ÖPNV im Schellfischtunnel

Machbarkeitsstudie der Nutzung des Schellfischtunnels in Altona für innovative Verkehrssysteme


Laufzeit: 01.09.2006 bis 31.12.2006

Auftraggeber/Finanzierung: Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)

Bearbeitung: Carsten Gertz (Leitung), Dipl.-Ing. Max Bohnet, Dipl.-Ing. Michaela Naujoks


Der Schellfischtunnel in Altona diente bis zu seiner Stilllegung dem Transport von Güterwagen vom Bahnhof Altona zu den Hafenanalagen am Altonaer Elbufer. Heute dient dieses Gebiet zunehmend für Büro-, Wohn- und Freizeitnutzungen. Die BSU hat daher die TU-Harburg in Arbeitsgemeinschaft mit Obermayer Planen&Beraten beauftragt beauftragt, eine Machbarkeitsstudie für die Nutzung des Schellfischtunnel für den ÖPNV zu erstellen. Dabei sollen neben Bus- und Spurbuslösungen auch innovative Verkehrssysteme (Automated Guided Vehicles, Personal Rapid Transit) untersucht werden.

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Carsten Gertz

Professur Verkehrsplanung

Telefon: +49 40 42878 - 3518 | Fax: +49 40 42731 - 4198
E-Mail: gertz@tuhh.de

Technische Universität Hamburg, Institut für Verkehrsplanung und Logistik W8
Am Schwarzenberg-Campus 3, D-21073 Hamburg | Gebäude E, Raum 1.086