VON GRAU ZU GRÜN - Lineare Infrastrukturlandschaften als Freiräume für die Stadt im Klimawandel (LILAS)


Laufzeit: 01.10.2020 bis 30.09.2023

Auftraggeber/Finanzierung: Förderprogramm: Landesforschungsförderung Hamburg / Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke

Bearbeitung: Carsten Gertz (Leitung), Anja Berestetska, Julia Tahedl


Projektpartner:

  • HafenCity Universität Hamburg (HCU)
  • TU Hamburg (TUHH)
Team:
  • Fachgebiet Architektur und Landschaft:
    Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokman; Dipl.-Ing. Katarina Bajc; Dipl.-Ing. Stefan Kreutz
  • Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung:
    Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling; Kristi Grünberg, M.Sc.;
  • Fachgebiet Umweltgerechte Stadt- und Infrastrukturplanung:
    Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Dickhaut; Justus Quanz, M.Sc.;
  • Institut für Verkehrsplanung und Logistik (TUHH):
    Prof. Dr.-Ing. Carsten Gertz; Anja Berestetska, M.Sc.; Julia Tahedl, M.A. M.Sc.;

Kontext und Ziel des Projektes:
Angesichts wachsender, sich verdichtender Metropolen und der Auswirkungen des Klimawandels (Starkregen, Hitze) wächst der Druck auf urbane Freiräume bei gleichzeitig steigenden gesellschaftlichen Anforderungen. Eine wichtige Strategie für die Erweiterung des Freiraumsystems stellt der Umbau von grauen Infrastrukturräumen (Verkehrstrassen, Hochwasserschutzanlagen, Kanalisation, kanalisierte Gewässer, etc.) zu einer grünen, vernetzten Infrastruktur als feinverzweigtes Adersystem der Stadt dar.

Ziel des kooperativen Forschungsverbundes ist es, bestehende Potenziale und Instrumente der Transformation linearer Infrastrukturräume im Hinblick auf ihre Potenziale für die Förderung urbaner Lebensqualität und die Anpassung an den Klimawandel transdisziplinär zu erforschen und zu erproben. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf den Auswirkungen der Verkehrswende und der Regenwasserinfrastrukturanpassung sowie der urbanen Gewässerentwicklungsplanung im Hinblick auf die klimaangepasste Transformation urbaner Freiräume. Gemeinsam mit Akteurinnen und Akteuren aus Verwaltung, Stadtgesellschaft und Politik werden – basierend auf internationalen und nationalen Fallbeispielen und am Beispiel Hamburgs – partizipative Szenarien und Modellprojekte entwickelt, begleitet und evaluiert, um übertragbare Leitlinien und Handlungsorientierungen für Städte und Kommunen zu erarbeiten.

Kontakt:

Anja Berestetska M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon: +49 40 42878 - 3805 | Fax:+49 40 42731 - 4198
E-Mail: anja.berestetska@tuhh.de

Technische Universität Hamburg, Institut für Verkehrsplanung und Logistik W8
Am Schwarzenberg-Campus 3, D-21073 Hamburg | Gebäude E, Raum 1.081

Julia Tahedl M.A. M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon: +49 40 42878 - 3956 | Fax: +49 40 42731 - 4198
E-Mail: julia.tahedl(at)tuhh.de

Technische Universität Hamburg, Institut für Verkehrsplanung und Logistik W8
Am Schwarzenberg-Campus 3, D-21073 Hamburg | Gebäude E, Raum 1.076