Handbuch: Integrierter Wirtschaftsverkehr in Ballungsräumen - Wahrnehmung und Handhabung

Aufbauend auf den Ergebnissen des Forschungsvorhabens "Integrierter Güterverkehr in Ballungsräumen: Stand von Theorie und Praxis" wurden im Sommer 2004 die Grundlagen für die Veröffentlichung im Rahmen der Schriftenreihe des BMVBW "direkt" erarbeitet. In dem Handbuch wird auch auf die Fallbeispielsammlung verwiesen.


Laufzeit: 30.08.2004 bis 30.09.2004

Auftraggeber/Finanzierung: Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Bonn, im Rahmen des Forschungsprogramms Stadtverkehr (FOPS) 2001 (Forschungsvorhaben 70.664/2001)

Bearbeitung: (Leitung), Dr.-Ing. Heike Flämig


Hintergrund

Der Wirtschaftsverkehr in Ballungsräumen war in den letzten Jahren ein wenig thematisierter Planungsgegenstand. Obwohl seine Bedeutung für die Wirtschaft und die städtische Entwicklung unbestritten ist, gibt es keinen aktuellen Überblick über den Umgang mit dem Wirtschaftsverkehr. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW) hat diese Lücke erkannt und die Erstellung eines Handbuchs in Auftrag gegeben, das den derzeitigen kommunalen Planungsstand darstellt, die am häufigsten diskutierten integrierten Ansätze vorstellt und Hinweise zur Umsetzungspraxis gibt.

Ziel Ziel des Handbuchs ist es,
  • den aktuellen Sachstand zum kommunalen Umgang mit dem Wirtschaftsverkehr in Ballungsräumen und vertiefende Kenntnisse zu den Umsetzungsbedingungen von integrierten Wirtschaftsverkehrsmaßnahmen zu vermitteln,
  • mögliche Ansatzpunkte einer integrierten Wirtschaftsverkehrsplanung vorzustellen sowie
  • eine Orientierungshilfe für zukünftige Umsetzungsprozesse zu geben.

Inhalte

Das Handbuchs besteht aus sechs Kapiteln. Nach einem einführenden Kapitel folgen fünf inhaltliche Kapitel. Zunächst wird in die Thematik "Integrierter Wirtschaftsverkehr in Ballungsräumen" eingeführt, bevor über einen empirischen Baustein des Handbuchs Hintergrundinformationen zur Wahrnehmung und zur Handhabung des Wirtschaftsverkehrs durch die Kommunen geliefert werden. Anhand zweier ausgewählter Fallstudien (Region Berlin-Brandenburg, Stadtlogistikvorhaben Nordrhein-Westfalen) werden konkrete Ziele, Maßnahmen und deren Wirkungen sowie die jeweiligen Umsetzungsprozesse beschrieben. Anschließend wird eine Übersicht über die in Theorie und Praxis diskutierten Gestaltungsansätze gegeben. Es werden diejenigen Ansätze ausführlicher vorgestellt, die am intensivsten diskutiert oder am häufigsten umgesetzt worden sind. Aus den dargestellten Erkenntnissen wird eine Orientierungshilfe für zukünftige Umsetzungsprozesse abgeleitet. Im konzeptionellen Baustein des Handbuchs werden Anhaltspunkte geliefert, wie sich integrierte Wirtschaftsverkehrskonzepte erfolgreicher umsetzen lassen. Am Ende des Handbuchs finden sich Quellenangaben sowie Hinweise auf weiterführende Literatur und das Abkürzungsverzeichnis.

Bezug
Das Handbuch (Direkt Heft Nr. 62/2006: "Wirtschaftsverkehr in Ballungsräumen" ISBN: 3-86509-437-6) kann zum Preis von 16 € + MwSt und zzgl. Versandkosten// bezogen werden bei:
Wirtschaftsverlag NW
Verlag für neue Wissenschaft GmbH
Bürgermeister-Smidt-Straße 74-76
27568 Bremerhaven
Tel.: 0471 / 9 45 44-0
Fax: 0471 / 9 45 44-88
e-Mail: vertrieb@nw-verlag.de
Internet: www.nw-verlag.de

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Heike Flämig

Professur für Transportketten und Logistik

Telefon: +49 40 42878 - 3907 | Fax: +49 40 42731 - 4198
E-Mail: flaemig@tuhh.de

Technische Universität Hamburg, Institut für Verkehrsplanung und Logistik W8
Am Schwarzenberg-Campus 3, D-21073 Hamburg | Gebäude E, Raum 1.075