Institute of River and Coastal Engineering
Prof. Dr.- Ing. Peter Fröhle
Denickestraße 22
21 073 Hamburg
Tel.: +49 40 428 78-3761
Fax: +49 40 4273 10199
wasserbau.office(at)tuhh(dot)de

A k t u e l l e s


01. Februar 2024: TutorInnen gesucht

Das Institut für Wasserbau sucht für das kommende Sommersemester TutorInnen für die Lehrveranstaltungen in den Modulen

  • Hafenbau
  • Küsten- und Hochwasserschutz
  • Einführung in die Geoinformationssysteme
  • Geoinformationssystems (Master)

Bei Interesse an einer der Stellen melden Sie sich bitte bei unserem Sekretariat (wasserbau.office(at)tuhh(dot)de) mit Angabe der Veranstaltung, an deren Gestaltung Sie sich beteiligen möchten.


04. Januar 2024: Studentische Hilfskraft gesucht

Das Institut für Wasserbau sucht ab sofort eine Studentische Hilfskraft zur Unterstützungbei Arbeiten im Wasserbaulabor und bei Messungen in der Natur

Weiter Infos hier


20. Dezember 2023: Wasserbauschrift 25 erschienen

Unter dem Titel "A contribution to understanding the recently enhanced coastal siltation in the German Wadden Sea" ist die Dissertation von Herrn Robert Lepper als Band 25 der Hamburger Wasserbauschriften nun veröffentlicht worden. Die Arbeit ist auf TUHH Open Research (TORE) zum download freigestellt.


11. Dezember 2023: Stellenauschreibung am Institut für Wasserbau

Gesucht wird:

  • Büroassistenz (m/w/d)Teilzeit (50%) und unbefristet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 6 TV-L Bewerbungsfrist: 05.01.2024


3. bis 5. November 2023: Pilotlehrgang "Neue Hochwasserschutzsysteme"- Institut für Wasserbau und THW arbeiten zusammen

Im Rahmen des Projektes AngKor wurde der Pilotlehrgang "Neue Hochwasserschutzsysteme" veranstaltet. Rund 20 Teilnehmer der THW Ortsverbänden aus Hamburg, Schleswig Holstein und Mecklenburg Vorpommern meisterten an drei Tagen erfolgreich verschiedene Aufgaben.

Neben Planspielen zum Thema Hochwasserschutz und Deichverteidigung, haben die Teilnehmer verschiedene Hochwasserschutzsysteme auf- und abgebaut sowie verschiedene Flutungsmodellen getestet.

Im Nachgang der Veranstaltung werden die Ergebnisse ausgewertet und einen Verstetigungsplan für das Lehrgang entwickelt mit dem Ziel ein gemeinsames Lernmodul für die THW Mitglieder sowie für die TUHH Angehörige und Studierende anzubieten.

Das Projektteam des Instituts bedankt sich bei allen Beteiligten für die erfolgreiche Veranstaltung!

Weitere Infos zum Projekt sind hier zu finden.


12. Oktober 2023: TideelbeKlima Projekt- Das Open Air Treffen an der Elbe

Im Rahmen des Projektes TideelbeKlima hat das Projektteam ein "Open Air" Treffen veranstaltet und die ausgewählten Bereichen an der Elbe besichtigt. Es wurden die Haseldorfer Marsch die natürlich geprägt ist, aber auch die Maritime Meile, die neue Entwicklung am Elbufer in der Stadt Wedel sowie die Hochwasserschutzanlagen im Hamburger Hafen, ausgesucht.

Das Projektteam bedankt sich besonders bei Herrn Christian Ebel von der BUKEA sowie bei Frau Hoppe und Herrn Krause von der Stadt Wedel, für ihre aufschlussreichen Vorträge über die Entwicklungen und Herausforderungen in diesen Projektgebieten.


25.September 2023: Teilnahme an der Summer School sowie der Konferenz zur Intercoh 2023 in Incheon, Südkorea

Vom 12.-17. September 2023 fand im Rahmen der Internationalen Konferenz zum Transport kohäsiver Sedimente, InterCOH 2023, zum ersten Mal eine Summer School statt, an der die Wissenschaftlichen Mitarbeiter Justus Patzke und Markus Witt teilnahmen. Bei der Veranstaltung wurde das Poster von Herrn Patzke mit dem Krone-Award ausgezeichnet. Weitere Infos hier


11. September 2023: Wasserkreislauf und Schwammstädte- die Schule Dempwolffstraße besucht das Institut für Wasserbau

Etwa 16 Drittklässler der Schule Dempwolffstraße zusammen mit der Lehrerin Karen Martin besuchten das Institut für Wasserbau um deren Wissen zum Thema Naturnaher Wasserbau zu erweitern.

Nach der Einführung von Prof. Peter Fröhle und Dr. Natasa Manojlovic, die über Gründächer und Schwammstädten berichtet haben, haben die Schüler deren Wissen zum Thema Wasserkreislauf Präsentiert und mit den Dozenten über die Möglichkeiten der Wasserspeicherung in der Stadt diskutiert. Anschließend haben die Schüler eigene Ideen zur Wasserspeicherung entwickelt und präsentiert. Zum Schluss konnten die Schüler  die Fischtreppe des Instituts besichtigen.

Wir hoffen dass ein weiterer Austausch mit der Schule stattfindet und verstätigt wird. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ein sehr gelungenes Event.


10. August 2023: Promotion am Institut für Wasserbau von Herrn Robert Hagen

Am 10. August 2023 hat Herr Robert Hagen seinen Promotionsvortrag mit dem Titel "A Contribution to Understanding The Recently Enhanced Coastal Siltation in the German Wadden Sea" präsentiert. Die darauf folgende Promotionsprüfung hat er mit Erfolg bestanden.

Das gesamte Wasserbau-Team gratuliert herzlich Herrn Hagen zur bestandenen Promotion!


11. Mai 2023: A Field trip to the Este River for Master Students IMPEE and WAU

As a part of the Module Management of Surface Water, a field trip to the rIver Este in the area of Buxtehude has been organised and conducted on May 11th, 2023. For approx. 15 students of Master Programs Environmental Engineering (IMPEE) and Water and Environmental Engineering (WAU) it was an opportunity to experience the processes in the river and relate them to the modelling and design tasks done in the classroom. One of the highlights has been the visit to the construction site of the new fish passage that is expected to enhance the ecologic value of the river Este in its urban setting. (Photo: Students with the Course Coordinators Dr.-Ing. Edgar Nehlsen and Dr.-Ing. Natasa Manojlovic)


11. Februar 2023: Wir trauern um Dr.-Ing. Karl-Friedrich Daemrich

24. Mai 1943 – 11. Februar 2023

Das Institut für Wasserbau der Technischen Universität Hamburg trauert um Dr.-Ing. Karl-Friedrich Daemrich, der am 11. Februar 2023 im Alter von 79 Jahren verstarb. Zum Nachruf