Meldungen

Informatik-Ingenieure

Die TUHH informiert jetzt erstmals mit einer CD-Rom über den Studiengang "Informatik-Ingenieurwesen" mit neuen Medien. "In einer Zeit, in der jeden Tag neue Technologien weiterentwickelt werden, ist dieser Studiengang für junge Leute mit technischem Interesse geeignet, um später den Anforderungen im Beruf in Wirtschaft oder Industrie zu entsprechen", erläutert Professor Dr.-Ing. Otto Lange die Präsentation." Schüler des Alexander von Humboldt-Gymnasiums in Harburg/Rönneburg haben die Informations CD ausprobiert und waren begeistert.

Interessenten erhalten die Informatik- CD-Rom kostenlos bei der Allgemeinen Studienberatung der TUHH, Tel. 040/7718-2776 und -2232

Foto: Schulleiterin Krista Ernst-Fischer, Schüler Claudius Ohrt, Schüler Michel Schwarzmayr, Prof.Dr.-Ing. Otto Lange


Award für Nils Claussen

Eine erfreuliche Nachricht gibt es aus dem Arbeitsbereich Technische Keramik zu vermelden: Prof. Dr.-Ing. Nils Claussen wurde im Mai diesen Jahres mit einem bemerkenswerten Preis ausgezeichnet. Die CerSJ (The Ceramic Society of Japan) übergab dem Harburger Wissenschaftler den "Award for Academic Achievements in Ceramic Science and Technologie". Damit ist Nils Claussen der erste Nicht-Japaner der diesen Preis erhielt. Eine weitere Auszeichnung gab es für Frank Meschke, ebenfalls vom Arbeitsbereich Technische Keramik. Mit seinem Vortragsthema: "Densification and Mechanical Properties of Hot Isotatically Pressed Alumina/SiCP Nanocomposities" heimste er in Amerika einen ersten Preis ein. Ausgezeichnet wurde sein Beitrag im Rahmen der allgemeinen Vortragsbewertung auf der 21. Annual Cocoa Beach Conference and Exposition of the American Ceramic Society. Auf dieser Verbundwerkstofftagung werden jährlich rund 50 Vorträge gehalten.

Informationen: Professor Dr.-Ing. Nils Claussen Tel.: 7718-3037


"She-Study Award"

Studentinnen aufgepasst: Die Deutsche Shell AG vergibt in diesem Jahr zum ersten Mal den "She-Study Award". Dieser Preis wird im Rahmen des Frauenförderprogramms an Wissenschaftlerinnen aus technischen bzw. naturwissenschaftlichen Bereichen vergeben. Gesucht werden dabei die besten Studienarbeiten, die für die Geschäftsfelder Mineralšl, Erdgas und Chemie relevant sind. Ebenfalls gute Chancen haben Arbeiten, die sich mit Umwelt- und Ökonomik-Aspekten auseinandersetzen. Die Arbeiten sollten von allgemeinem gesellschaftlichem Interesse sein und praktisch umsetzbare und auch arbeitsprozessorientierte Ideen liefern. Der "She-Study Award" ist folgendermaßen dotiert: 1. Preis: 10.000,-DM, 2. Preis: 5.000,- DM 3. Preis: 2.000,- DM. Die besten und innovativsten Dissertationen, Diplom- bzw. Studienabschlußarbeiten sollen am 18. November 1997 in Hamburg von einer Jury prämiert werden. Der Einsendeschluß ist der 30. September diesen Jahres. Informationen: Deutsche Shell AG Personalabteilung, Überseering 35, 22297 Hamburg, Tel.: 6324 - 6047


Wolfgang Ritter-Preis

Die in Bremen beheimatete Wolfgang Ritter-Stiftung schreibt jährlich einen Preis aus, mit dem hervorragende wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet werden, insbesondere auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften mit marktwirtschaftlichem Bezug. Die einzureichenden Arbeiten sollen sich mit wirtschaftswissenschaftlichen Themen, vorzugsweise mit Problemen der sozialen Marktwirtschaft befassen. Die Arbeiten können dabei auch Teilfragen aus den folgenden Bereichen behandeln: Umwelt, Zukunft der Arbeit in der Industriegesellschaft, Verkehr und Logistik, Energie. Der zu vergebene Preis beträgt DM 40.000,- und kann geteilt werden. Bei der Auswahl der Arbeiten soll der Praxisbezug besonders berücksichtigt werden. Einsendeschluß ist Freitag, der 31.Oktober 1997. Informationen: Frau Thomas Geschäftsstelle Wolfgang-Ritter-Preis

Tel.: (0511)3662-2667/2668.