Ressourcen orientierte Sanitärsysteme (ROSAN)

ROSAN (Ressourcen orientierte Sanitärsysteme) ist ein Forschungsbereich, der vor Kurzem an der Technischen Universität Hamburg-Harburg am Institut für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz etabliert wurde. Ziel ist es, die interdiszilinäre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Abwasserwirtschaft und Verfahrenstechnik in Verbindung mit Landwirtschaft und Hygiene zu unterstützen.
Unsere Forschungsschwerpunkt richtet sich auf der Entwicklung von Methoden für die Behandlung, Verwertung und Nutzung der Ressourcen, die im Abwasser enthalten sind. Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Anwendung der Methoden zur Lösung Probleme der realen Welt wobei der Augenmerk besonders auf Aspekte der Nachhaltigkeit von Technologien und Prozesse gelegt wird. In der Umwelttechnik ist es zu einem Paradigmenwechsel gekommen, dass die nachsorgende Behandlung von Emissionen durch eine Vermeidungs-, Wiederverwendung-, Recycle-Strategien ergänzt wird. Dies führt zur produktionsintegrierten Maßnahmen und zu stoffstromorientierten Technologien. Um energieeffiziente Verfahren zur Produktion und Behandlung von Teilströmen zur allgemein anerkannten Regel zu machen, müssen die Prozesse weiter- oder neu entwickelt werden. Der Forschungsbereich ROSAN beschäftigt sich daher mit der Entwicklung von Systemen und Prozessen zur Rückgewinnung von Wertstoffen und der Wiederverwendung von Wasser.