Das Projekt ResiliEntEE
Ziel des gemeinsamen Projektes von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Energietechnik und Elektrotechnik ist es, die Zuverlässigkeit zukünftiger Energieversorgungssysteme mit Hilfe von formal belastbaren Aussagen nachzuweisen und Wege zu finden, diese zu steigern. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die in dem Forschungsvorhaben TransiEnt.EE entwickelten Modelle zur Beschreibung von nach Umwelt- und Wirtschaftsaspekten optimierten gekoppelten Energiesystemen weiterentwickelt und auf ihre Resilienz untersucht. Mit Resilienz wird die Fähigkeit eines Systems verstanden, seine Funktion auch bei einer lokalen Störung zu erhalten. Zur Untersuchung der Resilienz ist dazu unter anderem

1. eine Erweiterung der Modelle um räumlich aufgelöste stationäre und dynamische Berechnungen in den elektrischen Versorgungsnetzen,

2. eine stufenweise Vergrößerung des betrachteten Gebietes in unterschiedlicher Detailtiefe,

3. die Entwicklung und Modellierung von Automatisierungskonzepten und

4. die Entwicklung von geeigneten kritischen Szenarien oder Testfällen nötig.

Die Software wird weitestgehend in der gleichungsbasierten und objektorientierten Programmiersprache Modelica verfasst und nach Projektende der Öffentlichkeit frei zur Verfügung gestellt.

Die offizielle Kurzbeschreibung des Projekts finden Sie hier.

Projektlaufzeit: 01.09.2017 - 28.02.2021

Förderkennzeichen: 03ET4048
Das Projekt TransiEnt.EE
Ziel des Vorhabens war es, innovative und verlässliche Möglichkeiten zur effizienten Einbindung von Erneuerbaren Energien in eine existierende Energieversorgungsstruktur zu identifizieren, um die energetische Autarkie des Energiesystems zu maximieren. Mit "Energieversorgungsstruktur" ist der Verbund aus Heiz-Kraftwerken, Erneuerbaren Energieanlagen, Stromnetz, Gasnetz, zentrale und lokale Warmwasserverteilnetze, sowie energetische Groß- und Kleinverbraucher gemeint.

Die dazu notwendigen Untersuchungen wurden anhand eines konkreten Energiesystems, jenes der Freien und Hansestadt Hamburg, durchgeführt. Die Untersuchungen wurden numerisch mit Hilfe von physikalisch basierten Simulationsmodellen unterschiedlicher Detailtiefe durchgeführt.

Die offizielle Kurzbeschreibung des Projekts finden Sie hier.

Der Abschlussbericht kann hier eingesehen werden.

Projektlaufzeit: 01.05.2013 - 30.04.2017

Förderkennzeichen: 03ET4003
Die TransiEnt Library
Im Rahmen des Projekts TransiEnt.EE wurde eine Modelica Bibliothek zur Simulation von gekoppelten Energiesystemen erstellt. Diese wird im aktuellen Projekt ResiliEntEE weiterentwickelt und auf dieser Seite unter der Modelica Lizenz 2.0 frei zum Download angeboten.
Impressum           Datenschutz