardware-in-the-Loop (HIL) Analyse von Regelstrategien für Versorgungsnetze und Lastverhalten für die Komponenten pflegen, sondern auch die neuen Bereich der Mensch-Maschine-Interaktion insbesondere mit dem visuellen und haptischen Sinn in den Fokus nehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Für weitere Informationen zu unseren Forschungen klicken Sie bitte hier.

 


Thorsten A. Kern