Hinweise zum Datenschutz

 

Warum muss ich einen Zugangscode eingeben?

Durch den Zugangscode wird sichergestellt, dass nur diejenigen Personen an der Befragung teilnehmen, die zu unserer Zielgruppe gehören. Außerdem können Sie so die Beantwortung der Befragung jederzeit unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen, indem Sie sich mit Ihrem Zugangscode erneut anmelden.

Was passiert mit meinen Antworten?

Ihre Antworten werden während der Befragungsphase zunächst auf einem Server des Hochschulrechenzentrums der Universität Kassel gespeichert. Die Befragungsdaten werden über eine verschlüsselte Verbindung übermittelt. Ihr Name, Ihre Anschrift und ggf. Ihre E-Mail Adresse sind in dieser Datenbank nicht enthalten. Das INCHER Kassel erstellt einen hochschulübergreifenden Gesamtdatensatz, der die Angaben aller Absolventen der am Projekt beteiligten Hochschulen enthält. Diese anonymisierten Daten werden ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken im Rahmen der Hochschul- und Absolventenforschung ausgewertet und entsprechende Ergebnisse publiziert. Bei allen Veröffentlichungen des INCHER sind keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Hochschulen oder Personen möglich

Kann durch Merkmalskombinationen z.B. Fachgebiet und Institution auf meine Person geschlossen werden?

Bei der Ergebnisdarstellung wird darauf geachtet, dass Einzelpersonen nicht identifiziert werden können. Wenn es beispielsweise in einem Fachgebiet nur einen weiblichen Absolventen gibt, werden für dieses Fachgebiet die Ergebnisse nicht getrennt nach Geschlecht ausgewiesen.

Was passiert mit meinen Adressdaten?

Ihre Adressdaten, die Sie ggf. in den Onlinefragebogen eintragen, werden zusammen mit dem Zugangscode, den Sie per Post oder E-Mail erhalten haben, in einer von den Befragungsdaten getrennten Datenbank gespeichert. Die Übertragung durch den Browser erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung.

Wie kommt die Hochschule an meine Adressdaten?

Die Adressen der Absolventen bzw. Absolventinnen zum Zeitpunkt der Beendigung ihres Studiums wurden aufgrund der Satzung über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Hochschule in elektronischer Form erhoben und gespeichert. Diese Adressdaten werden ausschließlich zum Zweck der Durchführung der Absolventenbefragung zusammengestellt und den zuständigen Koordinatorinnen des Projekts übergeben.

Warum darf die Hochschule meine Adressdaten für die Absolventenbefragung verwenden?

Adressdaten dürfen nur dann innerhalb der Hochschule übermittelt und verwendet werden, wenn diese der Erfüllung wissenschaftlicher Aufgaben und /oder der Erfüllung der Aufgaben der Hochschule dienen. Beide Bedingungen sind im Rahmen dieser Absolventenstudie erfüllt:

1.) Die Absolventenstudie an der Hochschule ist Teil eines bundesweiten, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten wissenschaftlichen Forschungsprojektes von ca. 70 Hochschulen unter der Koordination von INCHER-Kassel (International Centre for Higher Education Research). Dabei erstellt das INCHER im Rahmen des bundesweiten Kooperationsprojektes "Studienbedingungen und Berufserfolg" einen hochschulübergreifenden Gesamtdatensatz, der die Angaben aller Absolventen der am Projekt beteiligten Hochschulen enthält und wertet die anonymisierten Daten ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken im Rahmen der Hochschul- und Absolventenforschung aus.

2.) Die Ergebnisse der Studie sollen zum Zwecke der Forschung und der Qualitätssicherung von Lehre und Studium innerhalb der Hochschule verwendet werden. Daher werden die Antwortdaten ohne personenbezogene Daten an die einladende Hochschule zur Befragung weitergeleitet.

Die gespeicherten Adressdaten werden für keine anderen Zwecke als für Einladung und Erinnerung zur Teilnahme an der Absolventenbefragung verwendet.

Die Bearbeitung der Adressdaten erfolgt ausschließlich durch Mitarbeiter der Hochschule.

Alle Mitarbeiter, die Rahmen des Projektes Zugang zu den personenbezogenen Daten haben, unterliegen dem geltenden Datenschutzgesetz. In diesem Zusammenhang ist die Weitergabe von Adressdaten an Dritte strengstens untersagt und gilt auch dann noch, wenn die Mitarbeiter nicht mehr an der Hochschule arbeiten.

Was ist das INCHER-Kassel?

Das Internationale Zentrum für Hochschulforschung (INCHER-Kassel) ist eine interdisziplinäre Forschungs-einrichtung der Universität Kassel. Das Zentrum ist seit 30 Jahren in der Hochschulforschung tätig und genießt in diesem Bereich weltweit sehr große Anerkennung. Informationen zum Forschungsprojekt und zum INCHER finden Sie unter: www.uni-kassel.de/incher/absolventen/.

Auch alle INCHER-Mitarbeiter unterliegen dem geltenden Datenschutzgesetz. Das heisst, auch diesen Mitarbeitern ist die Weitergabe von Adressdaten an Dritte strengstens untersagt.