Anwendungsfeld Luftfahrt

Das Institut PKT beschäftigt sich im Bereich der Luftfahrttechnik unter anderem mit der Integration und Montage von Flugzeugkabinen und Entwicklung von Kabinenkomponenten sowie der Strukturanalyse und Versuchstechnik für die Auslegung der Produkte.

 

Laufende Projekte
  • InDiCaT - Intelligent Digital Cabin Twin; Hollistische Virtualisierung des Produktlebenszyklus in der Luftfahrt mit Fokus auf Bauteilherstellung und Kabinenmodifikation, FKZ: 20D1902C, seit 2020:
    Das Projekt ist gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des sechsten zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO VI-1). In Kooperation mit u.a. Lufthansa Technik und 3D.aero.
  • VerDiKa - Vernetzte Digitale Kabine; Entwicklung eines Kabinen-Metamodells für die Entwicklungsschritte und die Produktionsprozesse zu einer digitalen Kabinenauslegung, FKZ: 20D1923E, seit 2020:
    Das Projekt ist gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des sechsten zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO VI-1). In Kooperation mit u.a. Airbus.
  • DEPOSE - Additive Fertigung von Kabinenmonumenten mittels Direct Energy Deposition, FKZ: 20Q1905B, seit 2020:
    Das Projekt ist gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des sechsten zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO VI-1). In Kooperation mit ERLAS.
  • EFFEKT - Weiterentwicklung virtueller Testverfahren für Sandwichkomponenten in Flugzeugkabinen, FKZ: 20D1927D, seit 2020:
    Das Projekt ist gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des sechsten zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO VI-1). In Kooperation mit u.a. Diehl Aviation.
  • MICHEL - Multifunktionales Leichtbaudesign für variabel konfigurierbare Monumente, FKZ: 20K1708D, seit 2018:
    Das Projekt ist gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des fünften zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO V-3). In Kooperation mit u.a. Lufthansa Technik, Airbus und Diehl Aviation.
  • AIProVE - Adjustable Impedance Elements for Product Validation in Compliant Environments, DFG-Projektnummer: 399922375, seit 2018:
    Das Projekt ist gefördert von der deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und vom Schweizer Nationalfonds (SNF). In Kooperation mit den Instituten IPEK (KIT) und pd|z (ETHZ).
Abgeschlossene Projekte
  • Kabine 4.0 - Holistische Kabineninnovation vom Hangar zur Haustüre, 2016 - 2019:
    Das Projekt wurde gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des fünften zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO V-2). In Kooperation mit u.a. Lufthansa Technik.
  • SYLVIA - Synergetische Architekturen (Modularisierung), 2014 - 2018:
    Das Projekt wurde gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des fünften zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO V-1). In Kooperation mit u.a. Diehl Aviation.
  • SYLVIA - Synergetische Architekturen (Strukturanalyse), 2014 - 2018:
    Das Projekt wurde gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des fünften zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO V-1). In Kooperation mit u.a. Diehl Aviation.
  • GreenUNIT - Entwicklung einer konfigurierbaren und umweltgerechte Self-Service Plattform, 2011 - 2013:
    Das Projekt wurde gefördert durch durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Spitzenclusters "Neues Fliegen". In Kooperation mit u.a. Diehl Service Modules.
  • EEMP - Eco Efficient Mounting Process for Industrialisation, 2010 - 2014:
    Das Projekt wurde gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des vierten zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO IV-3). In Kooperation mit u.a. Airbus.
  • CompoSeat - Entwicklung einer auf Verbundwerkstoffen basierenden Sitzfamilie für die VIP Flugzeugkabine, 2010 - 2013:
    Das Projekt wurde gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des vierten zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO IV-4). In Kooperation mit u.a. Lufthansa Technik.
  • Mosaic+ - Modular System Assembly and Integration Concept for the Fuselage, 2010 - 2013:
    Das Projekt wurde gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des vierten zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO IV-3). In Kooperation mit u.a. Airbus.
  • Smart Ramp-up - Supply Managment and Ramp-up Technologies (SMART) for Design, Assembly and Logistics, 2009 - 2012:
    Das Projekt wurde gefördert durch durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Spitzenclusters "Neues Fliegen". In Kooperation mit u.a. Airbus.
  • FLexGalley - Modulares und verschiebbares Konzept für Flugzeug-Bordküchen, 2008 - 2012:
    Das Projekt wurde gefördert durch die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der freien und Hansestadt Hamburg im Rahmen des Hamburger Luftfahrt Forschungsprogrammes (Lufo HH). In Kooperation mit u.a. Diehl Service Modules.
  • Kabtec - INKA 34 - Kabinentechnologien für komfortable Passagierplattformen - Modulare Industralisierung Flugzeugintegration, 2007 - 2010:
    Das Projekt wurde gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des vierten zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LUFO IV-2). In Kooperation mit u.a. Airbus.
  • EFTEC - Effiziente Technologien auf Basis neuer Sandwichstrukturen, 2006 - 2009:
    Das Projekt wurde gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg. In Kooperation mit Mühlenberg Interiors.
  • ModIS - Modulare Interieur- und Systemintegration, 2006 - 2008:
    In Kooperation mit u.a. Airbus.
  • InTeck - Integrierte Technolgoien für crash-sicheres Flugzeugkabineninterieurs, 2004 - 2007:
    Das Projekt wurde gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg. In Kooperation mit u.a. Airbus.