Lehre am Institut für Werkstoffphysik und Werkstofftechnologie

Theorie der Versetzungsplastizität
Untertitel:
Modul: Mechanische Eigenschaften
DozentIn:
Veranstaltungstyp:
Vorlesung (Lehre)
Beschreibung:

Dieser Kurs deckt die Grundsätze der Versetzungstheorie aus einer metallkundlichen Perspektive ab und bietet ein grundlegendes Verständnis der Beziehungen zwischen mechanischen Eigenschaften und Defektverteilungen.
Wir werden das Konzept von Versetzungen betrachten und einen Überblick über wichtige Konzepte (z.B. lineare Elastizität, Spannungs-Dehnungs-Beziehungen, und Stressverformung) für Theorieentwicklung erhalten. Wir werden die Theorie der Versetzungsplastizität durch abgeleitete Spannungs- und Dehnungs-Felder, dazugehörende Energien, und der induzierten Kräfte auf Versetzungen aufgrund interner und externer Spannungen entwickeln. Versetzungsstrukturen werden diskutiert, inkl. Kernstrukturmodelle, Stapelfehlern und Versetzungs-Arrays (inkl. einer Beschreibung der Grenzfläche). Mechanismen von Versetzungsmultiplikation und -Verfestigung werden abgedeckt, genau so wie generelle Prinzipien von Kriechverhalten und Dehngeschwindigkeitsempfindlichkeit. Weitere Themen beinhalten nicht-FCC Versetzungen mit einem Fokus auf dem Unterschied in Struktur und korrespondierenden Implikationen auf Versetzungsmobilität und makroskopischem mechanischen Verhalten; und Versetzungen in finiten Volumen.

Vorlesungsskript
Aktuelle Publikationen
Bücher:
Introduction to Dislocations, by D. Hull and D.J. Bacon
Theory of Dislocations, by J.P.  Hirth and J. Lothe
Physical Metallurgy, by Peter Hassen

Ort:
nicht angegeben
Semester:
SoSe 20
Zeiten:
Mi. 08:00 - 09:30 (wöchentlich) - Live online lecture using Zoom
Erster Termin:Mi , 29.04.2020 08:00 - 09:30
Veranstaltungsnummer:
64351_S20
Voraussetzungen:
Grundlagen der Werkstoffwissenschaften I/II
Leistungsnachweis:
Klausur
ECTS-Kreditpunkte:
3
Stud-Ip door-enter