Forschungsprojekt:"MoSeBe"(Modulare Sensorbasierte Befundung)







Forschungsbereich:Luftfahrt-MRO, Sensorik, Digitalisierung, künstliche Intelligenz
Gefördert durch:Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (LuFo V-3)
In Zusammenarbeit mit:Lufthansa Technik, Institut für Flugzeug-Systemtechnik (TUHH)
Beginn des Projekts:April 2019
Ende des Projekts:März 2022

Beschreibung: 

Das Forschungsprojekt "MoSeBe" beschäftigt sich mit der Befundung von Fahrwerkskomponenten von Verkehrsflugzeugen.

Ziel des Projekts ist eine hybride Zustandsdiagnose durch Kombination modell- und datenbasierter Ansätze. Das IFPT entwickelt hierfür datenbasierte Diagnoseansätze, welche sich in den mit manuellen Inspektionsaufgaben geprägten Befundungsprozess der Fahrwerkskomponenten integrieren lassen sowie die Auswertung anfallender Instandhaltungsdaten unterstützen, sodass die Produktivität des Prozesses gesteigert und der Einfluss manueller Tätigkeiten reduziert wird. Für die Integration in die Befundung setzt das IFPT unterschiedliche Sensorik ein, deren Aufnahmen mithilfe von Machine Learning auf Defekte wie Korrosion ausgewertet werden. Am Beispiel einer Referenzkomponente wird am IFPT ein Versuchsaufbau realisiert, mit dem reale Sensoraufnahmen gesammelt und die datengetriebenen Ansätze erprobt werden. Anschließend soll eine Adaption des Prüfstands On-Wing erfolgen.

Ansprechpartner am Institut: Falko Kähler, M.Sc.