Institut für Logistik und Unternehmensführung
Institut für Logistik und Unternehmensführung
DE
DE
Ganzheitliche Transformation

Pandemie, Krieg, Klimawandel, Personalmangel – seit 2020 sind wir in einem neuen Krisenzeitalter angekommen, das Unternehmen vor besonders große und vielfältige sowie gleichzeitig wirkende Herausforderungen stellt. Wir sind davon überzeugt sind, dass langfristig diejenigen Unternehmen zukunftsfähig sein werden, deren Transformation ihres Geschäftsmodells die drei Säulen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Resilienz im Dreiklang umfasst.

Mittelstand-Digital Zentrum Hamburg

Der Trend der digitalen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft stellt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vor große Herausforderungen und erfordert das Ergreifen von Maßnahmen, um sich an die Veränderungen im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung anzupassen. Durch begrenzte personelle und monetäre Ressourcen besteht bei mittelständischen Unternehmen nicht nur in der Metropolregion Hamburg großer Unterstützungsbedarf bei der Realisierung von Digitalisierungsvorhaben.

Ziel des Projektes ist es, KMU für die Herausforderungen und Chancen der digitalen Transformationen zu sensibilisieren, sowie in diesen Unternehmen die fachlichen und methodischen Kompetenzen für die Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben zu schaffen. Für die Verwirklichung dieser Ziele setzt sich das Projekt aus vier Aufgabenbereichen zusammen: Informieren, Qualifizieren, Umsetzen und Vernetzen.

Das Mittelstand-Digital Zentrum Hamburg bieten in diesen Bereichen unterschiedliche Formate an, in denen über Barrieren, Potenziale und Erfolgsfaktoren beim Einsatz digitaler Technologien informiert wird und mögliche Wege bei der Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben im Unternehmen aufgezeigt werden. Das Angebot des Zentrums reicht dabei von Informationsveranstaltungen für einen ersten Einstieg, über Workshops und Schulungen bis hin zu einzelbetrieblicher Begleitung in Rahmen von Umsetzungsprojekten.

Das Mittelstand-Digital Zentrum Hamburg ist eines von bundesweit mehr als 25 Mittelstand-Digital Zentren. Diese sind Teil des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital“, welcher vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klima (BMWK) gefördert wird. Das Mittelstand-Digital Zentrum Hamburg richtet sich insbesondere an Unternehmen kleinerer und mittlerer Größe in der Metropolregion Hamburg und unterstützt diese bei der Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben. Konsortialführerin des Zentrums in Hamburg und zentraler Ansprechpartner für Unternehmen ist die Handelskammer Hamburg Service GmbH (HK). Weitere Projektpartner im Mittelstand-Digital Zentrum Hamburg sind (neben HK & TUHH): Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) und die Handwerkskammer Hamburg (HWK). Für weitere Informationen steht die Projekt-Homepage zur Verfügung (https://www.kompetenzzentrum-hamburg.digital).

European Digital Innovation Hub

Das EDIHHamburg ist ein European Digital Innovation Hub (EDIH) – eingebettet in das Netzwerk der EDIHs – mit Fokus auf die Metropolregion Hamburg. 

Das Ziel des EDIHHamburg ist es, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), mittelständische Unternehmen sowie öffentliche Verwaltungen (PSO) in der Metropolregion Hamburg für die Herausforderungen von Morgen zu rüsten. Die Anforderungen an kritische Infrastrukturen ändern sich, neue Lösungen müssen evaluiert und umgesetzt werden - von allgemeinen Digitalisierungsthemen über Fragen der Cybersecurity, der künstlichen Intelligenz, der verteilten Infrastruktur bis hin zum High Performance Computing.

Hamburg, weltweit bekannt nicht nur als wichtiger europäischer Logistik- und Wirtschaftsstandort, sowie auch als preisgekrönte "Smart City", bietet sowohl die Kompetenzen als auch das Netzwerk, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Unsere Gruppe von 6 lokalen Partnern, darunter Hochschulen, Handwerk, Industriezentren sowie Technologieorganisationen, bietent unserer Zielgruppe ein breites Spektrum an Dienstleistungen an - und stärken so gezielt und effizient das Ökosystem.

Mehr Informationen zum
European Digital Innovation Hub


Trends und Strategien in Logistik und Supply Chain Management 2023

Triple Transformation – Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Resilienz
als Leitlinien zukunftsfähiger Wertschöpfungsketten

Vor mittlerweile 35 Jahren wurde von der Bundesvereinigung Logistik die Studienreihe „Trends und Strategien in Logistik und Supply Chain Management“ ins Leben gerufen. Die Studie gibt seither Aufschluss über zukünftige Entwicklungen sowie mögliche Handlungsoptionen und fungiert somit als Wegweiser für Logistik- und Supply-Chain Management-Verantwortliche.

Seit 2016 obliegt unserem Institut die wissenschaftliche Leitung der Studie.

Die Studienreihe

  • soll Entscheidern in Logistik und SCM zur Entscheidungsunterstützung in einem immer komplexeren Umfeld dienen.
  • ordnet dazu die aktuellen Trends und Herausforderungen in Logistik und Supply Chain Management ein.
  • fokussiert seit 2016 entsprechend des Zukunftsprojekts Industrie 4.0 ergänzend den Bereich Digitalisierung [1].
  • wurde 2020 aufgrund des gesellschaftlichen Bedeutungszuwachses, politischer Lenkungsmaßnahmen und der damit verbundenen Fokussierung in den Unternehmen um das Thema Nachhaltigkeit ergänzt [2].
  • legt den Fokus in der diesjährigen Auflage 2023 aufgrund zunehmender weltweiter Krisen, die Lieferkettenunterbrechungen auf die Tagesordnung der Logistik- und SCM-Verantwortlichen gebracht haben, auf die Triple Transformation [3] aus Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Resilienz.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Kersten

Dr. Birgit von See
 

Verweise

[1] Kersten, W., Seiter, M., von See, B., Hackius, N. & Maurer, T. (2017): Trends and Strategies in Logistics and Supply Chain Management. Digital Transformation Opportunities. Hamburg: DVV Media Group GmbH.

[2] Kersten, W., von See, B., Lodemann, S., Grotemeier, C. (2020): Trends und Strategien in Logistik und Supply Chain Management: Entwicklungen und Perspektiven einer nachhaltigen und digitalen Transformation. www.bvl-trends.de/wp-content/uploads/2020/07/BVLD20-TUS-Auswertung-1.pdf, Zugriff am 26.09.2023.

[3]Kersten, W. (2022): „Triple-Transformation von Logistik und SCM: digital, nachhaltig und resilient“. Vortrag auf dem 30. Hamburger Logistik-Kolloquium am 30.06.2022.