Studentische Arbeit schreiben und Ideenbörse


Sie möchten bei uns eine Arbeit schreiben? 

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für die Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit an unserem Institut interessieren. Um die gemeinsame Themenfindung zu erleichtern, möchten wir Sie bitten, sich zu den folgenden Fragen Gedanken zu machen, bevor Sie uns ansprechen. Denn wir bekommen regelmäßig Anfragen, die in etwa wie folgt lauten "Ich möchte bei Ihnen eine xxx-Arbeit schreiben, haben Sie ein Thema für mich?" Solche Fragen gehen häufig gleichzeitig an mehrere Institute und haben eine relativ geringe Chance auf eine positive Rückmeldung.

Erfolgversprechender ist folgendes Vorgehen:

  • Schauen Sie hier nach, ob Sie ein Thema finden, das Sie gerne bearbeiten würden. Dort finden Sie dann auch den/die jeweilige/n Ansprechpartner/in für den Erstkontakt.
  • Informieren Sie sich auch über unsere aktuellen Forschungsprojekte. Vielleicht finden Sie hier ein Thema, das Sie interessiert.
  • Wenn Sie schon eine konkrete Idee für ein eigenes Thema haben, formulieren Sie gerne auch – stichwortartig - ein kurzes Exposé bzw. eine Fragestellung und Ihre Vorstellung zu Ihrer Herangehensweise (also: Wie wollen Sie das Thema bearbeiten bzw. Ihre Forschungsfrage(n) beantworten).

Wenn Sie uns nach Ihren Vorüberlegungen zu den nachstehenden Fragen kontaktieren, können Sie uns bereits eine konkretere Vorstellung davon vermitteln, woran Sie Interesse haben. Außerdem wird es dann leichter fallen, zu entscheiden, wer bei uns am Institut die beste Kontaktperson für Sie ist, falls Sie in der Ideenbörse nicht fündig geworden sind.

  • Welche Lehrveranstaltungen haben Sie bei uns besucht und welche Themen haben Sie dabei besonders interessiert?
  • Haben Sie bereits methodische Kenntnisse (Software, Methoden) und Erfahrungen (Lehre, Projekte, Praktika, etc.) in den folgenden Bereichen und wenn ja, welche:
    GIS, Verkehrsmodellierung, Statistik, Datenbankmanagement?

Außerdem benötigen wir folgende Informationen:

  • Welche Art der Arbeit wollen Sie bei uns schreiben?
  • Welchen Studiengang studieren Sie? Wie lang ist Ihr Bearbeitungszeitraum und wie viele ECTS sind für Ihre Arbeit vorgesehen?
  • Wann möchten Sie anfangen bzw. spätestens fertig sein?
  • Schicken Sie uns bitte einen Auszug aus Ihrem aktuellen Record mit.

Denken Sie daran, dass dies in Ihrem Studium die letzte Möglichkeit ist, sich mit einem selbst gewählten Thema detailiert auseinander zu setzen. Dadurch, dass die Arbeit separat auf Ihrem Zeugnis dokumentiert wird, trägt sie auch zur Profibildung für Ihre weitere berufliche Laufbahn bei.

Und noch zwei Tipps:

  1. Falls Sie noch keine Vorstellung davon haben, wie eine Arbeit von der Art, wie Sie sie schreiben wollen, überhaupt aussehen könnte: kommen Sie bei uns vorbei und schauen Sie sich einige der fertigen Arbeiten an, die in unserer Institutsbibliothek stehen.
  2. Je konkreter und zielgerichteter Ihre Anfragen an uns sind, desto besser ist die Chance, dass wir gemeinsam ein Thema finden und Ihre Arbeit bei uns betreuen können.

Anfragen über: https://sun.vsl.tuhh.de/

Ideenbörse

Fahrradparkkonzepte in Hamburg-Nord für Bachelor Master Studienarbeit_Bachelor Studienarbeit_Master :

Das Bezirksamt Hamburg-Nord möchte zukünftig für definierte Quartiere Fahrradparkkonzepte erstellen und auf diesen aufbauend ein bedarfsgerechtes Angebot an Fahrradabstellplätzen im öffentlichen Raum schaffen. Dies soll das aktuell praktizierte Vorgehen bei der Begutachtung und Umsetzung von Bügelstandorten ablösen, das auf eingehenden Anfragen aus der Bewohnerschaft sowie der Identifizierung von passenden Standorten aufgrund anderer Maßnahmen basiert. Bei dem anvisierten strukturierten Vorgehen sollen die Quartiere nach einem einheitlichen Muster begutachtet werden, um daraus konkrete räumliche Bedarfe abzuleiten und diese zu priorisieren. Als Grundlage sollte das bestehende Fahrradparkkonzept für das Komponistenviertel (Barmbek-Süd) evaluiert und dessen Vorgehensweise ggf. angepasst sowie auf eine mögliche Vereinfachung überprüft werden.

Im Rahmen der studentischen Arbeit könnten folgende Themenkomplexe und Fragestellungen bearbeitet werden:

  1. Entwicklung von Kriterien zur Abgrenzung von Quartieren, die für ein Fahrradparkkonzept geeignet sind, und Erstellung einer Übersichtskarte des Bezirks Hamburg-Nord mit den entsprechend abgegrenzten Quartieren
  2. Analyse des Fahrradparkkonzepts Komponistenviertel
  3. a. Darstellung Vorgehensweise/Akteure/Zeithorizont
    b. SWOT-Analyse
    c. Analyse der Umsetzung (ab ca. Mitte 2024): Werden die umgesetzten Flächen gut angenommen? Wie sind die Fahrrad- und Lastenradbügel ausgelastet? (Kartierung, ggf. Interviews mit AnwohnerInnen, Gewerbetreibenden) Was könnte beim nächsten Mal besser geplant/umgesetzt werden?
  4. Ausarbeitung der Bausteine eines Fahrradparkkonzepts
  5. a. Definition eines sinnvollen Vorgehens für die Erhebung (Begehungen, Kartierungen, Entwicklung von Bedarfen, Unterscheidung Privatflächen/öffentlicher Raum etc.)
    b. Abstimmungen und Interviews mit Trägern öffentlicher Belange, Identifizierung von Möglichkeiten der Kooperation mit bestehenden Maßnahmen (z.B. mit B&R)
    c. Entwicklung von Regelplänen für die Umsetzung von Fahrradbügelstandorten, auch über die geltenden Richtlinien (ReStra) hinaus (z.B. Umnutzung von Parkständen, Kombination mit barrierefreiem Umbau von Kreuzungen, Berücksichtigung von Sondertypologien wie Lastenradständern etc.)
    d. Faktoren für die Priorisierung der identifizierten Standorte
  6. Auswahl eines Quartiers mit exemplarischer Umsetzung des entwickelten Konzepts
  7. Entwicklung einer konkreten Maßnahmenliste mit Priorisierung und (grober) Kostenschätzung
  8. Handlungsempfehlungen für die Durchführung des Konzepts in anderen Quartieren (Evaluierung)

Ansprechpartner:
Lennard Werner
Email: lennard.werner@tuhh.de

Bei Interesse bitte hier für Bachelor-Arbeit klicken
Bei Interesse bitte hier für Master-Arbeit klicken
Bei Interesse bitte hier für Studienarbeit_Bachelor-Arbeit klicken
Bei Interesse bitte hier für Studienarbeit_Master-Arbeit klicken

E-BOOST - ElectromoBility for the recOvery and internatiOnalisation of Small enTerprises für Bachelor Master :

Support of an EU project in cooperation with Logistik-Initiative Hamburg Management Gmbh
E-BOOST - ElectromoBility for the recOvery and internatiOnalisation of Small enTerprises

As the largest logistics cluster organisation in Europe with over 500 members, the Logistics Initiative Hamburg supports its network of market leaders, SMEs, start-ups as well as industry, trade, IT and public authorities in their day-to-day business through projects, networking, workshops and trade fairs in order to strengthen the innovative power in logistics in the Hamburg Metropolitan Region and beyond.

To support our ongoing EU project "E-BOOST - ElectromoBility for the recOvery and internatiOnalisation of Small enTerprises" in the field of innovation and sustainability, we are looking in short-term for a
Master / Bachelor Student (f/m/d)
in the context of their final thesis in English, in a period of 4 to 6 months.

About the project:
The EU co-financed transnational cluster project aims to establish a new metacluster on electromobility - from batteries to fuel cells. The overall objective of the E-BOOST project is to support the European SMEs from the mobility sector to recover from the COVID-19 crisis through a range of services to enhance their greater resilience, their green and digital transformation, and their internationalisation.
One part of the project is the development of an internationalisation strategy by the partner clusters involved in the project with primary target markets USA and Canada in the field of clean mobility technologies. Goal of the internationalisation is to increase resilience and secure value chains in the context of global economic and to increase economic activities. In this context, we analyse target markets and relevant stakeholders and identify cooperation potentials between the players involved in the project.

Your field of activities:
You will support us in the project work of the European innovation project E-BOOST (more information about the project can be found on our website and on LinkedIN).
Within the project, you will develop content for the creation of the internationalisation strategy: this includes, among other things, the research and preparation of economic and legal information on the target markets in third countries and the evaluation of information.
In addition, you will support us in the back office, in office organisation and in posting content on the website of the Logistics Initiative Hamburg, as well as at events as required.

Your competencies:
You are studying logistics, economics, industrial engineering, sustainability, innovation management, public management or similar.
You are interested in an exciting topic for your final thesis, the results of which will be integrated directly into a European innovation project.
You have a very good command of English and German.
You are proficient in the MS Office applications Word, Excel and Power Point.
You have strong analytical skills and a structured, independent way of working.
Organisational skills, flexibility, the ability to work in a team and reliability are a matter of course for you.
You are self-confident, communicative and not afraid of independent personal or telephone contact with our project partners and members.

Your benefits:
Apply now if you want to become an active part of the mobility and logistics transformation.
In addition to exciting innovation topics and an application-related topic for your thesis, we offer you the opportunity for direct exchange with our European project partners as well as our member companies and cooperation partners. This will give you a comprehensive insight into the Hamburg logistics scene and an exciting innovation project.
Vorschlag: Financial compensation is possible and depends on the type of collaboration or the regulation of the associated university.

Contact & Information:
Please send us your short application exclusively by e-mail to kr@hamburg-logistik.net.
In addition to a CV in table form, we ask you to include a short letter of motivation as well as information on when you are available and for how long you would be available.
Do you have any questions? Then please contact our Project Manager Mr Kai Ruske, at 040-22 70 19 – 24 or kr@hamburg-logistik.net.
You can find more information about the Logistics Initiative Hamburg at
www.hamburg-logistik.net

Bei Interesse bitte hier für Bachelor-Arbeit klicken
Bei Interesse bitte hier für Master-Arbeit klicken