Risikomanagement mit Simulationen erfolgreich gestalten

 

Risikomanagement hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Erfolge können nur dann nachhaltig und dauerhaft erzielt werden, wenn relevante Risiken rechtzeitig erkannt, adäquat bewertet und in die Entwicklung einer vorausschauenden Risikostrategie einbezogen werden.

Im Methodenkanon des Risikomanagements spielen Simulationen bereits eine wichtige Rolle, könnten aber noch erheblich breiter eingesetzt werden. Während Monte-Carlo-Verfahren in der Aggregation bereits bewerteter Risiken vielfach etabliert sind, finden Simulationsmethoden beim Erkennen von Risiken, ihrer quantitativen Bewertung und der Maßnahmenentwicklung vergleichsweise weniger Anwendung. Dabei können aber auch hier Was-wäre-wenn-Analysen, etwa in Form von Wargames, System Dynamics und Szenarioanalysen, erfolgreich unterstützen.

Als Erfolgsfaktor ist Risikomanagement nicht nur für Unternehmen relevant, sondern spielt auch in Non-Profit-Organisationen und insbesondere im Militär eine entscheidende Rolle. Das 6. Forum „Zukunftsorientierte Steuerung“ bietet die Möglichkeit, Simulationen sektorübergreifend und an verschiedenen Stellen eines umfassenderen Risikomanagements kennenzulernen und in Modulen live zu erleben sowie Erfahrungen zur erfolgreichen Anwendung auszutauschen. Es findet am 10. März 2016 an der Führungsakademie der Bundeswehr statt.

 

 

Module und Vorträge

  • Modul A: Risiko und Unsicherheit mit System Dynamics erkennen und verstehen
    Dr. Andreas Größler, Universität Stuttgart
  • Modul B: Mit Wargaming Risiken entdecken und ihre Wirkung abschätzen (mit Fallbeispiel in englischer Sprache)
    Oberstleutnant i.G. Thorsten Kodalle, Führungsakademie der Bundeswehr
  • Modul C: Mit Szenarioanalysen aus der Zukunft lernen und Risikostrategien ableiten
    Frank Romeike, RiskNET GmbH
  • Modul D: Maßnahmenanalyse mit agentenbasierter Simulation am Beispiel von Schutzgelderpressungssystemen
    Prof. Dr. Klaus G. Troitzsch, ehem. Universität Koblenz-Landau
  • Handeln in komplexen Systemen – Simulation als Forschungswerkzeug
    Prof. Dr. Dietrich Dörner, ehem. Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Risikosimulationen im Mittelstand – Erwartungen, Implementierung und Akzeptanz
    Robert Ebel, HOERBIGER Holding AG
  • Risiken aus dem Einsatz der IT mit Szenarioanalysen bewerten und steuern
    Mag. Hansjörg Kalcher, OMV Solutions GmbH
    Dipl.-Ing. Dr. Dr. MBA Manfred Stallinger, calpana business consulting gmbh
  • Ansatz des Planungsamtes der Bundeswehr: Risikomanagement in der Analysephase des Customer Product Managements und im integrierten Planungsprozess
    Oberstleutnant i.G. Michael Blümel, Planungsamt der Bundeswehr
  • Podiumsdiskussion: Wie können Simulationen heute und zukünftig zum Risikomanagement beitragen
    Oberstleutnant i.G. Michael Blümel, Prof. Dr. Dietrich Dörner, Robert Ebel, Dr. Manfred Stallinger

 

 

Weitere Informationen

 

 

Impressionen vom Forum 2016