Semestereröffnung und Orientierungswoche

Einladung zur Semestereröffnung

Liebe Studentin, lieber Student,

ich heiße Sie an der Technischen Universität Hamburg herzlich willkommen! Sie haben sich für ein Studium an einer jungen, erfolgreichen Universität entschieden. Dazu beglückwünsche ich Sie.

Die Vorteile unserer TUHH liegen auf der Hand: Beispielsweise bietet Ihnen die Universität neben einem überschaubaren Campus mit modernen Einrichtungen eine frühe Einbindung in Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie ein Kooperationsnetzwerk mit Industrie und kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Den Beginn Ihres Studiums möchten wir mit Ihnen und Ihren zukünftigen Kommilitoninnen und Kommilitonen feiern. Ich lade Sie herzlich ein zur

Semestereröffnungsfeier für Bachelorstudierende
am Freitag, 7. Oktober 2016 von 13:30 – ca. 14:45 Uhr
in der Friedrich-Ebert-Halle des Friedrich-Ebert-Gymnasiums,
nahe dem TUHH-Campus, Alter Postweg 30 – 38, 21073 Hamburg

bzw.

Semestereröffnungsfeier für Master- und Austauschstudierende
am Freitag, 14. Oktober 2016 von 14:00 – ca. 15:00 Uhr
im Audimax I (Gebäude H) auf dem TUHH-Campus.

Am Montag, 17. Oktober 2016 ab 9:00 Uhr beginnt dann die Orientierungswoche, zu der ich Sie ebenfalls herzlich einlade. Die Orientierungswoche wird von den Fachschaften und Studiendekanaten gemeinsam gestaltet. Die jeweiligen Referentinnen bzw. Referenten und Veranstaltungsorte werden im Anschluss an die Semestereröffnungsfeiern bekannt gegeben.

Während der Orientierungswoche haben Sie die Chance, Kontakte zu Kommilitoninnen und Kommilitonen zu knüpfen, Ihre Ansprechpersonen rund um das Studium kennen zu lernen und eine Menge Tipps zu sammeln. Unabhängig davon stehen Ihnen viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TUHH für Ihre Fragen, Wünsche und Ideen zur Verfügung. Mehr Hinweise dazu gibt es in diesem Kalender, der Ihnen den Start an der TUHH vereinfachen soll.

Ich hoffe, dass Sie sich schon bald heimisch an der TUHH fühlen. Für Ihre Wünsche und Belange habe ich immer ein offenes Ohr. Ich freue mich darauf, Sie auf der Semestereröffnungsfeier begrüßen zu dürfen und wünsche Ihnen viel Freude und Erfolg bei Ihrem Studium!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Professor Garabed Antranikian
Präsident der Technischen Universität Hamburg 


Programm zur Semestereröffnungsfeier

Semestereröffnungsfeier für Bachelorstudierende

Freitag, 7. Oktober 2016 um 13:30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle des Friedrich-Ebert-Gymnasiums im Alten Postweg 30 – 38, 21073 Hamburg.

Vorläufiges Programm
ab 13:00 Uhr   
Informationsstände im Foyer der Friedrich-Ebert-Halle
um 13:30 Uhr    
Semestereröffnungsfeier in der Friedrich-Ebert-Halle

Programmpunkte unter anderem:

  • Begrüßungsansprache des Präsidenten der TUHH
  • Ansprache der bzw. des Vorsitzenden des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA)
  • Präsentationen: Ideen fürs Studium und Campus-Leben
  • Internationale Musik – live

ca. 14:45 Uhr   
Ende der Semestereröffnungsfeier mit anschließenden Veranstaltungen der Fachschaften


Semestereröffnungsfeier für Master- und Austauschstudierende

Freitag, 14. Oktober 2016 um 14:00 Uhr im Audimax I (Gebäude H)

Vorläufiges Programm / Programmpunkte unter anderem

  • Begrüßungsansprache des Präsidenten der TUHH
  • Ansprache des Executive Director for International Affairs
  • DAAD-Preisverleihung
  • Präsentationen: Ideen fürs Studium und Campus-Leben
  • Internationale Musik – live

Ab ca. 15:10 Uhr Get together


Orientierungswoche

Montag, 17. Oktober bis Freitag, 21. Oktober 2016
ab 9:00 Uhr eigene Veranstaltungen der Studiendekanate und Fachschaften

Die Veranstaltungsorte werden am Ende der Semestereröffnungsfeier am 7. bzw. 14. Oktober 2016 bekannt gegeben.


Brückenkurse für Bachelorstudierende

Brückenkurse: IT-Grundwissen / Mathematik / Einführung in das Programmieren
4. bis 14. Oktober 2016

Die Brückenkurse beginnen am Dienstag, 4. Oktober 2016 um 9:00 Uhr im Hörsaal Audimax I (Gebäude H). Zu den Brückenkursen ist keine vorherige Anmel-dung nötig. Erscheinen Sie bitte rechtzeitig zu den Veranstaltungen.

Alljährlich finden vor Beginn des Wintersemesters Brückenkurse für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an der TUHH statt. Die Kurse machen Sie fit für Ihr Studium.

Die Brückenkurse erstrecken sich über einen Zeitraum von zwei Wochen und gliedern sich in die Bereiche IT-Grundwissen, Mathematik und Einführung in das Programmieren. Wir empfehlen Ihnen, in vollem Umfang an diesen Veranstaltungen teilzunehmen. Für die Teilnahme  benötigen Sie keine Vorkenntnisse.

Brückenkurs „IT-Grundwissen“

Der eintägige Brückenkurs IT-Grundwissen eröffnet die Reihe. Inhaltlich wird vor allem die Nutzung der IT-Infrastruktur an der TUHH erläutert.

Datum: Dienstag, 4. Oktober 2016
Ort: Audimax I (Gebäude H) und Windows PC-Pools
Zeit: 9:00 – ca. 16:45 Uhr

Themen sind:
Campus-WLAN: Nutzung privater Geräte
Sicherheit: Viren, Würmer, Trojaner, Phishing
PC-Pools: Spezielle Software-Pakete (mit Übung)
eLearning: Vorstellung der Plattform Stud.IP
TU Bibliothek: Dienste, eBooks, Lehrbuchsammlung
Benutzerberatung vor Ort: Das User Service Center (USC)

Brückenkurs „Mathematik“

Der Brückenkurs Mathematik frischt Ihre Kenntnisse auf und gibt einen kurzen Ausblick auf die regulären Vorlesungen und Übungen. Dabei findet jeweils morgens eine dreistündige Vorlesung mit Übungsbeispielen im Hörsaal statt, nach der Übungen angeboten werden, welche von Tutoren in umliegenden Gruppenübungsräumen begleitet werden. Die Übungsaufgaben werden im Anschluss im Hörsaal vorgerechnet und besprochen.

Datum: Mittwoch, 5. Oktober 2016, bis Freitag, 14. Oktober 2016
Ort: Audimax I (Gebäude H) und Gruppenübungsräume
Zeit: 9:00 – 16:00 Uhr
Beginn: am 5. Oktober 2016 um 9:00 Uhr im Audimax I (Gebäude H)

Der Kurs umfasst folgende Inhalte:
Zahlen, elementare Algebra, Mengen, Aussagenlogik
Gleichungen und Ungleichungen
Polynome und elementare Funktionen
Vektoren, Matrizen und lineare Gleichungssysteme
Differential- und Integralrechnung

Zusätzlich zu den Angeboten vor Ort steht Ihnen der Online Mathematik Brückenkurs (OMB+) zur Verfügung. So können Sie bereits jetzt, vor dem Studienbeginn im Oktober, in flexibler Zeit- und Themenaufteilung Ihre Kenntnisse der Schulmathematik festigen und erweitern. Das lohnt sich, denn je mehr Wissen Sie mitbringen, desto entspannter wird der Start. Weitere Informationen gibt es hier.

Brückenkurs „Einführung in das Programmieren“

Der Brückenkurs Einführung in das Programmieren wird nur für Studienanfänge-rinnen und -anfänger der Studiengänge Maschinenbau und Schiffbau angeboten.

Der Brückenkurs Einführung in das Programmieren gibt Ihnen eine Einführung in die Sprache C++. Es werden keine Vorkenntnisse im Programmieren voraus-gesetzt. Sie lernen elementare Konzepte und Techniken des Programmierens kennen und werden mit Werkzeugen der Programmentwicklung vertraut gemacht. Der Kurs überbrückt die Lücke zwischen dem Schulwissen und der Vorlesung „Informatik für Maschinenbau-Ingenieure“ im ersten und zweiten Semester der Studiengänge Maschinenbau und Schiffbau.

Datum: Montag, 10. Oktober 2016, bis Freitag, 14. Oktober 2016
Ort: Audimax II (Gebäude I)  und Linux PC-Pools (Gebäude E)
Zeit:
9:00 – 12:00 Uhr Vorlesung
13:00 – 14:30 Uhr Übungen (Gruppen 1 bis 4)
14:45 – 16:15 Uhr Übungen (Gruppen 5 bis 8)
16:30 – 18:00 Uhr Übungen (Gruppen 9 bis 12)
Beginn:  am 10. Oktober 2016 um 9:00 Uhr im Audimax II (Gebäude I)

Die Anmeldung zu den Gruppen erfolgt nach der ersten Vorlesung.

Inhaltlich werden folgende Themen behandelt:
Programmentwicklung
Anweisungen und Datentypen
Kontrollstrukturen
Modularisierung

Aus organisatorischen Gründen ist es leider nicht möglich, die beiden Brückenkurse Mathematik und Einführung in das Programmieren für Maschinenbau- und Schiffbaustudierende zeitlich versetzt anzubieten. Der Brückenkurs Mathematik ist modular aufgebaut, so dass Sie vom 5. bis zum 7. Oktober teilnehmen und an-schließend zum Brückenkurs Einführung in das Programmieren wechseln können.

Weitere Informationen wie auch kurzfristige Ankündigungen finden Sie hier.

Falls Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Herrn Dr. Wawrzyn, wawrzyn@tuhh.de
TUHH, Rechenzentrum
Gesamtplanung, Brückenkurs IT-Grundwissen

Herrn Dr. Rothe, rothe@math.uni-hamburg.de
Universität Hamburg, Fachbereich Mathematik
Brückenkurs Mathematik

Herrn Dr. Ziener, daniel.ziener@tuhh.de
TUHH, Institut für Eingebettete Systeme
Brückenkurs Einführung in das Programmieren

Brückenkurs „Mathematik“ in englischer Sprache speziell für Studierende der Studiengänge General Engineering Science (GES) und Computer Science (CS) / Preparatory Mathematics Course in English for students in the courses GES and CS

The aim of this preparatory mathematics course is to help first semester students at TUHH in their studies by reviewing and practicing basic mathematical concepts. This course is for GES and CS students as well as everyone else who would like to brush up his or her knowledge in mathematics (in English). It is held as an English alternative to the German language “Brückenkurs Mathematik“. The course consists of lectures in the morning and afternoon exercises to practice the covered material.

Save the date! The course will start on Wednesday, October 5, 2016 at 9:00 a.m. in building K, room 0506.

Dates: from Wednesday, October 5, 2016 until Friday October 14, 2016
Time: 9:00 a.m. – 4:00 p.m. (with short breaks on demand plus an hour long lunch break)
Place: Building K (Denickestraße 15), room 0506

For further information including how to reach the venue and downloading the exercise sheets, please visit http://www.tuhh.de/brueckenkurse/ and click on “Preparatory Mathematics Course”.

Buddy Program
For those of you who are interested: If you want to get a personal mentor you can join the “Buddy Program”. This program is aiming at helping international students to get started in Hamburg. More information and link to sign up are available here. 


StartING@TUHH

Tutorien zum selbstorganisierten Studieren und Lernen im ersten Semester

Das StartING@TUHH-Tutorienprogramm unterstützt Sie bei Ihrem Start an der Technischen Universität Hamburg. Die Zentrale Studienberatung bietet hierzu in Kooperation mit den beteiligten Fachschaften und Dekanaten für alle Bachelor-studiengänge StartING@TUHH-Tutorien zum selbstorganisierten Studieren und Lernen an.

Tutorien sind überschaubare Gruppen, die von zwei Studierenden geleitet werden. Diese Tutorinnen und Tutoren sind wie Sie TUHH-Studierende, aber bereits im höheren Semester und werden auf ihre Tätigkeit durch eine intensive Schulung vorbereitet.

Generell soll das Tutorium einen Rahmen bieten, in dem alle Themen Platz haben, die Sie im ersten Semester im Zusammenhang mit dem Studieren an der TUHH beschäftigen. Zum Beispiel:

Wo finde ich was? Wer sind wichtige Ansprechpartnerinnen und -partner?
Wie organisiere ich mein Studium? Was muss ich wann machen?
Was erwarte ich vom Studium - was erwartet mein Studium von mir?
Wie teile ich meine Zeit ein - während des Semesters und im Prüfungszeitraum?
Wie lerne ich effektiv?
Wie bereite ich mich optimal auf meine Prüfungen vor?
Was motiviert mich beim Studieren und beim Lernen? Was hält mich ab?
Woran forschen die Institute?
Wie finde ich ein Zimmer in Harburg? Wie lebt es sich in Harburg und auf dem Campus?
 ...

Selbstverständlich gibt es auch noch Themen, die sich speziell auf den Studiengang beziehen und in den Tutorien behandelt werden (wie z. B. Praktikum, Vertiefungsrichtungen bzw. Wahlmöglichkeiten im Studium). Sie erhalten die Gele-genheit, sich mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und den Tutorinnen und Tutoren über die Erfahrungen auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und Lernteams zu bilden.

Das Tutorium findet wöchentlich zu einem festen Termin statt. Die Verteilung auf die einzelnen Gruppen erfolgt in der jeweiligen StartING@TUHH-Auftaktveranstaltung, für Ihren Studiengang in der Woche vom 17. bis 21. Oktober 2016. Der genaue Termin wird im Internet und in der OrientierungsEinheits-Woche bekannt gegeben.

Auftakttermine, Kontaktpersonen und weitere Infos finden Sie hier.


Tutorial

zum selbstorganisierten Erstellen Ihres Stunden- bzw. Vorlesungsplans

Ab voraussichtlich Anfang September 2016 steht das Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester 2016/2017 online auf der Website der TUHH zur Verfügung (http://www.tuhh.de/tuhh/studium/studieren/vorlesungsverzeichnis.html). Um Ihnen den Einstieg in Ihr Studium etwas zu erleichtern, stellen wir Ihnen kurz vor, wie Sie sich online Ihren Stundenplan zusammenstellen können. Sollten Sie ergänzende  Fragen hierzu haben, können Sie sich vertrauensvoll an Ihre Fachschaft, Ihre StartING-Tutorinnen und -Tutoren oder hilfsbereite Mitstudierende wenden.

Als Grundlage Ihres persönlichen Stundenplans dient der jeweilige offizielle Studienplan für Ihren Studiengang. Diesen finden Sie ebenfalls auf unserer Website (http://www.tuhh.de/tuhh/studium/studieren/pruefungsordnungen.html). Achten Sie dort darauf, dass Sie den aktuellen Plan anklicken. Nun haben Sie einen Überblick, welche Vorlesungen, Übungen, Praktika etc. für Sie im ersten Semester vorgesehen sind.

Zur Erstellung Ihres Stundenplans gehen Sie jetzt wie folgt vor:

1.    Besuchen Sie die Seite www.tuhh.de.

2.    Führen Sie die Maus über den roten Pfeil am rechten Seitenrand und klicken Sie auf „Studierende“.

3.    Sie sehen nun vier dicke rote Buttons auf der rechten Seite, klicken Sie auf „Login Intranet“.

4.    Geben Sie Ihre Benutzerkennung, die Sie mit Ihren ersten Semesterunterlagen erhalten haben, und Ihr Passwort ein.

5.    Klicken Sie rechts auf „aktuelles Semester“.

6.    Wählen Sie in den Dropdown-Menüs Ihren Studiengang und Semester 1 aus. Klicken Sie auf „Abschicken“. Sollten im Dropdown-Menü nur Semester 2, 4, 6 auswählbar sein, so ist das Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester noch nicht online. Versuchen Sie es dann ein paar Tage später erneut.

7.    Es erscheint eine lange Liste mit Veranstaltungen, die Sie im ausgewählten Semester im ausgewählten Studiengang belegen können. Setzen Sie bei der Liste vor jede Veranstaltung einen Haken, die in Ihrem offiziellen Studienplan für das erste Semester vorgesehen ist. Wenn mehrere Zeiten für z. B. Übungen angeboten werden, können Sie sich eine Zeit aussuchen, die Ihnen am besten passt. Überlegen Sie sich, ob Sie bereits im ersten Semester einen Wahlpflichtkurs (z. B. Einführung in das Recht etc.) belegen möchten und setzen Sie gegebenenfalls auch dort einen Haken.

8.    Klicken Sie ganz unten auf „markierte Vorlesungen abonnieren“. WICHTIG!

9.    Klicken Sie rechts auf „eigene Auswahl“. Sie sollten nun eine kürzere Liste mit Ihren ausgewählten Veranstaltungen sehen. Ein Klick oben auf „Kalendarische Ansicht“ öffnet ein neues Browserfenster.

10.    Herzlichen Glückwunsch, Sie haben sich Ihren ersten persönlichen Stundenplan erstellt!  

11.    Sollten sich Veranstaltungen überschneiden oder Ihnen die Pausen zwischen Veranstaltungen zu kurz oder zu lang sein, spielen Sie etwas mit den Übungen bzw. Veranstaltungen, die an verschiedenen Zeiten angeboten werden, herum. Dazu entfernen Sie den Haken vor der/den entsprechenden Veranstaltung/en in Ihrer „eigenen Auswahl“ und klicken unten auf „unmarkierte Vorlesungen austragen“.

12.    Klicken Sie rechts auf „mein Studiengang“ und wiederholen Sie die Vorgehensweise ab Punkt 7 dieses Tutorials.

WICHTIGE ANMERKUNG:

Das Erstellen des Stundenplans ist nur für Sie persönlich. Durch das „Abonnieren“ von Veranstaltungen sind Sie nicht automatisch für die Veranstaltungen angemeldet. Die Anmeldung zu bestimmten Veranstaltungen (z. B. Übungen, Praktika, Tutorien) müssen Sie zusätzlich über die jeweilige Plattform (Stud.IP oder Intranet - Kursanmeldung) vornehmen.


LearnING Center

Begleitetes Lernen

Im Studium muss man viel lernen. Damit das nicht zu viel Zeit frisst, ist es wichtig, die Selbstlernzeit effizient zu gestalten. Beim Bearbeiten von Übungsaufgaben treten oft kleine Probleme auf. Man fragt sich „Wie soll ich bei dieser Aufgabe nur anfangen?“ oder „Ist das Ergebnis wirklich richtig? Kann ich damit weiterrechnen?“ Lernt man alleine, kann man diese Fragen meist nicht beantworten.

An dieser Stelle hilft Ihnen das LearnING Center: Es bietet einen Raum, in dem Sie begleitet durch Tutorinnen und Tutoren lernen können. Sollten Sie beim Lernen eine Frage haben, können Sie diese sofort ansprechen. Meist können die Tutorinnen und Tutoren Ihnen durch einfache Fragen helfen, selbst auf den rich-tigen Ansatz zu kommen oder zu begründen, warum ein Ergebnis richtig sein muss. Dabei erkennt man, ob man die zentralen Konzepte und Prinzipien der Vorlesung verstanden hat.

Auch als Gruppe können Sie im LearnING Center lernen. Kommen Sie bei einem Problem nicht weiter, muss es nicht daran liegen, dass keiner eine Idee hat. Oft ist die richtige Antwort nur nicht deutlich genug gesagt oder sauber begründet worden. Als Außenstehende können unsere Tutorinnen und Tutoren durch wenige Fragen dazu beitragen, dass eine gemeinsame Lösung gefunden wird.

Das LearnING Center ist ab dem 24. Oktober 2016 für Sie geöffnet. Wenn Sie zwischen zwei Veranstaltungen eine Pause haben, können Sie diese nutzen, um dort zu lernen. Unsere Tutorinnen und Tutoren helfen bei Fragen in allen Fächern. Für besonders knackige Fragen finden Sie auf unserer Website und im Schaukasten direkt vor dem LearnING Center einen Stundenplan. Dieser gibt an, wann welche Tutorin und welcher Tutor anwesend sind und in welchen Fächern sie sich besonders auskennen.

Auch zum Finden einer Lerngruppe ist das LearnING Center der ideale Ort. Dort lernen viele Studentinnen und Studenten, oft aus dem gleichen Semester, und häufig kommt es vor, dass der Nachbar am gleichen Problem arbeitet wie man selbst. Außerdem finden Sie dort die Lerngruppenbörse, ein schwarzes Brett zum Suchen von Lerngruppen.

Das LearnING Center finden Sie in Gebäude Q, Raum 0.17 – 0.19.

Anwesenheitszeiten der Tutorinnen und Tutoren:
Mo – Do    10:00 – 16:00 Uhr
Fr         10:00 – 14:00 Uhr
(Generell sind die Räume von 7:00 – 20:00 Uhr zum Lernen geöffnet.)

Kontakt:
Frau Alette Winter
learningcenter@tuhh.de
www.tuhh.de/zll/angebot/learning-center


Das Interdisziplinäre Bachelor-Projekt

Praxis für Ihr Wissen

Sie möchten als Ingenieurin bzw. Ingenieur an einem praktischen Projekt vom Entwurf bis zum Prototypen arbeiten?

Dann gibt es an der TUHH genau das Richtige für Sie – und das gleich im ersten Semester: Das Interdisziplinäre Bachelor-Projekt bietet Ihnen die Möglichkeit, sich bereits zu Beginn Ihrer Karriere als Ingenieurin bzw. Ingenieur auszuprobieren. Im Team mit hoch motivierten Kommilitoninnen und Kommilitonen, unterstützt von fachlichen Expertinnen und Experten und dem Zentrum für Lehre und Lernen können Sie gemeinsam an einer Aufgabe wachsen und Ihre Lösung zum Abschluss des Projekts an der TUHH präsentieren.

Sie werden überrascht sein, was Sie im Team alles erreichen können!

Seit 2012 haben bereits Ihre Vorgängerinnen und Vorgänger tolle Projekte realisiert, beispielsweise Luftschiffsteuerungen, Algenreaktoren oder Kleinwindanlagen. Näheres finden Sie hier.

Das Projekt ist freiwillig, die Plätze sind begrenzt. Sie müssen sich daher rechtzeitig um die Teilnahme bewerben. Alle weiteren Infos erhalten Sie auf der genannten Website oder bei der Begrüßung der Erstsemestlerinnen und Erstsemestler.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Zentrum für Lehre und Lernen (ZLL)
Uta Riedel und Siska Simon


Die Studierendenwerkstatt

Pläne werden Wirklichkeit

Sie haben Freude daran, Dinge auszuprobieren und Ihre Ideen zu realisieren?

Dann wird Sie Hartmut Gieseler, der Leiter der Studierendenwerkstatt, gern in seiner Holz-, Elektro- und Metallwerkstatt auf dem Campus der TUHH begrüßen. Einzige Bedingung: Bringen Sie eine Skizze oder eine Zeichnung mit, die Ihre Vorstellungen zeigt. Keine Sorge: Der erfahrene Werkstattleiter wird Sie bei der Umsetzung Ihrer Pläne unterstützen.

Die Studierendenwerkstatt wurde 2012 eingerichtet und hat sich seither als Mittelpunkt für viele Projektbegeisterte in der TUHH entwickelt. Hier treffen sich Lehrende und Studierende, die an Einzelprojekten oder an praxisorientierten Lehrveranstaltungen arbeiten. Auch die studentischen AGs und die Studentinnen und Studenten des Interdisziplinären Bachelor-Projekts nutzen die Werkstatt regelmäßig.

Die Studierendenwerkstatt ist die perfekte Ergänzung zu den zahlreichen kleinen Werkstätten der Institute und den zentralen Werkstätten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ihre Studierendenwerkstatt


mytrack

Wege in ein erfolgreiches Studium

Der mytrack ermöglicht individuelle Studienwege durch das Bachelorstudium an der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Das Programm bietet den Studierenden einen individuellen Studienverlaufsplan, der sich an den Interessen und persönlich gesetzten Schwerpunkten der Studierenden orientiert und mit einer umfangreichen Diagnose zur Identifikation der individuellen Kompetenzförderbedarfe gespiegelt wird.

Der mytrack basiert auf drei Säulen, in deren Rahmen den Studierenden mehr Zeit zum Lernen gegeben wird und es findet eine Erleichterung des Studieneinstiegs durch die Bereitstellung individueller Förderangebote in der Studieneingangsphase statt:

1.    Diagnose zur Identifikation Ihrer individuellen Kompetenzförderbedarfe:
Zum Einstieg führen wir mit Ihnen eine Diagnose in Form eines Online-Fragebogens durch. Dies dient der Identifikation Ihrer persönlichen Kompetenzförderbedarfe. Auf Grundlage der Ergebnisse dieser Umfrage erhalten Sie ein individuelles Feedback per E-Mail.

2.    Individuelle Beratung:
Darauf aufbauend bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung an, in deren Mittelpunkt Ihr Anliegen, Ihre Interessen, Kompetenzen und Potenziale stehen.

3.    Individueller Studienplan:
Gerne erarbeiten wir mit Ihnen im Rahmen der individuellen Beratung Ihren eigenen, individuellen Studienverlaufsplan für Ihr Bachelorstudium an der TUHH. Nehmen Sie dazu gerne mit uns Kontakt auf.

An den Angeboten des mytrack können alle Studierende der Technischen Universität Hamburg (TUHH) im Bachelorstudium unverbindlich teilnehmen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in Ihr Studium an der TUHH!

Kontakt
Gebäude Q, TUHH Campus
http://www.tuhh.de/mytrack
mytrack@tuhh.de


Wohnen in Hamburg

Hier finden Sie nachstehend verschiedene Möglichkeiten, nach Wohnraum in der Metropolregion Hamburg zu suchen. Unsere Tipps stellen nur eine Auflistung dar und sind sicher nicht abschließend. Fragen Sie auch Mitstudierende, Verwandte und Bekannte. Oftmals ergibt sich so eine Unterbringungsmöglichkeit.

Studierendenwohnheime
Die Plätze in den zahlreichen Studierendenwohnheimen werden vom Studierendenwerk Hamburg vergeben. Bitte wenden Sie sich an das Studierendenwerk Hamburg.

Studierendenwerk Hamburg
Beratungszentrum Wohnen
Grindelallee 9
20146 Hamburg
Tel.: 040 41902-268
E-Mail: wohnen-beratungszentrum@studierendenwerk-hamburg.de

Wohnraumbörse des AStAs der TUHH
Der AStA (Allgemeiner  Studierendenausschuss) der TUHH hat eine Wohnraumbörse speziell für TUHH-Studentinnen und - Studenten gegründet, die hauptsächlich Wohnraum in Hamburg-Harburg bzw. im Süden Hamburgs vermittelt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Privater Wohnraum in Hamburg
Saga-GWG
Hamburg
City Wohnen
Immobilienscout 24
Hamburger Abendblatt
Immonet
WG gesucht
Studenten-WG
Dreamflat

Hilfe für ausländische Studentinnen und Studenten

Stadtteile in der Nähe der TUHH
Der öffentliche Nahverkehr (HVV) ist in Hamburg und dem Umland gut ausgebaut. Es lohnt sich daher, auch in den umliegenden Stadtteilen nach Wohnraum zu suchen: Harburg (Eißendorf, Wilstorf, Marmstorf, Heimfeld, Sinstorf, Rönneburg, Neu-graben, Neuwiedenthal), Wilhelmsburg und Veddel, Umland Hamburg: Winsen/Luhe, Meckelfeld, Seevetal, Fleestedt, Lüneburg, Buchholz i. d. N., Buxtehude


FAQs

zum Studienbeginn

Wann und wie erhalte ich meine Semesterunterlagen (Ticket, Studierendenausweis, Immatrikulationsbescheinigung usw.)?
Mit der Einschreibebestätigung haben Sie auch die Aufforderung erhalten, den Semesterbeitrag zu zahlen. Die Zahlfrist endet 14 Tage nach der Immatrikulationsfrist. Bitte beachten Sie dazu die Hinweise zum Thema Semesterbeitrag. Nachdem Ihre Beitragszahlung auf dem Konto der TUHH eingegangen ist, erhalten Sie Ihre Semesterunterlagen per Post zugeschickt. Ausnahme sind Immatrikulationsbescheinigungen, die BAföG- Bescheinigung und die Bescheinigung für die Deutsche Bahn. Diese können Sie sich selbständig über das Selbstbedienungsportal mit Ihrem Account ausdrucken.

Bitte beachten Sie, dass zwischen Ihrer Überweisung und dem Versand der Semesterunterlagen i. d. R. mindestens 1 Woche Zeit vergeht. Sie müssen die Zahlung nicht im Studierendenservice per Kontoauszug / Überweisungsbeleg nachweisen.

Und: Bitte achten Sie darauf, immer den korrekten Verwendungszweck bei der Überweisung anzugeben. Die Zahlung kann sonst Ihrer Person in unserem System nicht zugeordnet werden.


In welchem Bereich gilt mein Semesterticket?
Das Semesterticket ist im Gesamtbereich des HVV (Hamburger Verkehrsverbund) gültig (Ausnahme 1. Klasse, z. B. Schnellbus – siehe auch www.hvv.de). Sollten Sie außerhalb des Gesamtbereiches wohnen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Universität kommen, können Sie bei der Deutschen Bahn oder bei den privaten Bahnbetrieben den Studierendentarif beantragen. Bitte drucken Sie dazu die Bescheinigung für die Deutsche Bahn über die Online-Selbstbedienungsfunktion aus und wenden sich mit dieser an die Deutsche Bahn oder den jeweiligen Bahnbetreiber. Achtung: Allein die ausgedruckte Bescheinigung ist keine gültige Fahrkarte!


Ich wohne in der Nähe der TUHH oder habe einen PKW und brauche deshalb kein Ticket. Muss ich trotzdem den vollen Semesterbeitrag zahlen?
Ja, allein die Wohnortnähe zur TUHH oder ein eigener PKW reichen nicht aus, um eine Befreiung von der Zahlung für das Semesterticket zu beantragen. Das Semesterticket ist deshalb so günstig, weil davon ausgegangen wird, dass alle Studentinnen und Studenten dies nutzen. 
Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Befreiung jedoch möglich (z. B. bei einer vorliegenden Behinderung oder bei einem studienbezogenen Auslandsaufenthalt). Aber bitte beachten Sie, dass Sie vorab den kompletten Semesterbeitrag an der TUHH entrichten und nach dem Erhalt des Tickets einen Antrag auf Rückerstattung über den Härtefonds des Studierendenwerkes Hamburg vor Semesterbeginn stellen müssen.


Wie erhalte ich meine TU-E-Mail-Adresse bzw. meinen TU-Account?
Auf Ihren Semesterunterlagen finden Sie Ihre TU-E-Mail-Adresse und Ihren Account. Bitte beachten Sie die Informationen zur Nutzung bzw. Einrichtung dieses Accounts bzw. der E-Mail-Adresse, die Sie hier abrufen können.


Was ist, wenn ich Probleme habe, meinen TU-Account zu aktivieren?
Wenden Sie sich in diesem Fall an das User-Service-Center im Rechenzentrum der TUHH. E-Mail: usc@tuhh.de


Wie bekomme ich meinen Stunden- bzw. Vorlesungsplan?
Diesen müssen Sie sich selbständig zusammenstellen. Ab voraussichtlich Anfang September 2016 steht das Vorlesungsverzeichnis online zur Verfügung. Ein Tutorial dazu finden Sie hier.


Muss ich mich für Kurse oder Vorlesungen zu Semesterbeginn anmelden?
Vorlesungen unterliegen keiner vorherigen Anmeldung. Selbiges trifft für die Brückenkurse zu. Bitte dort einfach zum angegeben Termin erscheinen.
Eine Anmeldung ist z. B. für die StartING-Tutorien notwendig. In der ersten Vorlesungswoche (OE-Woche) findet die Auftaktveranstaltung für dieses Programm statt. Anschließend müssen Sie sich dort anmelden.


Wann muss ich an der TUHH das erste Mal anwesend sein?
Die Vorlesungen für das Wintersemester 2016/2017 beginnen am 17. bzw. 24. Oktober 2016. Bitte besuchen Sie auch die Erstsemestereröffnung mit den anschließenden Veranstaltungen der Fachschaften. Sie beginnen ein Bachelorstudium? Dann empfehlen wir Ihnen dringend die Teilnahme an den Brückenkursen.

Was passiert in der „OE-Woche“ (Orientierungswoche für Erstsemestler)? Muss ich an dieser teilnehmen?
Die OE-Woche dient dazu, die TUHH, den Studienalltag sowie Ihre Mitstudierenden näher kennenzulernen. Außerdem finden Firmenbesichtigungen und die Erstse-mesterparty statt. Die OE-Woche wird von der jeweiligen Fachschaft organisiert. Nähere Informationen erhalten Sie auf den Websites der Fachschaften sowie beim AStA. Eine Teilnahme an der OE-Woche wird dringend empfohlen.


Was ist „Stud.IP“ und wie kann ich mich dafür anmelden?
An der TUHH steht die internet-basierte Lernplattform „Stud.IP“ allen Studentinnen und Studenten und Lehrenden zur Verfügung. Neben der Kommunikation mit Lehrenden und anderen Mitstudierenden können Materialien und Informationen in die Lernplattform eingestellt werden. Möglich sind z. B. Literatur- und Linklisten, Vorlesungsmitschnitte, die als Video in die Lernplattform eingebunden werden, Skripte oder weiterführende Übungen für Studentinnen und Studenten. Dies fördert die Kooperation und Kommunikation aller Studierenden und Lehrenden untereinander. Für die Nutzung von Stud.IP sind keine besonderen technischen Vorkenntnisse nötig. Der Zugriff erfolgt über den allgemeinen TU-Account, den das Rechenzentrum vergibt und den Sie mit den Semesterunterlagen erhalten.


Wie kann ich mich bei „Stud.IP“ zu einer Veranstaltung anmelden?

Wenn Sie sich bei einer Veranstaltung über „Stud.IP“ anmelden wollen, gehen Sie wie folgt vor

  1. Gehen Sien ins StudIP
  2. Geben Sie Benutzernamen und Kennwort ein.
  3. Oben rechts in der Suchleiste die gewünschte Veranstaltung suchen. Falls die Veranstaltung nicht gefunden wird, achten Sie darauf, dass Sie im richtigen Semester suchen (Dropdown-Menü auf Suchergebnis-Seite).
  4.  Klicken Sie auf die gewünschte Veranstaltung.
  5. Klicken Sie in der Veranstaltung ganz rechts auf „Tragen Sie sich hier für die Veranstaltung ein“. Sollte der Button nicht verfügbar sein, liegt das sehr wahrscheinlich daran, dass Sie sich nicht im vorgesehenen Anmeldezeitraum befinden bzw. im falschen Semester gesucht haben.
  6. Wenn ein Passwort gefordert wird, gehen Sie trotzdem zur ersten Veranstaltung. Dort wird dieses meistens bekannt gegeben. Falls Sie die erste Veranstaltung bereits verpasst haben, schreiben Sie der oder dem Verantwortlichen eine E-Mail oder fragen Sie Mitstudierende nach dem Passwort.



Wollen Sie sich z. B. für eine Übung anmelden, die zu verschiedenen Zeiten angeboten wird, so gibt es meistens zwei Fälle:

  1. Sie finden in dem richtigen Semester bei der Suche beispielsweise nach „Übung Technische Mechanik I“ viele verschiedene Einzelveranstaltungen. Gruppe A, Gruppe B usw.. Tragen Sie sich in dem Fall einfach in die Gruppe ein, die zu Ihrem gewünschten Zeitpunkt stattfindet.
  2. Sie finden bei der Suche z. B. nach „Übung Thermodynamik I“ nur eine Veranstaltung, obwohl verschiedene Zeiten für diese Übung angeboten werden. Tragen Sie sich in dem Fall für die Übung ein, klicken Sie oben auf den Reiter „TeilnehmerInnen“ und danach auf „Funktionen / Gruppen“. Suchen Sie sich Ihre gewünschte Gruppe heraus und klicken Sie vorne auf den gelben Doppelpfeil.


Sollten Sie auf Probleme stoßen, fragen Sie bei Ihrer Fachschaft, Ihren StartING-Tutorinnen und -Tutoren oder Studentinnen und Studenten höherer Semester nach.


Wann und wo kann ich BAföG beantragen?
Sobald Sie Ihre Semesterunterlagen erhalten und Ihren TU-Account eingerichtet haben, können Sie die § 9 Bescheinigung für das BAföG-Amt über die Selbstbedienungsfunktion für Studierende ausdrucken und mit Ihrem Antrag auf BAföG beim Studierendenwerk Hamburg einreichen. Den Antrag auf BAföG sowie weitere Informationen zum Thema Antragstellung erhalten Sie beim Studierendenwerk Hamburg.

Bitte beachten Sie, dass Sie unbedingt die Bescheinigung nach § 9 beim BAföG-Amt einreichen müssen. Eine „normale“ Immatrikulationsbescheinigung ist nicht ausreichend.


Wo muss ich überall eine Immatrikulationsbescheinigung abgeben?
Wichtig ist, dass Sie (bzw. in der Regel Ihre Eltern) bei der Kindergeldstelle / Familienkasse eine Immatrikulationsbescheinigung vorlegen, sollten Sie noch kindergeldberechtigt sein. Außerdem müssen Sie bei Ihrer Krankenkasse bzw., wenn Sie eine Waisen- bzw. Halbwaisenrente beziehen, bei der entsprechenden Rentenkasse eine Bescheinigung einreichen. Bitte prüfen Sie außerdem, von welchen Stellen Sie noch Vergünstigungen als Studentin bzw. Student erhalten.


Werde ich zu irgendwelchen Prüfungen „pflichtangemeldet“?
Ja, wenn Sie einen Bachelorstudiengang belegen, werden Sie zu allen Pflichtprüfungen des 1. Fachsemesters laut Studienplan pflichtangemeldet.

Muss ich mich zu Studiennachweisen anmelden?
Zu Studiennachweisen müssen Sie sich nicht „offiziell“ (über die Online-Anmeldefunktion während des Anmeldezeitraums) anmelden. Es kann aber eine gesonderte Anmeldung, z. B. über Stud.IP oder das Institut, notwendig sein. Dies erfahren Sie durch die jeweilige Dozentin bzw. den jeweiligen Dozenten.


Kann ich an der TUHH Unterlagen ausdrucken?
Es gibt an der TUHH die Möglichkeit, über das Netzwerk des Rechenzentrums  Druckaufträge zu verschicken. Mehr Informationen dazu erhalten Sie im User-Service-Center des Rechenzentrums oder hier.


Wo erhalte ich einen Bibliotheksausweis?
Mit Ihrem Studierendenausweis können Sie einen Bibliotheksausweis direkt bei der TU-Bibliothek (Gebäude J) beantragen.


Woher bekomme ich einen internationalen Studierendenausweis (ISIC)?
Den internationalen Studierendenausweis erhalten Sie kostenpflichtig im TU-Campus-Shop neben der TU-Bibliothek. Auch besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, bei einigen Banken (z. B. HASPA, Deutsche Kreditbank) den internationalen Studierendenausweis kostenlos zu beantragen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank.


Wichtige Adressen und Telefonnummern