Deloitte

Threat Intelligence in vernetzten Fahrzeugen

Making an impact that matters. Unser Anspruch ist, jeden Tag das zu tun, was wirklich zählt – für Kunden, unsere Mitarbeiter und die Gesellschaft. Wir unterstützen Kunden auf einzigartige Weise: Wir liefern innovative Denkansätze, lösen komplexe Herausforderungen und ermöglichen nachhaltiges Wachstum. Wir bieten unseren hochqualifizierten Mitarbeitern ein inspirierendes Umfeld, in dem sie für Kunden echten Mehrwert schaffen, wir fördern außergewöhnliche Berufserfahrungen und Karrierechancen sowie eine integrative und gemeinschaftliche Kultur. Wir leisten einen Beitrag für die Gesellschaft – wir stärken Vertrauen und Zuversicht in die Märkte, wahren die Integrität von Organisationen und engagieren uns für die Gemeinschaft.

PROJEKTBESCHREIBUNG
Ausgangssituation
Stellen Sie sich vor, Sie können Ihre Lieblingslieder per Email an Ihr Auto senden, Sie wissen immer wo sich die billigste Tankstelle befindet oder bekommen Wetterinformationen in Echtzeit von Fahrzeugen auf der Gegenspur. Warum nicht?

All diese Szenarien und noch viele mehr sind bereits in der Entwicklung. Die Verbesserung des allgemeinen Fahrverhaltens, Sicherheit, Komfort und des Fahrzeugbetriebes werden über verschiedene Protokille wie TCP/IP, LAN, LTE/3G/GPRS, Bluetooth und dedizierter Nahbereich Kommunikation ermöglicht, kommen aber mit einem Preis -> SICHERHEIT!

Mit der steigenden Anzahl an Schnittstellen rund um das Fahrzeug, steigt auch die Anzahl der Einstiegspunkte für Angreifer um die Fahrzeuge zu hacken und die Kommunikationskanäle zu manipulieren. Was auch immer die Motivation der Angreifer sein mag (persönliche Gründe, organisiertes Verbrechen, Spaß, Forschung), sie schafft eine zusätzliche Herausforderung für die Hersteller, nämlich ein „Sicheres vernetztes Fahrzeug“ anzubieten.

Projektziele
Das Projekt hat das Ziel, die typischerweise in einem vernetzten Fahrzeug verwendeten Technologien zu untersuchen, sowie eine technische Strategie zu entwickeln, um unbeabsichtigtes Eindringen zu beseitigen (zumindest abzumildern).

Projektaufgaben
1.      Technische Schwachstellenanalyse eines vernetzten Fahrzeugs im Kontext von F2X (Fahrzeug zu Fahrzeug, Fahrzeug zu Infrastruktur, Fahrzeug zu Fußgänger, Fahrzeug zu Straßennetz, etc.)
2.      Durchführung einer Risiko-, Gefährdungs- und Gefahrenanalyse für jede aufgelistete Schwachstelle zur Erstellung einer Bedrohungslandschaft
3.      Entwicklung einer Strategie zur Abmilderung der Risiken

Zielgruppe
Bevorzugt sind Studierende in den Schwerpunkten Informatik,
Computational Engineering, Software Engineering, Industrial Automation oder ähnlichen Studiengängen.

Termine
Bitte halten Sie sich folgende Termine frei:

  • 11. April: Infoveranstaltung, 10:00 bis 12:00 Uhr, Gebäude A; LuK
  • 18. April: Kick-Off-Veranstaltung, ca. 14:00 bis 18:00 Uhr (verpflichtend)
  • 21. und 28. April: Projektmanagement-Workshop, jeweils ganztags (verpflichtend)