Institut für Messtechnik


Das Institut für Messtechnik wurde am 30.03.2015 aufgelöst und in das Institut für Elektrische Energietechnik überführt.

Sitz des 1982 gegründeten Instituts, das zunächst von dem Physiker Prof. Dr. Hauke Trinks geleitet wurde, war das ehemalige Verwaltungsgebäude der „F.Thörl’s Vereinigte Harburger Oelfabriken Aktiengesellschaft“. Hier begann 1979 in der Harburger Schloßstraße 20 der Aufbau und ab 1980 der Forschungsbetrieb der TUHH.

Forschungsbereich Optische Messtechnik

Prof. Dr.-Ing. Roland Harig

Schwerpunkt der Forschungsarbeiten bilden Methoden zum Nachweis kleinster Mengen flüssiger und gasförmiger Stoffe. Hierzu werden neue Verfahren und Systeme entwickelt, die auf Methoden der Spektroskopie (Fourier- und Laserspektroskopie) basieren. Eine Anwendung ist die Messung von Gefahrstoffwolken aus großen Entfernungen.

Am Institut für Messtechnik entwickelte Systeme werden mittlerweile regelmäßig von Einsatzkräften z.B. bei Großveranstaltungen (Fußball-WM, EM, G8-Gipfel) eingesetzt. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Messung von Vulkangasen. Die Messung der Gase ermöglicht einen indirekten Einblick in das Innere eines Vulkans.

Weitere Informationen werden auf der Seite Infared Measurement Technology des Forschungsbereichs bereitgestellt.