Wechsel des Studiengangs

Sie möchten das Studium, das Sie an der TUHH begonnen haben, nicht in diesem Studiengang fortsetzen? Sie überlegen, das Studienfach hier an der TUHH zu wechseln? Hilfreiche Informationen finden Sie in den FAQs und erhalten Sie zu jeder Zeit auch beim Studierendenservice.

Hinweis bei einem Wechsel innerhalb der Bachelorprogramme
Bitte lesen Sie diese Informationen.

Hinweise bei einem Wechsel innerhalb der deutschsprachigen Masterprogramme
Bitte lesen Sie diese Informationen. Studierende, die nicht über einen Bachelorabschluss der TUHH verfügen, bewerben sich bitte auf alle Fälle frist- und formgerecht über das Online-Bewerbungsverfahren. Die fachliche Eignung für das neue Masterprogramm muss festgestellt werden.

Hinweise bei einem Wechsel innerhalb der internationalen / auslandsorientierten Masterprogramme
Bitte wenden Sie sich in jedem Fall rechtzeitig an den Studierendenservice. Rechtzeitig bedeutet, bei einem Wechsel zum Wintersemester bis 15. Juli, bei einem Wechsel zum Sommersemester bis 15. Januar. Legen Sie im Studierendenservice Ihre Fächer-Noten-Übersicht Ihres grundständigen Studienabschlusses (in der Regel Bachelor) vor. Es wird dann geprüft, ob fachliche Eignung besteht und ein Übergang aus dem bisherigen Master- auch in das neue Masterprogramm möglich ist.

Antrag auf Studiengangwechsel - in jedem Fall nur mit ausreichender Begründung!

Zu jedem Antrag auf Studiengangwechsel gehört auch eine Begründung. Der Grund für den Wechsel muss mindestens wichtig sein. Als wichtig wird angesehen, was in Ihren persönlichen Verhältnissen liegt und im engen Zusammenhang mit dem Studium steht, z. B. schwerwiegender / grundsätzlicher Neigungswandel. Sollten Sie allerdings zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits im 3. Fachsemester sein oder gar den Studiengang wiederholt wechseln wollen (dazu zählen auch Studienzeiten außerhalb der TUHH auf selbem Abschlussniveau), muss der Grund für den Wechsel unabweisbar sein. Was bedeutet unabweisbar? Unabweisbar ist ein Grund, der eine Wahl zwischen der Fortsetzung des bisherigen Studiengangs und dessen Abbruch oder dem Wechsel aus der bisherigen Fachrichtung nicht zulässt. Achtung: Ein endgültiges Nichtbestehen eines Studiengangs ist leider kein unabweisbarer Grund. Daher unser Rat: Machen Sie sich ernstliche Gedanken, ob der neue Studiengang tatsächlich Ihren Neigungen, Interessen und auch Fähigkeiten entspricht. Schildern Sie uns Ihre Beweggründe auf dem Antragsformular möglichst detailliert, damit wir diese nachvollziehen können. Ein nicht ausreichend motivierter Wechsel soll auch unter Betrachtung der bisher erbrachten Leistungen auf jeden Fall verhindert werden, da es letztlich um Ihren Lebensweg geht. Tipps und HIlfen zum Studum, zum Umgang mit einem Studiengangwechsel bekommen Sie bei der Zentralen Studienberatung der TUHH. Gern können Sie sich auch an die zuständige Sachbearbeitung bei STUDIS wenden und das persönliche Gespräch suchen.