ACR-Tech

Grundwasserbehandlung zur Entfernung von Arsen und Chrom (VI)

 

Finanzierung:BMBF, DAAD
Laufzeit:01.03.2016 - 31.12.2017

Projektleitung / Projektbearbeitung:

Prof. Dr.-Ing. M. Ernst / M. Langer

Problemstellung:

Das Projekt ACR-Tech wurde im Rahmen der „PPP-IKYDA 2016“-Auschreibung vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) bewilligt. IKYDA ist ein bilaterales Forschungsförderprogramm des DAAD und der griechischen State Scholarship Foundation (I.K.Y.) mit dem Ziel, Kooperationen zwischen griechischen und deutschen Forschungsgruppen, insbesondere deren Jungforschern, zu unterstützen. Seit März 2016 besteht ein reger Austausch mit der Aristotles Universität Thessaloniki zur Entfernung von Chrom und Arsen in der Trinkwasseraufbereitung.

Vorgehensweise:
  • Identifizierung innovativer Technologien (kombiniert mit Membranfiltration) zur effizienten Entfernung von Arsen und Chrom aus schwermetallbelasteten Rohwässern
  • Untersuchung ausgewählter Technologien in Pilot-Tests (über mehrere Monate) und Evaluierung ihrer Leistungsfähigkeit und Betriebsstabilität
  • Förderung der Mobilität, Weiterbildung und Spezialisierung von Jungforschern
  • Intensivierung der Zusammenarbeit zur Vorbereitung  gemeinsamer Folgeprojekte