Archiv

Hier finden Sie ältere Meldungen

Institut für Wasserbau
Prof. Dr.- Ing. Peter Fröhle
Denickestraße 22
21 073 Hamburg
Tel.: +49 40 428 78-3761
Fax: +49 40 428 78-2802
wasserbau.office@tuhh.de

A k t u e l l e s


 

 

23. Juli 2016: Wasserbauschrift Band 18 ist erschienen

In der Reihe "Hamburger Wasserbauschriften" ist als Band 18 die Dissertation von Frau M. Sc. Natasa Manojlovic erschienen. Weitere Infos hier


28.04.2016: Girls‘Day 2016 am Institut für Wasserbau der TUHH

Auch in diesem Jahr öffnete das Institut für Wasserbau seine Türen und gab interessierten Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Arbeitsfelder, Forschungs- und Lehraktivitäten des Instituts.

Weiter hier


18.03.2016: Project meeting of the EU-Interreg North Sea Region Project FAIR

- Flood infrastructure Asset management and Investment in Renovation, adaptation and maintenance –

More information here


01.03-04.03.2016: Joint workshop between UNESCO-IHE and TUHH on future collaboration

The researchers from UNESCO-IHE, Delft, the Netherlands and the Institute of River& Coastal Engineering organised a workshop on exploring the possibilities for future collaboration that would go beyond the currently run FP7 Project PEARL. During the 4-day workshop, both institutes presented their core activities mainly related to flood risk management, hydrodynamic modelling and field measurements, but also visited the key stakeholders in flood risk management in Hamburg (Agency of Roads, Bridges and Waters, LSBG) and the flagship projects in the field, being HafenCity and IBA.


22. Februar 2016: Ausschreibung für Stelle als studentische Hilfskraft

Am Institut für Wasserbau der TUHH wird ab sofort eine studentische Hilfskraft im Projekt „Morphodynamik im Weserästuar - Untersuchungen zur Dynamik kohäsiver Sedimente in der Weser“ zur Unterstützung bei der Projektbearbeitung gesucht. Weiter Informationen siehe pdf


22. Februar 2016: Prof. Fröhle zu Gast in Vietnam

Küstenschutz Mekong Delta – Vietnam. Mehr Informationen hier.


18. Februar 2016: Studentische Hilfskraft für Projekt "Amsel Ostsee" gesucht

Am Institut für Wasserbau wird ab sofort eine studentisch Hilfskraft im Projekt „Amsel Ostsee – Analyse von hochaufgelösten Wasserstandsverläufen und Ermittlung des MSL sowie von Extremwasserständen an der südlichen und südwestlichen Ostseeküste“ zur Unterstützung bei der Projektbearbeitung gesucht. Weitere Informationen hier