Evaluation Liebigstraße

Vorher | Nachher Evaluierung von Radverkehrsinfrastrukturmaßnahmen in einem Industriegebiet


Laufzeit: 15.06.2017 bis 31.03.2020

Auftraggeber/Finanzierung:

  • Landesbetrieb für Straßen, Brücken und Gewässer | Freie und Hansestadt Hamburg
  • Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation | Freie und Hansestadt Hamburg

Bearbeitung: Philine Gaffron (Leitung), Christiane Waßmann-Krohn


Im Hamburger Industriegebiet Billbrook wurde 2019 ein Straßenzug baulich umgestaltet, um Radspuren, mehr Stellplätze für den ruhenden Verkehr und eine verbesserte Freiraumqualität für die Angestellten der umliegenden Betriebe zu schaffen. Der Effekt dieser Maßnahmen auf den fließenden und ruhenden Verkehr wurde durch vorher/nachher Erhebungen evauliert. Außerdem wurd eine Befragung der umliegenden Betriebe sowie deren Beschäftigten durchgeführt, um Informationen zum Effekt der Maßnahmen auf den Wirtschaftsverkehr, das Mobilitätsverhalten auf dem Arbeitsweg und subjektive Einschätzungen der Vor- und Nachteile zu erhalten.

Aus den Ergebnissen wurden Empfehlungen für vergleichbare Projekte abgeleitet, um den bisher noch recht niedrigen Kenntnisstand zur Radverkehrsförderung in Industrie- und Gewerbegebieten zu ergänzen.

Projekthomepage beim Auftraggeber

Veröffentlichungen:

  • Gaffron, Philine; Waßmann-Krohn, Christiane (2020):
    Endbericht: Evaluation der verkehrlichen Umbaumaßnahmen in der Liebigstraße | Industriegebiet Billbrook | Hamburg.
    TUHH, Institut für Verkehrsplanung und Logistik,Hamburg.
    Download: TUHH Open Research (TORE), Dokumentenserver der Universitätsbibliothek der TUHH:
    URI: http://hdl.handle.net/11420/6303.2
    DOI:  10.15480/882.2801.2

Kontakt:

Dr. Philine Gaffron MLA BSc

Oberingenieurin

Telefon: +49 40 42878 - 3728 | Fax: +49 40 42731 - 4198
E-Mail: p.gaffron(at)tuhh.de

Technische Universität Hamburg, Institut für Verkehrsplanung und Logistik W8
Am Schwarzenberg-Campus 3, D-21073 Hamburg | Gebäude E, Raum 1.077