Integriertes Auslandsstudium an der UWaterloo

Informationen und Hinweise

Das Internationale Studierenden Austauschpartnerschafts-Programm (ISAP) an der University of Waterloo (UW) ermöglicht Studenten der ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge an der TUHH zwei Trimester an einer führenden kanadischen Universität zu studieren. Die dort erworbenen Studienleistungen können von der TUHH anerkannt werden. Der Deutsche Akademischen Austausch Dienst (DAAD) unterstützt das Programm seit 1991 mit Stipendien. Es stehen pro Jahr vier Austauschplätze zur Verfügung.

Zeitraum

Der Austauschzeitraum umfasst zwei Trimester - von Anfang September bis Ende April. Der günstigste Zeitraum zur Teilnahme am Austauschprogramm ist im ersten oder dritten Semester im Master-Studiengang. Zum Antritt des Auslandsstudiums muss das Bachelor-Studium komplett abgeschlossen sein.

Voraussetzungen

  • Bewerbung ist möglich ab 5. Bachelorsemester mit überdurchschnittlichen Leistungen.
  • TOEFL (Gesamtpunktzahl mindestens 90, mit Writing mind. 25, Speaking mind. 25)
  • Die Auswahl erfolgt durch eine TU-internen Kommission

Kurswahl und Prüfungen

Über den Zeitraum des Austausches (zwei Trimester) sind je Trimester 4 Kurse zu belegen und darin Prüfungen abzulegen. Die Anerkennung der Prüfungsleistungen nach Abschluss des Auslandsstudienjahres muß mit den Fachprüfern abgesprochen werden, wobei ggf. das Umrechnungsschema hilfreich sein kann. 
Mit Hilfe der im Institut vorliegenden Vorlesungsverzeichnisse kann man sich einen sehr guten Überblick über das Kursangebot an der UW verschaffen, außerdem steht ein Online-Verzeichnis zur Verfügung. Das Hochschulstudium beginnt an der UW, wie an anderen angelsächsischen Hochschulen auch, mit dem Undergraduate Program (Abschluss Bachelor) und kann mit dem Graduate Program (Abschluß Master) abgeschlossen werden. Entsprechend dieser Aufteilung unterscheidet man zwischen Kursen aus dem 'Undergraduate' und 'Graduate Program'. Es müssen drei bis vier Kurse aus dem 'Undergraduate Program' gewählt werden und es kann maximal ein Kurs aus dem 'Graduate Program' gewählt werden.

Folgende Departments stehen zur Kurswahl zur Verfügung

  • Mechanical Engineering (Maschinenbau) 
  • Civil Engineering (Bauingenieurwesen) 
  • Chemical Engineering (Verfahrenstechnik)
  • Electrical Engineering (Elektrotechnik)
  • Darüber hinaus kann (nach Rücksprache) auch das Angebot anderer Departments, wie z.B. 'Mathematics', 'Management Science', 'Computer Science', 'Physics', 'Chemistry', 'Planning, Urban and Regional' und 'Earth Science' wahrgenommen werden.

Jeder Kurs ist durch eine Kursnummer gekennzeichnet. Einige Kurse benötigen 'Prerequirements', welche man nach persönlichen Gespräch mit dem jeweiligen Professor auch umgehen kann.

Universität und Unterbringung

Die UW ist eine der führenden (Technischen) Universitäten Kanadas. Neben den rein ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten gibt es eine Vielzahl natur- und geisteswissenschaftlicher Fakultäten. Die Atmosphäre auf dem Campus, zwischen Studenten und Professoren und unter den Studenten scheint entspannter und offener als an deutschen Unis. Die verordnete hohe Arbeitsbelastung und der Aufbau des Studiums gibt den Studenten jedoch nicht die hier üblichen Freiheiten und Eigenverantwortung. Für Austauschstudenten ist die Erfahrung mit einem anderen Ausbildungssystem von großem Nutzen.
Die UW ist eine Campus-Universität. Auf dem Campus befinden sich auch eine Vielzahl außeruniversitärer Einrichtungen, wie eine Bank, ein Buchladen oder Kneipen und eine Diskothek. Wohnt ein Student in einem der vielen Wohnheime ('Residences') auf dem Campus, braucht er diesen wochenlang nicht zu verlassen.

Von der UW kann für die Teilnehmer ein Platz in einem Wohnheim (Student Village 1) oder in den 'Columbia Lake Town-Houses' für zwei Trimester reserviert werden (Housing).

Eine willkommene Abwechslung zum Studienalltag bietet das breite Spektrum an angebotenen sportlichen Aktivitäten, wie Schwimmhalle, Hallensport, Football, Tennis, Golf etc, und auch in der Umgebung gibt es viele interessante Ausflugsziele.

Finanzielle Unterstützung

Für die ausgewählten TUHH-Studierenden fallen an der University of Waterloo keine Studiengebühren an. Dies ist unabhängig von der beantragten DAAD Förderung.

ACHTUNG: Für den kommenden Jahrgang prüft der DAAD gerade unseren Finanzierungsantrag. Alle folgenden Angaben sind nur gültig, falls der DAAD darüber positiv entscheidet.

Der DAAD stellt bei abgeschlossenem Bachelor ein Stipendium in Höhe von monatlich 825€ zur Verfügung. Hinzu kommt eine Beteiligung an der Krankenversicherung in Höhe von 35€ pro Monat sowie pauschale Reisekosten von ca. 1450€. BAföG-Empfänger haben die Möglichkeit Auslands-BAföG zu beantragen, der DAAD zahlt in diesen Fällen ein Aufstockungsstipendium. (Stand 10/2018)

Wechselkursänderungen, die Anschaffung eines eigenen Wagens oder Reisen können zu individuell sehr unterschiedlichen Ausgaben führen. Die Stipendien dienen nur zur finanziellen Unterstützung während des Auslandsaufenthaltes, von einer Eigenbeteiligung wird ausgegangen.

Ablauf der Bewerbung


Der Ablauf der Bewerbung und die Vorbereitung gliedert sich in folgende Teile:

  1. TOEFL/IELTS Anmeldung
  2. TOEFL/IELTS - Sprachtest
  3. Bewerbung über das Mobility-Online-Portal (siehe aktuelle Deadline)
  4. Auswahlgespräch
  5. Stipendienzusage
  6. Registration an der UW
  7. Studentenvisa.

Die für die Kursauswahl benötigten Vorlesungsverzeichnisse können Online eingesehen werden. Für weitere Informationen und Hilfestellung bei der Auswahl können Sie sich an Daniel Dücker wenden.

Die schriftliche Bewerbung zum Auswahlgespräch muss enthalten

  • Anschreiben mit Motivation (auf Englisch!)
  • Lebenslauf (auf Englisch!)
  • Abiturzeugnis
  • Notenauszug
  • ggf. Bachelor-Zeugnis
  • ggf. Leistungsnachweis für weitere Studienleistung
  • TOEFL/IELTS Ergebnis
  • Studienplan und Liste der Austauschfächer an der UW

Im Auswahlgespräch stellt sich der Bewerber einer TU internen Kommission vor. Das Gespräch soll die Auswahl der Bewerber unterstützen, die für Stipendien vorgeschlagen werden. Gegenstand der Gespräche sind von allgemeiner Art, ein Teil der Unterhaltung wird in Englisch geführt werden.

Nach der Zusage wird die Zulassung an der UW beantragt. Liegt diese vor kann von der kanadischen Botschaft ein Studentenvisum ausgestellt werden (gegen Gebühr). 
Adresse: Canadian Embassy 
-Visa Section- 
Godesberger Allee 119 
D-53175 Bonn

Zeitplan

Anfang November 2018 Informationen zum Programm (s. Aushang) 
November/Dezember 2018 Anmeldung zum TOEFL/IELTS-Test 
Anfang Januar 2019 Bewerbung zur Teilnahme am Auswahlgespräch
Anfang Februar 2019Auswahlgespräch
Ende Februar 2019 Bewerbung an der UW 
April bis Juni 2019 Beantragen eines Studentenvisums 
September 2019 Beginn der Einschreibung (Fall Term) und Vorlesungsbeginn 
April 2020Ende des Vorlesungszeitraums (Winter Term) und Prüfungszeit
bis Juni 2020 Abschlussbericht

Alle Angaben ohne Gewähr !

Programmverantwortlicher

Prof. Dr.-Ing. Robert Seifried

Institut für Mechanik und Meerestechnik
Technische Universität Hamburg

Programmkoordinator

Daniel-André Dücker
Institut für Mechanik und Meerestechnik
Raum 0517 ES42
Tel.: 42878 - 4896
Email: daniel.duecker(at)tuhh.de