Studentische Hilfskraft (SHK) zur Unterstützung der Lehrinnovation des Moduls Siedlungswasserwirtschaft (Bachelor) gesucht

 

Hallo liebe Studierende,

wir suchen ab dem 1. März Unterstützung zur Innovation des Moduls Siedlungswasserwirtschaft, welches im 6. Semester des Bachelors stattfindet (Studiengänge BUBS, AIWBS und GESBS). Vorwiegend bezieht sich die Innovation auf den Themenbereich der Abwasserentsorgung.

Hier einige Beispiele zu den Aufgabenbereichen:

  • Erstellung von Entwürfen für Clickerfragen (4 pro Lehrveranstaltung)

  • Überarbeitung von Vorlesungsfolien

  • Recherche nach Videomaterial für die Lehrveranstaltungen

  • Unterstützung bei der Stoffanalyse/Stoffreduktion.

Die SHK-Stelle ist für 30 Stunden pro Monat und insgesamt 7 Monate ausgeschrieben. Insbesondere wenn ihr dieses Fach bereits absolviert habt und Lust habt die Lehre zu verbessern, freuen wir uns sehr, wenn ihr Kontakt mit uns aufnehmt. Eine Bewerbung ist nicht nötig. Ihr könnt euch einfach per mail oder Telefon melden:

Telefon: +49 40 428 78 27 67

E-Mail: bastian.buening@tuhh.de

Viele Grüße

Bastian Büning



Wissenschaftliche Hilfskraft (HiWi) im EU Horizon 2020 Projekt DECISIVE (m/w)

- A decentralized management scheme for innovative valorization of urban biowaste -

Das Forschungsprojekt DECISIVE schlägt vor den gegenwärtigen städtischen Metabolismus für organische Stoffe (Nahrungsmittel, Pflanzen usw.), Energie und Bioabfälle in eine zirkulärere Wirtschaft umzuwandeln.
Hierbei soll städtischer Bioabfall (z.B. Küchenabfälle, Fettabscheiderabfälle, Grasschnitt) verursachernah eingesammelt und verwertet werden. Die Verwertung findet vornehmlich anaerob in Mikrobiogasanlagen statt.
Die Gruppe Biokonversion und Emissionsminderung (BIEM) des Instituts für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz befasst sich mit der Erfassung, Verfügbarkeit sowie der energetischen und stofflichen Nutzung von regional verfügbaren Bioressourcen.
Zur Unterstützung der Projektarbeit ist eine HiWi-Stelle zu vergeben.

Tätigkeiten:

  • Unterstützung beim Aufbau und Betrieb von Laborversuchen zur anaeroben Vergärung von Küchenabfällen und anderen organischen Substraten (z.B. Rasenschnitt, Fettabscheiderabfälle)
  • Aufbau und Betrieb von Laborversuchen zur anaeroben Vergärung von Küchenabfällen und
    anderen organischen Substraten (z.B. Rasenschnitt, Fettabscheiderabfälle)

Voraussetzungen:

  • Studierende der Verfahrenstechnik, Energie-und Umwelttechnik, Bauingenieurwesen o.ä.
  • Selbständiges Arbeiten
  • Kenntnisse in GIS und Statistikprogrammen (R-Statistik ) von Vorteil
  • Tolerant gegen unangenehme Gerüche
 

Interessiert? Dann melde dich bei:

Jessica Schermuly, Institut für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz,Gebäude M, Raum 2564, jessica.schermuly@tuhh.de Tel: 040-42878-2722