1. Welche Prüfungsordnung gilt für mich?

Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt des Studienbeginns gültige Prüfungsordnung / Fachspezifische Prüfungsordnung des Studiengangs. Diese finden Sie unter: http://www.tuhh.de/tuhh/studium/studieren/pruefungsordnungen.html

Bei Fragen zu Ihrem Studienplan wenden Sie sich an Ihren Studiengangsleiter.

2. Wann sind die Prüfungsanmeldezeiträume?

Die zweiwöchigen Prüfungsanmeldezeiträume sind immer in den ersten zwei Dezemberwochen und den ersten zwei Juniwochen. Über die jeweiligen Anmeldezeiträume werden Sie auch per email vom Prüfungsamt informiert.

3. Wo kann ich die aktuellen Prüfungstermine und –räume erfahren?

 http://intranet.tuhh.de/stud/pruefung/index.php3

Bitte prüfen Sie diese regelmäßig, da auch sehr kurzfristige Änderungen möglich sind.

4. Wie melde ich mich zu Prüfungen an oder ab?

Die Prüfungsan- und -abmeldung zu benoteten Prüfungen erfolgt online über das Selbstbedienungsportal. Bitte informieren Sie sich über die genauen Fristen in Ihrer Prüfungsordnung.

5. Ich habe Probleme bei der Online-Anmeldung zu einer Prüfung. An wen kann ich mich wenden?

 Bitte wenden Sie sich an das User Service Center: servicedesk@tu-harburg.de

6. Kann ich von einer Prüfung, für die ich mich angemeldet habe, zurücktreten?

Sie können von Prüfungen, zu denen Sie sich angemeldet haben, nur unter folgenden Bedingungen zurücktreten:

-          Mit der Angabe und Anerkennung von sog. triftigen Gründen (z.B. Krankheit) ist ein Rücktritt möglich (ASPO §20). Die triftigen Gründe müssen fristgerecht nachgewiesen werden (z.B. ärztliches Attest bei Krankheit)

-          Die Abmeldung von der Prüfung ohne Gründe ist nur bis zu 3 Arbeitstagen vor der Prüfung möglich (ASPO §4)

7. Was muss ich tun, wenn ich am Tag der Prüfung krank geworden bin und die Prüfung nicht antreten kann?

Wenn Sie am Tag einer Prüfung erkrankt sind, müssen Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen, der die Erkrankung bestätigt. Füllen Sie das Formular „Erforderliche Daten zum Erfassen eines ärztlichen Attestes“ (https://www.tuhh.de/t3resources/tuhh/download/studium/pruefungsamt/Anlage_zum_Erfassen_eines_Attestes.pdf) aus und fügen Sie eine ärztliche Bescheinigung bei. Beides müssen Sie innerhalb von 3 Arbeitstagen im Zentralen Prüfungsamt einreichen (ASPO §20 (2))

8. Ich war nachweisbar krank, habe aber dennoch an der Prüfung teilgenommen.

Wer an einer Prüfung teilnimmt, erklärt dadurch seine Prüfungsfähigkeit. Wer sich falsch einschätzt, muss dann auch die Konsequenzen tragen.
Wer allerdings während einer Prüfung feststellt, der Prüfung aus gesundheitlichen Gründen doch nicht gewachsen zu sein, muss dies der Aufsicht oder unmittelbar dem Prüfungsamt mitteilen.

9. Ich leide unter Prüfungsangst.

Prüfungsangst ist ein (leider) verbreitetes Phänomen. Prüfungsangst begründet keine Prüfungsunfähigkeit. Beachten Sie die Angebote der Zentralen Studienberatung.

10. Ich habe eine chronische Krankheit, die meine Fähigkeit, eine Prüfung abzulegen, beeinträchtigt.

Chronische Krankheiten begründen keine Prüfungsunfähigkeit. Chronische Krankheiten können allerdings als Erschwernis anerkannt und auf Antrag zu einem Nachteilsausgleich führen. Hierüber befindet der jeweils zuständige Prüfungsausschuss.

11. Ich nehme Medikamente und mir steht eine Prüfung bevor.

Ob Sie an der Prüfung teilnehmen, ist Ihre Entscheidung. Sie müssen sich von Ihrem Arzt über die Wirkungen der Medikamente aufklären lassen. Wenn er Ihnen bestätigt, dass die Prüfungsfähigkeit eingeschränkt ist, melden Sie sich krank (und legen den Nachweis dem Prüfungsamt vor). Wenn Sie teilnehmen, erklären Sie sich für prüfungsfähig.

12. Ich will meine Projektarbeit ablegen –was muss ich beachten?

Bitte beachten Sie, dass für eine Projektarbeit gemäß ASPO §23 verschiedene Begrifflichkeiten existieren: z.B. „Projektarbeit“, „Forschungsprojekt“ oder auch „Forschungsprojekt und Seminar“.

Im Fall „Forschungsprojekt und Seminar“ müssen Seminar und Projektarbeit nicht zwingend im selben Institut abgelegt werden. Für eine Projektarbeit gemäß Ihrer FSPO bzw. ASPO §23 müssen Sie sich nicht anmelden. Die Notenübermittlung ans Prüfungsamt erfolgt durch den Prüfer. Das hierfür zu nutzende Formular „Laufzettel für Studien- und Projektarbeiten“ finden Sie unter:

https://www.tuhh.de/t3resources/tuhh/user_upload/Laufzettel_Studien-_u._Projektarbeit.pdf

13. Ich möchte die Bachelor bzw. Masterarbeit anmelden und wie geht es weiter?

14. Was mache ich, wenn ich während der Abschlussarbeit erkranke?

Reichen Sie beim Prüfungsamt ein ärztliches Attest zusammen mit einem formlosen Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit ein. Die Bearbeitungszeit wird dann entsprechend um die Anzahl der Krankheitstage verlängert.

15. Wie kann ich mir Prüfungsleistungen anrechnen lassen?

Informationen zur Anrechnung von Prüfungsleistungen finden Sie in der ASPO § 11. Den dazugehörigen Antrag auf Anrechnung finden Sie unter: https://www.tuhh.de/t3resources/tuhh/img/studium/pruefungsamt/Antrag_Anrechnung_Studien_geschuetzt.pdf

16. Kann ich schlechte Modulnoten bei der Berechnung der Gesamtnote "streichen" lassen?

Sollten Sie im Wahlpflichtbereich mehr Prüfungen erbracht haben, als nach Studienplan erforderlich, erfolgt die Anrechnung aufgrund der Noten der einzelnen Prüfungsleistungen. Die Prüfungsleistungen mit den besten Noten werden im erforderlichen Umfang angerechnet. Die „überschüssigen“ Leistungen mit den schlechteren Noten werden als Zusatzleistungen erfasst - diese Noten gehen nicht in die Berechnung der Gesamtnote ein. (ASPO §22 (6)).

17. Kann ich während des Bachelorstudiums bereits Mastermodule studieren?

Wenn Sie bereits 156 LP nachweisen können, können Sie auf Antrag Mastermodule im Umfang von maximal 30 LP studieren (ASPO §11 (10)). Eine Online-Anmeldung beim Vorziehen von Mastermodulen ist nicht möglich. Wenden Sie sich für die Anmeldung bitte direkt – innerhalb der Prüfungsanmeldezeiträume - an Ihren zuständigen Sachbearbeiter im Zentralen Prüfungsamt.

18. Kann ich auch Module/Prüfungen ablegen, die nicht in meinem Studienplan stehen?

Wenn Sie Leistungen erbringen, die nicht Bestandteil Ihres Studienplans sind, werden Ihnen diese als zusätzlich erbrachte Leistungen auf Ihrer Leistungsübersicht/ Ihrem Zeugnis dokumentiert. Eine Prüfungsanmeldung für Zusatzleistungen ist nicht möglich – Sie sollten aber Ihr Prüfungsamt über Ihre Absicht („Ablegen einer zusätzlichen Leistung“) informieren. Die Noten und Leistungspunkte von zusätzlich erbrachten Leistungen gehen nicht in die Berechnung der Gesamtnote ein.

Auf diese Weise können z.B. bereits im Bachelorstudium für eine Masterzulassung fehlende Prüfungsleistungen erbracht werden.

19. Die eingetragene Note ist nicht richtig.

Die Eintragungen der Noten nimmt der jeweilige Prüfer vor, das zuständige Prüfungsamt erhält dann eine Notenliste, die vom Prüfer unterschrieben ist, die Unterschrift bestätigt die Richtigkeit der eingetragenen Noten in das Notenverbuchungssystem.

Aber auch hier können Fehler unterlaufen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte direkt an den Prüfer, der dann ggf. die Korrektur zu veranlassen hat.

20. Einschreibungen, Umschreibungen, Exmatrikulationen, Beurlaubung usw.

Fragen zu Einschreibungen, Umschreibungen, Exmatrikulationen, Beurlaubung usw. kann Ihnen nur der Studierendenservice beantworten.

Bitte beachten Sie die Seiten des Studierendenservice und lesen Sie diese in Ruhe durch. Viele Fragen können hier bereits beantwortet werden.

21. Wie wähle ich die Vertiefungsrichtung?

Die Vertiefungsrichtung wird in der Selbstbedingungsfunktion vom Studierenden selbst ausgewählt.

Bei technichen Problemen bei der Auswahl der Vertiefungsrichtung wenden Sie sich bitte an das User Service Center: servicedesk@tu-harburg.de

22. Wann erscheinen die vorgezogenen Masterleitungen auf meiner Leistungsübersicht im Studiengang?

Prozessbedingt werden die vorgezogenen Masterleistungen frühstens nach dem neuen Prüfungsanmeldezeitraum, jedoch spätestens vor Beginn des neuen Prüfungszeitraums verbucht werden.

23. Verlängerungen von Abschlussarbeiten

Bitte reichen Sie Anträge auf Verlängerung von Abschlussarbeiten immer im Original beim jeweiligen Prüfungsamt ein. Der Erstprüfer muss dem Antrag durch seine Originalunterschrift vorab zustimmen.

24. Sprachnachweise

Sprachnachweise müssen immer im Original beim jeweiligen Prüfungsamt eingereicht werden. Sollten Sie das Original benötigen, bringen Sie bitte eine Kopie mit.