Kooperationsprojekte

Das Institut ist aktuell beteiligt an folgenden Kooperationsprojekten:

  • DFG-Schwerpunktprogramm 2020 Zyklische Schädigungsprozesse in Hochleistungsbetonen im Experimental-Virtual-Lab
  • DFG-Graduiertenkolleg 2462 Prozesse in natürlichen und technischen Partikel-Fluid-Systemen (PintPFS)
  • Quantifizierung der festigkeitsbildenden Phase in zementgebundenen Baustoffen (C-S-H). Gemeinschaftsprojekt im DFG-Normalverfahren, zusammen mit der Universität Erlangen-Nürnberg

Das Institut hat mitgearbeitet an folgenden Kooperationsprojekten:

  • Modellierung der initialen Phase einer Betonkorrosion durch Alkali-Kieselsäure-Reaktion. Gemeinschaftsprojekt im DFG-Normalverfahren, zusammen mit der TU Cottbus.
  • DFG-Schwerpunktprogramm 1182 Nachhaltiges Bauen mit Ultra-Hochfestem Beton (UHPC)
  • DFG-Schwerpunktprogramm 1122 Vorhersage des zeitlichen Verlaufs von physikalisch-chemischen Schädigungsprozessen an mineralischen Werkstoffen
  • DFG-Sonderforschungsbereich 477 Sicherstellung der Nutzungsfähigkeit von Bauwerken mit Hilfe innovativer Bauwerksüberwachung