Shaping the Future

Nachwuchswissenschaftler zu den Themen der EXPO

300 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt erhalten die Möglichkeit, auf der „EXPO 2000 Hannover” ihre Ideen zu präsentieren. Verdienen können sie sich diese Chance durch Beteiligung an einer weltweiten öffentlichen Ausschreibung, mit der angehende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis 35 Jahre eingeladen werden, wissenschaftliche Arbeiten einzureichen, die sich mit dem zentralen Thema der EXPO „Mensch - Natur - Technik” beschäftigen.

Das Projekt richtet sich sowohl an Ingenieur- und Naturwissenschaften und Medizin als auch an Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Verfasser und Verfasserinnen der 300 besten Arbeiten werden eingeladen, zur EXPO 2000 zu kommen und ihre Ergebnisse in einem Forum im Themenpark persönlich vorzustellen. Dieses Forum, insgesamt zehn dreitägige Veranstaltungen, soll ein Ort des interdisziplinären Austausches und der internationalen Begegnungen sein. Erklärtes Ziel des Forums ist es, das Publikum an Forschungsthemen und Ergebnisse aus Forschungseinrichtungen der ganzen Welt heranzuführen.

Zur inhaltlichen und organisatorischen Gestaltung werden zu den einzelnen Feldern des Themenparks Diskussionsgruppen im Internet eingerichtet. Die eingereichten Arbeiten werden einem international besetzten Gutachtergremium aus renommierten Wissenschaftlern zur Endauswahl vorgelegt.

„Shaping the Future” ist eines von zwölf Projekten, die die Volkswagen-Stiftung im Rahmen ihres Sonderprogramms „EXPO 2000 Hannover” finanziert, um deutschen Hochschulen die Möglichkeit zu eröffnen, sich an der Gestaltung des Themenparks zu beteiligen.

Informationen: http://volkswagen-stiftung.de