30.11.2023

11. Harburger Nachhaltigkeitspreis: Zweiter Platz für das CREM-Institut

Wir freuen uns, bekannt zu geben, dass unser Institut beim 11. Harburger Nachhaltigkeitspreis den zweiten Platz erreicht hat.

Die Preisverleihung, die am 24. November 2023 von der Bezirksversammlung Harburg durchgeführt wurde, würdigte herausragende Projekte aus den Bereichen Bildung, Forschung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Unter 18 Bewerber*innen konnten sich Ariana Morales Rapallo und das Institut mit seinem Projekt "Optimierung der Behandlung von Verbrennungsschlacke zur Verbesserung der Puzzolanaktivität und Verwendung als Zementersatz in Beton" durchsetzen. Janus zum Brock, der das Institut vertrat, nahm die Auszeichnung sichtlich überglücklich entgegen.

Die Jury hob die wegweisende Bedeutung des Projekts für die Zementindustrie hervor, das alle Kriterien der Nachhaltigkeit vollumfänglich erfüllt. Wir sind stolz darauf, dass unsere Forschung und Innovationen im Bereich Circular Cities die Anerkennung der Harburger Nachhaltigkeitspreisjury gefunden hat.

Herzlichen Glückwunsch an Ariana und das gesamte CREM-Team für diese herausragende Leistung! Wir danken auch der Bezirksversammlung Harburg und der Sparda-Bank Hamburg für die Anerkennung und Unterstützung nachhaltiger Initiativen in unserer Gemeinschaft.


Foto: V.l.n.r.: Robert Timmann, Janus zum Brock, Jacqueliene Birkner (Foto Gisela Baudy)