Hinweise für Bewerber/innen mit nicht-deutscher HZB

Für alle Studieninteressierten gilt das Online-Bewerbungsverfahren. An der TUHH gibt es verschiedene Verfahren. Welches Sie nutzen müssen, hängt von verschiedenen Faktoren wie Nationalität oder Art der Hochschulzugangsberechtigung ab. Informationen finden Sie hier.

Die wichtigsten Informationen zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren haben wir für Sie in einer Broschüre zusammengefasst, die Sie hier (PDF) herunterladen können.

Im Rahmen der Bewerbung erforderliche Unterlagen

Mit dem Online-Zulassungsantrag bzw. alternativen Antrag reichen Sie bitte unbedingt folgende Unterlagen ein:

  • eine Kopie Ihrer Hochschulzugangsberechtigung (Schulabschlusszeugnis nebst Notenübersicht)
  • eine Kopie des Nachweises ausreichender Sprachkenntnisse
    Empfehlung: Bitte melden Sie sich äußerst rechtzeitig zu einem anerkannten Sprachnachweis an. Es dauert in der Regel einige Wochen, bis ein Testergebnis vorliegt. Damit Sie im Falle einer Zulassung für die Einschreibung ausreichende Sprachkenntnisse nachweisen können, sollten Sie sich zum Bewerbungsschluss für einen dieser Tests bereits angemeldet haben.
  • sofern zutreffend: eine Kopie der Hochschulaufnahmeprüfung
  • sofern zutreffend: eine Kopie der Fächer- und Notenübersicht Ihres Studiums, Studienbescheinigung, Abschlusszeugnis
  • sofern zutreffend: Kopie des Feststellungsprüfung-Zeugnisses eines deutschen Studienkollegs nebst dazugehörigem Schulzeugnis aus dem Heimatland
  • für Bewerbungen aus der VR China, Vietnam und der Mongolei: APS-Bescheinigung bzw. APS-Zertifikat oder Echtheitsbestätigung der deutschen Botschaft im Original
  • für Staatsangehörige der EU, aus Island, Liechtenstein, Norwegen: Nachweis der Mathematiknoten in den letzten vier Halbjahren vor Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung
  • ggf. das Ergebnis des TestAS

Bitte beachten Sie folgendes: Zeugnisse, die nicht in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt sind, müssen von einer/m vereidigten Übersetzer/in in die deutsche oder englische Sprache übersetzt werden. Originalsprachiges Zeugnis und Übersetzung müssen so miteinander verbunden sein, dass deren Zusammengehörigkeit zweifelsfrei erkennbar ist. Eine Übersetzung allein wird als Nachweis nicht anerkannt.

Hochschulzugangsberechtigung (HZB)

Es gibt Länder, deren Schulabschlusszeugnisse, erworben nach beispielsweise regulär 13 Jahren, direkt zum Studium qualifizieren. Bei anderen Ländern ist es erforderlich, dass man neben einer Hochschulaufnahmeprüfung auch erfolgreiche Studienjahre nachweisen muss.

Die TUHH selbst achtet sehr genau auf die Art der Hochschulzugangsberechtigung. Dies resultiert aus gesetzlichen Vorgaben, an die sie gebunden ist. Es gilt vereinfacht gesagt der Grundsatz: Das Fach, das Sie in Ihrem Heimatland studieren können oder studiert haben, können Sie auch in Deutschland studieren. Nachfolgend führen wir Ihnen einige Beispiele zu Hochschulzugangsberechtigungen und Studiermöglichkeiten an der TUHH auf:

Herkunftslandbeispielhafte HochschulzugangsberechtigungStudiermöglichkeit an der TUHH
Ägypten

General Secondary Education Certificate (mit Arabisch, 1.+2.Fremdsprache, Religion + 5 allg. Fächer, mindestens 60 % Gesamtnote) + 1 Studienjahr an einer anerkannten ägyptischen Hochschule, Fach Philosophie


Hinweis: Bei Abschluss des Studiums nach 4 Jahren mit dem Titel "Idjaza" (Bachelor) können alle grundständigen Studiengänge an der TUHH studiert werden.

kein Studium an TUHH möglich

China

Abschluss der Oberen Mittelschule nach 12 Schuljahren + 1,5 Studienjahre an einer anerkannten Universität im Fach Umweltwissenschaft


Hinweis: Bei Abschluss des Studiums nach 4 Jahren mit dem Bachelortitel (xueshi) können alle grundständigen Studiengänge an der TUHH studiert werden.

Energie- und Umwelttechnik ---> siehe auch "TestAS"

KamerunBaccalaureat de l'Enseignement Secondaire, Serie C (Mathematiques et Sciences Physiques)alle grundständigen Studiengänge
Pakistan

Higher Secondary (School) Certificate bzw. Intermediate Examination Certificate, Group Humanities + 2 erfolgreiche Studienjahre in Geisteswissenschaften


Hinweis: Bei Abschluss eines mindestens 4 jährigen Studiums mit dem Bachelortitel können alle grundständigen Studiengänge an der TUHH studiert werden.

kein Studium an TUHH möglich

Russland

Attestat o srednem (polnom) obscem obrazovanii + 2 erfolgreiche Studienjahre an einer anerkannten Hochschule eines GUS-Staates im Fach Informationstechnik

 


Hinweis: Bei Abschluss des Studiums nach 4 bzw. 5 Jahren (bakalavr / specialist-inzener) können alle grundständigen Studiengänge an der TUHH studiert werden.

Computational Informatics oder
Informatik-Ingenieurwesen ---> siehe auch "TestAS"

Türkei

Lise Diplomasi nach 12 Schuljahren + Hochschulaufnahmeprüfung mit erreichter Mindestpunktzahl für den Studiengang Maschinentechnik/Maschinenbau

Maschinenbau ---> siehe auch "TestAS"

Ob Ihr Schulabschlusszeugnis zu einer direkten Studienaufnahme an der TUHH berechtigt, können wir erst dann genau sagen, wenn uns Ihre Unterlagen vorliegen. Gern können Sie sich vorab auch eigenständig auf der Plattform anabin informieren.

TestAS

Ergebnisse des Studierfähigkeitstests für internationale Studierende (kurz: TestAS) können (mit Wirkung ab dem Wintersemester 2014/2015) für alle Bachelor-Studiengänge der TUHH wie folgt berücksichtigt werden:

  • Die Bewerberin bzw. der Bewerber muss über eine Hochschulzugangsberechtigung für einen ingenieurwissenschaftlichen Studiengang verfügen.
  • Die Bewerberin bzw. der Bewerber legt den TestAS ab. Der TestAS muss aus dem Kerntest und dem Test für Ingenieurwissenschaften bestehen. Im Gesamttestergebnis muss ein Standardwert von mindestens 100 ausgewiesen werden. Dann kann die fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung auf eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung für die TUHH-Bachelor-Programme ausgeweitet werden.

    Beispiel: Ein Bewerber verfügt über eine Hochschulzugangsberechtigung für Elektrotechnik, möchte aber gern Bau- und Umweltingenieurwesen studieren. Er legt den TestAS (Kerntest + Test für Ingenieurwissenschaften) mit einem Gesamttestergebnis von 106 ab. Der Bewerber bekommt somit seitens der TUHH die Hochschulzugangsberechtigung auch für Bau- und Umweltingenieurwesen zugesprochen.

Die Ablegung des TestAS kann also für all die Personen, die nicht über eine allgemeine oder auf den Studienwunsch ausgerichtete, ingenieurwissenschaftliche Hochschulzugangsberechtigung verfügen, nützlich sein. Bitte beachten Sie die Anmelde- und Prüfungszeiträume für den Test. Infos finden Sie hier.

Amtliche Beglaubigungen

Im Rahmen des Zulassungsverfahrens müssen mit dem Antrag nur einfache Kopien eingereicht werden. Welche Unterlagen im Rahmen der Einschreibung dann einzureichen sind, ist vom Einzelfall abhängig. Neben den oben genannten sind weitere erforderlich. Informationen finden Sie unter dem Button "Zulassung+Einschreibung".

Sprachkenntnisse

Entscheidend für den Studienerfolg sind ausreichende Kenntnisse in der Unterrichtssprache. Informationen zu den Kenntnissen, die Sie für die Zulassung und Einschreibung nachweisen müssen, finden Sie hier.

Und beachten Sie bitte: Die deutsche Staatsbürgerschaft allein ist kein Indiz für ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache. Wenn Sie also Ihren Schulabschluss / Ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht an einer deutschen Schule / Hochschule erworben haben, müssen Sie Ihr Sprachniveau beweisen. Lesen Sie hierfür bitte unbedingt die Hinweise unter "Sprachkenntnisse".