TYPO3 Seiten-Cache

Wann muss der Seiten-Cache geleert werden?

Die dynamische Erzeugung einer Webseite mittels TYPO3 ist ein rechenintensiver Prozess. Daher sieht TYPO3 vor, die Seiten nach ihrer Erzeugung als HTML-Code in der Datenbank zu speichern. Bei einem erneuten Aufruf derselben Seite wird diese dann fertig ausgeliefert und damit die Performance erhöht. Dies ist der Vorteil des Cachings.

Das Caching hat aber auch Nachteile. Werden Inhalte bearbeitet und geändert, müssen die Caches aktualisiert werden. Das passiert meistens automatisch, aber nicht immer. Deshalb müssen die Caches gezielt geleert werden, wenn

  • nach der Bearbeitung einer Seite im Browser nicht der aktuelle Seiteninhalt angezeigt wird.
  • nach der Aktualisierung von Parametern des Webauftritts (wie z.B. E-Mail-Adresse des Instituts, Name des Instituts oder Ähnliches) diese Änderungen im Browser nicht angezeigt werden.
  • nach der Umbenennung von Seiten die Links im Menü (auf der linken Seite) nicht mehr stimmen.

Wie wird der Cache geleert?

Den Cache einer einzelnen Seite leeren

Sie haben 2 Möglichkeiten, den Seitencache einer einzelnen Seite zu leeren.

  1. Im Seitenbaum mit der rechten Maustaste auf die Seite klicken. Es öffnet sich ein Kontext-Menü. Mit Seitenaktionen > Cache der Seite leeren wird der Cache dieser Seite gelöscht.
  2. Im Bearbeitungsfenster oben rechts gibt es ein Icon für diese Aktion (sieht aus wie ein Blitz).

Den Cache eines Seitenastes leeren

Im Seitenbaum mit der rechten Maustaste auf die Seite klicken. Es öffnet sich ein Kontext-Menü. Mit Teilbereichsaktionen > Cache des Teilbereichs  leeren wird der Cache aller Seiten dieses Seitenastes gelöscht.

Hinweis

Die Änderung von Parametern des Webauftriffs betrifft im Allgemeinen alle Webseiten. Deshalb müssen bei Parameteränderungen die Caches aller Webseiten gelöscht und neu aufgebaut werden. Die Aktion Cache des Teilbereichs leeren muss in diesem Fall für die Wurzelseite des gesamten Seitenbaumes ausgeführt werden.