ETH Zürich

Projektbeschreibung

Mit der ETH Zürich und dem Institut pd|z besteht über das Projekt AIProVE - Adjustable Impedance Elements for Product Validation in Compliant Environments ein gemeinsames Projekt. Das DFG und SNF geförderte Projekt befasst sich mit der Entwicklung anpassbarer Impedanz Elemente (AIE) zur Anwendungen in dynamischen Prüfständen. Eines der untersuchten Testszenarien ist mit dem DFG-finanzierten multiaxialen Hexapod an der TUHH gegeben. An diesem sollen realistische Testumgebungen durch AIE für Flugzeugkabinensysteme und Leichtbaustrukturen erzeugt werden.


 

Abbildung: Darstellung der Verbindungselemente zwischen Hexapod und Flugzeug-Galley am PKT

 

Durch gemeinsame Aktivitäten im Rahmen der WiGeP - Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktentwicklung ist der wissenschaftliche Austausch durch die beiden Mitglieder Prof. Dr. Mirko Meboldt und Prof. Dr. Paolo Ermanni auch über das Projekt hinaus gegeben.

Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. Dieter Krause

Projektbearbeitung: Emil Heyden, M.Sc.

Projekträger

Das Projekt AIProVE wird an den Instituten PKT (TUHH), IPEK (KIT) und pd|z (ETHZ) von der deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und vom Schweizer Nationalfonds (SNF) gefördert. Der Projektzeitraum ist von Juli 2018 bis Juli 2021.