Spitzencluster Metropolregion Hamburg - "Validierung von Luftverkehrsszenarien"

Teilprojekt des Leuchtturmprojektes "Effizienter Flughafen 2030" mit Schwerpunkt auf der Validierung von Luftverkehrsszenarien


Laufzeit: 01.07.2011 bis 31.01.2014

Auftraggeber/Finanzierung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Bearbeitung: Carsten Gertz (Leitung), Christian Blank, Christian Rudolph


Auf Grundlage sozioökonomischer sowie infrastruktureller Parameter können sowohl szenariobasierte Verkehrsprognosen als auch Flugpläne am Beispiel des Flughafen Hamburg Fuhlsbüttel für den Prognosehorizont 2030 ermittelt werden, die der immanenten intrinsischen Unschärfe Rechnung tragen. Dazu wird die Ergebnissensitivität parameterabhängig mittels Soft Computing basierter Methoden erschlossen. Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Methodenrepertoires zur Validierung von Einflussfaktoren der Luftverkehrs-Nachfrage. Auf Basis der so ermittelten Luftverkehrsnachfrage sollen darüber hinaus Prognoseflugpläne bis zum Jahr 2030 abgeleitet werden, die als Grundlage zur Evaluation von Technologie- und Infrastrukturinvestitionen dienen können. Die Projektpartner DLR, TUHH, UHH und FHG bringen in diesem Projekt ihre jeweiligen Kompetenzen aus den Bereichen Lufttransport, Verkehrsplanung und Logistik, Fuzzy Logics und Luftverkehrsmanagement ein. Alle Partner haben das Interesse, durch dieses Forschungsprojekt ihre jeweiligen Kompetenzen zu kombinieren und weiterzuentwickeln. Der Flughafen Hamburg entwickelt dabei Anforderungen aus Sicht des strategischen Pla-nungserfordernisses von Flughäfen und dient als Anwendungsbeispiel für die gewählte Methodik, die auch auf andere Flughäfen übertragbar sein soll.

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Carsten Gertz

Professur Verkehrsplanung

Telefon: +49 40 42878 - 3518 | Fax: +49 40 42731 - 4198
E-Mail: gertz(at)tuhh.de

Technische Universität Hamburg, Institut für Verkehrsplanung und Logistik W8
Am Schwarzenberg-Campus 3, D-21073 Hamburg | Gebäude E, Raum 1.086