Produktgruppe Technologietransfer

Das Geschäftsjahr 1998 der TU-Technologie GmbH war geprägt vom Abschluß der Integration der TUHH-Technologie GmbH und des Technologie-Beratungs-Zentrums Hamburg. An der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft hat sich die neue TU-Tech zu einer zentralen Hamburger Transfereinrichtung entwickelt, die über die TUHH hinaus ein aktives Netzwerk von Forschungsinstituten, Beratungseinrichtungen und Unternehmen geschaffen hat und eine Fülle von konkreten Transferprojekten initiiert und/oder als Projektmanager betreut. Produkte

– Die TUHH-Technologie GmbH ist ein 100prozentiges Tochterunternehmen der TUHH. Ihre Aufgaben bestehen u.a. in der Förderung des Technologietransfers zwischen TUHH und Wirtschaft, vor allem bei der Auftragsforschung, Beratung, Information, Projektabwicklung, Verwertung von F&E-Ergebnissen, Weiterbildung, Kongreßaquisition und – organisation, Messenorganisation und Service in technisch-/wissenschaftlichen Bereichen.

– Betreiben von Gründerratsaktivitäten zu Firmengründungen.

– Wissenschaftliche Arbeitsbereiche sind die Grundlage des Transfers und "Quelle" des transferierbaren Know-hows und entsprechen einem besonderen Erfordernis der Gründung der TUHH, besonders der Befruchtung der Klein- und Mittelbetriebe in der norddeutschen Region.

Empfänger

Industrie und Wirtschaft, Gesellschaft und Öffentlichkeit, Wissenschaftlicher Nachwuchs

 

Wirtschaftsplandaten (vorläufige Zahlen)

Ergebnis 1998

Zuweisung der FHH zu den Betriebskosten sowie Rücklagenentnahmen und Zwischenfinanzierung für den Bereich Technologietransfer in TDM (20%)

21.419

– FSP1 Stadt, Umwelt und Technik

3.691

– FSP2 Systemtechnik

3.514

– FSP3 Bautechnik und Meerestechnik

3.951

– FSP4 Informations- und Kommunikationstechnik

3.764

– FSP5 Werkstoffe – Konstruktion – Fertigung

3.801

– FSP6 Verfahrenstechnik und Energieanlagen

2.697

 

1.TU-Technologie GmbH

Kennzahlen

1998

neue Auftragsforschungsprojekte

643

neu bewilligtes Auftragsvolumen im Verbund mit der TUHH (in Mio. DM)

11,1 Mio DM

davon Projekte in Verbindung mit den Arbeitsbereichen der TUHH

9,7 Mio DM

Förderung im Rahmen des vierten F&T Rahmenprogramms der EU:

 

– neu gestellte Anträge

15

– neu bewilligte Anträge

7

– neu bewilligtes Finanzvolumen

1,4 Mio DM

Weiterbildungsveranstaltungen in Form von ein- bzw. mehrtägigen Seminaren und Kolloquien

28

Beteiligung an Technologiemessen bzw. Ausstellungen

4

Organisation von Kongressen /Veranstaltungen

5

 

2. Wissenschaftliche Arbeitsbereiche

Leistungen

Anzahl in 1998

 

FSP1 Stadt, Umwelt und Technik

FSP2 Systemtechnik

FSP3 Bautechnik u. Meerestechnik

FSP4 Informations- u. Kommunika-tionstechnik

FSP5 Werkstoffe - Konstruktion - Fertigung

FSP6 Verfahrenstechnik u. Energieanlagen

Gesamt

aktive Teilnahme an wissenschaftlichen Tagungen, Seminaren

197

125

94

98

171

81

766

davon im Ausland

51

65

21

44

72

37

290

Mitwirkung an der Organisation wiss. Tagungen

28

20

10

19

30

12

119

Forschungskooperation mit öffentl. Fördereinrichtungen u. mit der Industrie

61

93

54

51

74

42

375

Wahrnehmung von Mitgliedschaften in Vorstands- bzw. Beiratsfunktionen

40

12

29

11

31

24

147

– in öffentlichen u. wiss. Vereinigungen

36

12

26

9

29

18

130

– in Industrie und Wirtschaft

4

0

3

2

2

6

17

Initiierung von Firmengründungen

2

1

1

3

0

0

7

angemeldete und erteilte Patente

2

4

6

4

8

5

29

Publikationen in wiss. Zeitschriften

119

84

68

34

103

56

464

Forschungsberichte

30

54

30

27

65

51

257

Fachbücher

18

3

4

6

9

1

41

Hersg. von Zeitschriften, Buchreihen, Tagungsbänden

19

9

8

9

9

2

56

von Dritten verliehene Preise an Mitglieder des AB´s

1

2

3

3

1

1

11

von Dritten vergebene Stipendien an Mitglieder des AB´s

2

9

5

0

13

6

35

aktive Messebeteiligung

0

3

4

3

10

3

23

Schulpatenschaften

4

5

3

19

15

4

50

populärwiss. Arbeit

17

23

8

10

13

10

81