PD Dr.-Ing. habil. Ina Körner

Ina Körner

Kontakt

Anschrift
Technische Universität Hamburg
Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz
Eißendorfer Straße 42 (M)
21073 Hamburg
Büro
Gebäude M
Raum 2533
Telefon
+49 40 428 78 31 54
Fax
+49 40 428 78 26 84
E-Mail
i.koerner@tuhh.de
Sprechzeiten
Nach Vereinbarung

Lebenslauf Ina Körner

Geburtstag:15.05.1966
Geburtsort:Klingenthal / Sachsen
Nationalität:Deutsch
Familienstand:verheiratet, keine Kinder
Sprachkenntnisse:Englisch, fließend
Französisch, derzeitige Auffrischung der Kenntnisse
Russisch, 8. Jahre Schulkenntnisse
Spanisch, Grundkurs

Ausbildung und voruniversitäre Berufstätigkeit:

09/72-06/80Polytechnische Oberschule Klingenthal
09/80-06/84Erweiterte Oberschule Klingenthal
Abiturnote: „sehr gut“
09/84-07/85Berufschule Klingenthal & Klingenthaler Harmonikawerke
Arbeiter im Musikinstrumentenbau und Facharbeiterabschluss als Mechaniker für Musikinstrumente
09/85-11/89Technische Universität Dresden
Studium der Verfahrenstechnik
Fachrichtung: Holz- und Faserwerkstofftechnik
zusätzliche Spezialisierung: Biotechnologie
Akademischer Grad: Diplomingenieurin, Note „sehr gut“
Thema der Diplomarbeit: „IR-sprektroskopische
Charakterisierung von pilzbefallenem Holz“

Werdegang:

Technische Universität Dresden,
Institut für Holz- und Papiertechnik

Schwerpunkte:
Holzwerkstoffherstellung, Energieeinsparung, Qualitätsverbesserung, Solid-State-Fermentation, Braunfäulepilze, Altholz
12/89-12/93Promotionsstipendiatin
Thema: „Verfahren zur unsterilen Hackschnitzelfermentation mit Pilzen als Vorbehandlungsmethode für die ökologische Herstellung ausgewählter Holzwerkstoffe“
Note: „sehr gut“
01/94-03/94Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Mitarbeit in Forschungsprojekten
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., Gülzow
04/94-11/94Wissenschaftliche Sachbearbeiterin
Begutachtung von Forschungsanträgen für das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz; Produktlinie: Holz / Lignocellulosen
Technische Universität Hamburg-Harburg,
Institut für Abfallressourcenwirtschaft (ehemals Arbeitsbereich Abfallwirtschaft und Stadttechnik)
Schwerpunkte:
Kompostierung, Vergärung, flüssige und gasförmige Stickstoffemissionen, internationales Abfallmanagement, e-Learning-Tools
12/94-09/98Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Forschungsprojekt: „Nährstofffreisetzung
bei der Kompostierung und bei der Vergärung“
Mitarbeit in weiteren Projekten
08/98-08/08Lehrbeauftragte
Beteiligung an den Vorlesungsreihen:
Umweltschutztechnik, Waste resources management,
Abfallwirtschaft I und II, Biological waste management and landfilling,
10/98-03/08Oberingenieurin
Personal- und Finanzmanagement, Beratung, allgemeine Organisation und Administration, Management der Lehre, strategische Planungen, Forschung, Beteiligung an 11 Forschungs- sowie Praxisprojekten
05/03-12/07Projektkoordinatorin
2 EU-Projekte, 1 DAAD-Projekt
Technische Universität Hamburg-Harburg,
Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft,
Gruppe Biokonversion und Emissionsminderung

Schwerpunkte:
Regionale Abfallressourcenwirtschaft – Fokus Bezirk Hamburg-Bergedorf,
Energie- und Produktgewinnung aus Bioressourcen,
Kombination Abfall- und Abwasserwirtschaft, Stoffstrommanagement, Vergärung, Kompostierung, Algentechnologie, Emissionsminderung
04/08-08/11Gruppenleiterin
Akquise von Forschungsmitteln, Projektleitungen, Lehrtätigkeit, Personal-, Finanzmanagement,
07/03- 09/08Habilitation
01/08Abgabe der Habilitationsschrift zum Thema: „Stickstoffhaushalt bei der Kompostierung: Bilanzen, Gehalte, Umsetzungs- und Austragsprozesse“
07/08Habilitationsvortrag: „Vom Bioabfall zur Bioressource – Ansätze zur effizienten Verwertung von organischen Stoffströmen“
09/08Abschluss des Habilitationsverfahrens
Seit 11/08Privatdozentin
Lehrbefugnis für das Gebiet „Abfallressourcenwirtschaft“
Seit 01/09Projektkoordinatorin
1 BMBF-Projekt mit 13 Partnern
European sustainable energy innovation alliance
eseia-office Brüssel
01/11-07/11Fachberaterin
Büroaufbau und -leitung, Beratung an der Schnittstelle Wissenschaft-Praxis, EU-Antragstellungen, Lobbying, Veranstaltungsorganisation
Technische Universität Hamburg-Harburg,
Institut für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz,
Gruppe Biokonversion und Emissionsminderung

Schwerpunkte:
Regionale und globales Bioressourcenmanagement, kombinierte Energie- und Produktgewinnung aus Bioressourcen, Kombination Abfall-, Abwasser-, Land-, Forstwirtschaft, Stoffstrommanagement, Vergärung, Kompostierung, integrierte Konzepte
Seit 08/11Gruppenleiterin
Akquise von Forschungsmitteln, Projektleitungen, Forschungs- und Lehrtätigkeit, Personal- & Finanzmanagement der Gruppe

Längere Auslands- und Arbeitsaufenthalte:

10/88-11/88Landwirtschaftsakademie Poznan, Polen
Institut für chemische Technologie des Holzes
11/90-12/90Bundesforschungsanstalt für Forst- & Holzwirtschaft, Institut für Holzchemie & chemische Technologie des Holzes; Hamburg
05/91-07/91Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Forstbotanik
03/92Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft, Institut für Holzchemie & chemische Technologie des Holzes; Hamburg
11/92-10/93Studienaufenthalt in Montreal, Kanada
06/94Bundesamt für Ernährung und Forstwirtschaft, Frankfur
09/04Visiting Professor: Chualongkorn University, Bangkok, Thailand
06/06-07/06abbatical: Studienaufenthalt in Maribor, Slovenien
01/11-07/11European sustainable energy innovation alliance, Brüssel, Belgien

Mitarbeit in Organisationen & Gremien:

Seit 01/03 ECN – European Compost Network
Seit 10/04 RAMIRAN – Network
on recycling of agricultural and industrial residues
06/04-12/06 Forschungsschwerpunktsrat des Studiendekanates Bauwesen der TU Hamburg-Harburg
Seit 01/07 Studienbereichsausschuss Bauwesen der TU Hamburg-Harburg
Seit 10/07 Forschungsschwerpunkt „Klimaschonende Energie- und Umwelttechnik“ der TU Hamburg-Harburg
Seit 06/08 Leitung der RAMIRAN-Arbeitsgruppe „Anaerobic digestion and digestate utilization“
Seit 05/09 Forschungsschwerpunkt „Integrierte Biotechnologie & Prozesstechnik“ der TU Hamburg-Harburg
Seit 01/10 EU-COST-Aktion FP0901 „Current needs in biorefinery analytics“, Management Komitee
Seit 01/10 eseia – European sustainable energy innovation alliance
04/10-12/2011 Wissenschaftlicher Beirat, „Hamburg - Grüne Hauptstadt Europas 2011“

Pubikationen von Ina Körner

Das Einbinden entfernter Inhalte hat nicht funktioniert...