Projektidee 3: HAMBURG WASSER

Konzeptentwicklung für eine zukunftsfähige & ganzheitliche Klimaschutzstrategie des Unternehmens

Beschreibung des Unternehmens

HAMBURG WASSER ist das städtische Unternehmen für Wasserver- und Abwasserentsorgung in Hamburg. Es ist Deutschlands zweitgrößtes kommunales Unternehmen der Wasserver- und Abwasserentsorgung und vereint über 170 Jahre gewachsenes Fachwissen und Kompetenz in Sachen Trinkwasser und Abwasser. Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung sind keine gewöhnlichen Dienstleistungen. Sie gehören zu den elementaren Lebensgrundlagen und sind damit Teil der kommunalen Daseinsvorsorge. Als kommunales Unternehmen mit rund 2000 Mitarbeitern ist HAMBURG WASSER dabei in erster Linie den Interessen der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) und ihrer Bürgerinnen und Bürger verpflichtet. In 2006 wurden die Hamburger Wasserwerke GmbH (HWW) und die Hamburger Stadtentwässerung (HSE) zum Gleichordnungskonzern HAMBURG WASSER (HW) zusammengeführt und bieten ihre Dienstleistungen nicht nur in der FHH sondern darüber hinaus in der Metropolregion Hamburg an. Der Konzern HAMBURG WASSER versorgt damit rund 2 Millionen Menschen mit bestem Trinkwasser und reinigt das Abwasser.

PROJEKTBESCHREIBUNG

Ausgangssituation

HW bietet gute Dienstleistungen an. Die hochwertige und stets sichere Ver- und Entsorgung erfolgt seit Jahren auch unter Umweltschutzaspekten und spiegelt sich in der hohen Kundenzufriedenheit und im großen Vertrauen der Politik, der Verwaltung der FHH und in der Anerkennung der Fachwelt wider. HW hat bereits große Erfolge beim Umweltschutz durch eine umweltfreundliche und nachhaltige Versorgung erzielt. Einige Beispiele:

  • Gewässerreinhaltung als wesentlicher Bestandteil der Ver- und Entsorgung, z. B. Reduzierung Mischwasserüberläufe, Etablierung Regenwassermanagement
  • Umsetzung umfangreicher Maßnahmen zu Senkung der CO2-Emissionen des Unternehmens, z.B. Nutzung von 100% zertifiziertem Ökostrom
  • Umsetzung umfangreicher Maßnahmen zur Steigerung des Anteils an eigenerzeugter Energie, z.B. Betrieb von Windenergieanlagen / Produktion und Einspeisung von Biomethan aus dem Klärprozess
  • Umsetzung umfangreicher Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz, z.B. Umrüstung von Belüftungsanlagen / Optimierung von Brunnen-und Reinwasserförderpumpen

Problemstellung

Vor dem Hintergrund der aktuellen ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen in der Hansestadt und den damit verbundenen Herausforderungen wie beispielsweise der Anpassung der städtischen Infrastruktur an den Klimawandel, die  zunehmende städtische Verdichtung, der Gestaltung der Energiewende auf lokaler Ebene sowie der Entwicklung von zukunftsfähigen innerstädtischen Mobilitätskonzepten ist auch HW als kommunales Versorgungsunternehmen fortwährend gefordert, sich mit aktuellen Entwicklungen und Themen auseinanderzusetzen und seine unternehmerischen Prozesse und Ziele daraufhin auszurichten beziehungsweise gegebenenfalls anzupassen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei für HW auf dem Schutz und der Entlastung der Umwelt.

Projektziel(e)

Ziel des Projektes ist es, innovative und nachhaltigkeitsorientierte Ideen für eine zukunftsfähige und ganzheitliche Klimaschutzstrategie des Unternehmens HW zu entwickeln und diese Ideen in ein strategisches Klimaschutzkonzept münden zu lassen. Dabei sollen die bestehenden Umweltschutzziele und -projekte als Ausgangsbasis genutzt und weiterentwickelt werden unter Beachtung der externen Randbedingungen (s. Problemstellung).  Bei der Entwicklung der Ideen darf gern möglichst quer und frei gedacht werden. Das zu erstellende Klimaschutzkonzept soll die strategische Grundlage für die Ausrichtung der zukünftigen Klimaschutzstrategie von HAMBURG WASSER bilden. 

Aufgabenbereiche

  • Recherche & Analyse bestehender Prozesse und Projekte im Umweltschutz
  • Diskussion & Ideenentwicklung für eine zukunftsfähige und ganzheitliche Klimaschutzstrategie unter Beachtung externer Rahmenbedingungen
  • Bewertung der Ideen und Ableitung konkreter Vorschläge für zukünftige  Maßnahmen und Projekte zum Klimaschutz (gern auch visionär)
  • Formulierung und Zusammenfassung der Ergebnisse in einem strategischen Klimaschutzkonzept

Zielgruppe

Studierende der TUHH, welche Interesse und Motivation für die eigenständige und kreative inhaltliche Bearbeitung der beschriebenen Aufgabenstellung haben. Wichtig ist dabei vor allem die Begeisterung für Themen wie Klimaschutz, Treibhausgas-/Schadstoffemissionen, Nachhaltigkeit, Wasserver- und Abwasserentsorgung, erneuerbare Energien, umweltfreundlicher Tiefbau, Energieeffizienz, Mobilität, Gewässerschutz, Ökologie, Ressourcennutzung/-effizienz, Lebenswegbetrachtung, innovative Umwelttechnik.

Termine
Bitte halten Sie sich folgende Termine frei:

  • 7. April: Infoveranstaltung, 14:00 bis 16:00 Uhr
  • 19. April: Kick-Off-Veranstaltung, ca. 14:00 bis 17:30 Uhr
  • 21. und 22. April: Projektmanagement-Workshop, ganztags
  • Auftragsklärung bei HAMBURG WASSER: wird noch bekanntgegeben