Acht junge Frauen und eine alte Lady

Der Akademische Segelverein der TU Hamburg-Harburg wird 5 Jahre alt

Strahlender Sonnenschein und eine leichte Brise, Petrus meinte es gut mit dem ASC, als wir am letzten Wochenende im August das 5-jährige Bestehen des Vereins in Finkenwerder feierten. Die Attraktion des Tages war die alte Lady des Vereins, eine in liebevoller Eigenarbeit restaurierte BM-Jolle (6,5 Meter lange Vollholz-Jolle mit festem Kiel), die auf den vielsagenden Namen SISYPHUS getauft wurde. Schon Ende letzter Saison konnten wir die ersten Sonnentage auf der Elbe mit ihr genießen, seit Beginn dieser Saison wird sie regelmäßig und gerne von ihrem Liegeplatz in Finkenwerder auf die Elbe entführt. Sie ist das ideale Schiff für alle, die erste Erfahrungen mit dem Segeln machen wollen und für jene, die einfach Spaß am Segeln haben. Dank des guten Wetters konnten viele während der Feier die Gelegenheit nutzen, die SISYPHUS unter Segeln kennenzulernen und ein paar Schläge auf der Elbe zu machen. Die an Land Gebliebenen konnten sich beim Beach-Volleyball beweisen und danach an Grill und Buffet stärken. Gekrönt wurde der Tag mit einem großen Lagerfeuer direkt am Ufer der Elbe.

Begonnen hatte alles vor 5 Jahren mit einer Handvoll Gründungsmitglieder, allen voran der Präsident der TU Prof. Hauke Trinks; der Akademische Segelverein der TU Hamburg-Harburg wurde ins Leben gerufen. Schon bald hatte sich ein bunter Haufen begeisterter Segler gefunden, die sich mit einem ansehnlichen Budget in der Hand auf die Suche nach einem geeigneten Schiff für den Verein machten. Das Unternehmen erwies sich schwerer als erwartet, so daß es noch ein Jahr dauern sollte, bis die Wahl auf eine 13,5 m lange dänische Yacht fiel, die einer acht köpfigen Crew Platz bietet und ebenso sportlich wie seetüchtig ist. Getauft auf den Namen ABACUS ist sie von da an von vielen begeisterten Seglern und solchen, die es geworden sind, ins Herz geschlossen worden.

Die nunmehr vierte Saison segelt die ABACUS mit stetig wechselnder Besatzung auf der Nord- und Ostsee. An Bord sind jeweils ein Schiffsführer der anerkannten Skipper, sowie bis zu 7 Crew-Mitglieder, vom neugierigen Anfänger bis zum erfahrenen Hochseesegler. Mit dabei sind viele Törns für alle, die gerne ein paar Tage im Jahr auf dem Wasser verbringen und das Segeln genießen wollen. Darunter die Umrundung Englands, das Segeln in den Schären vor Stockholm, die Erkundung der Baltischen Staaten und selbstverständlich zu Beginn und Ende der Saison Segelwochenenden auf der Elbe.

Zu unserem Programm gehört auch die Teilnahme an den Regatten der Nordsee-Woche und der Kieler Woche, während derer sich immer wieder die tollen Segeleigenschaften der ABACUS zeigen. Zu unserer erfolgreichen Bilanz gehören ein 2. und 3. Platz bei den Wettfahrten von Helgoland nach Edinburgh 1997 und Helgoland-Kiel 1998. Auch bei Regatten in Hamburg auf der Elbe nehmen wir immer wieder gerne teil. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ausbildung für den BR-Segel-Schein, mit einer Segelwoche voller Manövertraining und der praktischen Prüfung auf der ABACUS als Abschluß.

Für die nächsten Saison ist geplant, mit einer reinen Frauencrew an den Regatten der Nordsee-Woche teilzunehmen. Eine passende Crew dafür zu finden, fiel nicht schwer. Mit den Skipperinnen Astrid und Ilka, sowie Barbara, Gabriele, Svenja, Meike, Johanna, Anke, Susanne, Tanja und auch unserer amtierenden Präsidentin Sonja haben wir genügend Anwärterinnen, die sofort von dem Projekt begeistert waren.
Doch ehe das Segeln beginnen kann, steht uns noch eine Menge Arbeit bevor. Die vier langen Sommer mit jeweils knapp 10 000 gesegelten Meilen lassen so langsam ihre Spuren an der ABACUS erkennen. Deshalb ist für diesen Winter eine Generalüberholung des Schiffes notwendig geworden. Dafür suchen wir Sponsoren, um die Erneuerung der Ausrüstung durchführen zu können.

Wer Interesse an uns oder unseren Plänen hat, der kann sich gerne bei
Sonja Hesse, 1. Vorsitzende, Tel.200 95 28 (sonja.hesse@t-online) oder bei
Ilka Gradl, Skipperin, Tel.766 56 15 (gradl@tuhh.de) melden.
 

Autorin: Ilka Gradl
    Am Centrumshaus 2
    21 073 Hamburg
    766 56 15
    gradl@tuhh.de