Information zur Implementierung von Softwarepaketen in den Pools des RZ TUHH

Falls Sie an der systemseitigen Installation von zusätzlichen Softwarepaketen in den Pools interessiert sind, sollten Sie folgendes über die Vorgehensweisen, Vorraussetzungen, Zeitabläufe und Zuständigkeiten wissen:

Linux

Ansprechpartner für Installationen in den Linux-Pools ist Annette Helmold.

Änderungen an bestehenden Installationen oder neue Softwareinstallationen können Sie jederzeit direkt mit ihr absprechen.

Windows

Software, die zwecks Lehre in den Windows-Pools installiert werden soll, muss vorher via RZ-Umfrage abgestimmt bzw. beantragt werden, da durch Joachim Schulz halbjährlich ein Pool-Rollout vorbereitet und während der Semester nichts mehr an der Gesamtzusammenstellung geändert wird.

Die beste Zeit zur Vorplanung für Software ist der jeweilige Beginn der vorlesungsfreien Zeit vor dem Semester. Bei noch zu beschaffender Software benötigen wir weitere Vorklärung (siehe unten).

Softwarelizenzen

Bei PublicDomain-Software, Freeware oder Software die für die Lehre frei einsetzbar ist bitten wir Sie, selbst die lizenzrechtliche Situation rechtzeitig und verbindlich vorzuklären.

Anfragen zur Beschaffung

Das RZ verschickt einmal zum Jahresanfang Aufforderungen zur Anmeldung von zu beschaffender Softwareprodukte per Mail an alle Institutsleiter, da dafür zentrale Investitionsmittel Lehre & Studium einzuplanen sind. In der Antwort sollten folgende Angaben enthalten sein:

  • Wer setzte bisher welche Software für welchen Kurs ein?
  • Welche Software soll bis zum Folgesemester für wen und welchen Kurs neu beschafft werden und wie viel wird das kosten?
  • Da es sich um Investitionsmittel handelt, sollte es sich um Dauer- oder mind. Dreijahreslizenzen handeln.
  • Wenn wir zu der genannten Software Handbücher (RRZN) zur Ausgabe an Mitarbeiter und Studenten der TUHH anschaffen sollen, teilen Sie das bitte mit. Eine Übersicht über die verfügbaren RRZN-Handbücher finden Sie unter http://www.rrzn.uni-hannover.de/buecher.html .