Energieeffizienz/Energieeinsparung in der Wasserversorgung

 

Finanzierung:DBU
Laufzeit:01.07.2007 - 31.08.2010

Projektleitung / Projektbearbeitung:

Prof. Dr.-Ing. K. Wichmann / Dr.-Ing. Michael Plath

Problemstellung:

Im Rahmen der Diskussion um die Modernisierung der Wasserwirtschaft wird im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit insbesondere auch der Energieeinsatz betrachtet. Diskutiert man den Energieeinsatz in der Wasserversorgung, betrifft dies in erster Linie den spezifischen Verbrauch von elektrischem Strom. Der spezifische Energiebedarf ist abhängig von den topographischen Verhältnissen, der Struktur des Versorgungsgebietes, der Art der Wassergewinnung, dem Aufbereitungsverfahren, der Rohrnetzdimensionierung etc. und ist im Einzelfall unterschiedlich stark ausgeprägt.

 

Vorgehensweise:

Eine systematische Erfassung der Energieverbräuche in Zusammenarbeit mit 14 beteiligten Wasserversorgungsunternehmen mit ca. 40 Wasserwerken ermöglicht es, reale Betriebswerte in konkreten Versorgungssituationen zu ermitteln. Zusammen mit dem aufzustellenden Katalog von Maßnahmen können dann Energieeinsparpotenziale identifiziert und darauf aufbauend Handlungsempfehlungen gegeben werden. Für jedes Wasserversorgungsunternehmen wird es einen Katalog mit auf den Einzelfall zugeschnittenen Maßnahmenempfehlungen geben. Die beteiligten Wasserversorgungsunternehmen werden sicherstellen, dass die Entwicklung der Systematik praxisnah erfolgt und gleichzeitig im Laufe des Projektes zu verbesserten Kenntnissen über Energiebilanzen und Einsparpotenzialen im eigenen Unternehmens gelangen.

Ergebnisse:DVGW-Information Wasser Nr. 77
„Handbuch Energieeffizienz/Energieeinsparung in der Wasserversorgung“