1. Forschung & Lehre
  2. Campus-News
  3. Personen
Photo by Gary Chan on Unsplash

Kreislaufwirtschaft Bioabfall - Neues Sammelsystem hilft, Abfälle von Fehlwürfen zu befreien

Qualitätskomposte sind wichtig für die Kreislaufwirtschaft. Problematisch wird es, wenn die Bioabfälle mit Plastik verunreinigt sind. Im Gegensatz zu anderen Störstoffen, wie beispielsweise Metallen, kann Plastik nur aufwendig mit komplexem Equipment aus dem Bioabfall entfernt werden. Daher sollten die in einer Verwertungsanlage angelieferten Abfälle so sauber wie möglich sein, um Aufwand und Kosten für die Reinigung gering zu halten.

Über das On-Demand-Angebot „ioki Hamburg“ können sich Fahrgäste ganz flexibel mit Hilfe von rund 20 Elektro-Kleinbussen bis vor die Haustür bringen oder abholen lassen.

Hamburger ÖPNV mit On-Demand-Angebot zukunftsfähig machen - TU-Forschende werten das Mobilitätsangebot „ioki Hamburg“ aus

Nachhaltig, barrierefrei und bedarfsorientiert: Seit 2018 startet und endet die Fahrt im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) am nordwestlichen Stadtrand von Hamburg nicht mehr an der Haltestelle, sondern geht mit dem ioki Hamburg On-Demand-Service weiter.

Das Energiesystem eines mordernen Kreuzfahrtschiffes ist äußerst komplex und kann Ausmaße einer Kleinstadt annehmen.

Nachhaltige und effiziente Schifffahrt - SuSy-Projekt an der TU Hamburg gestartet

Die globale Schifffahrt ist ein wichtiger Teil des Transportsektors. 90 Prozent des Welthandelsvolumens werden über See verschifft. Dabei ist die Schifffahrt für ca. drei Prozent der globalen CO2-Emissionen verantwortlich und steht wie auch die Kreuzfahrtbranche aufgrund der Schadstoffemissionen in der Kritik. Die Branche hat sich daher verpflichtet die CO2-Emissionen bis 2030 …

Kunstwerk 'Eine eigene Welt' von Sonja Deutsch.

Malerei trifft auf Bildhauerei - Neue Kunstausstellung an der TU Hamburg

Die Technische Universität Hamburg präsentiert bis 16. Dezember 2021 die Werke der Hamburger Künstlerin Sonja Deutsch und des freischaffenden Bildhauers POM in einer gemeinsamen Ausstellung. Dabei können Kunstinteressierte ausdrucksstarke Skulpturen sowie farbenfrohe Gemälde und Zeichnungen bestaunen. Eine virtuelle Ausstellung ermöglicht das Kunsterlebnis von den eigenen vier Wänden aus. Rundgänge vor Ort sind nach vorheriger Anmeldung möglich.

Die traceless-Gründerinnen Johanna Baare (links) und Dr. Anne Lamp.

Start-up traceless materials der TU Hamburg erhält Millionenförderung - 2.24 Mio. € vom Europäischen Innovationsrat zur schnellen Skalierung einer innovativen Technologie

Weltweit fallen enorme Mengen an Plastikmüll an - 90 Millionen Tonnen davon landen irgendwo in der Umwelt. Ein an der Technischen Universität Hamburg entstandenes Start-up verspricht Abhilfe: Es hat einen vielfältig einsetzbaren Kunststoff entwickelt, der vollständig kompostierbar ist und …

Institute

1.
2.

Forschungsschwerpunkte

Nächste Veranstaltungen

Das Wichtigste für ...

Hier finden Sie kompakte Informationen. Auf der folgenden Übersichtsseite haben wir das Wichtigste für Sie zusammengestellt.

Die TUHH auf …

Partner der TUHH

  • Zertifikat seit 2013 - audit familiengerechte hochschule
  • Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
  • Gefördert durch Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
  • eXist - Existenzgründungen aus der Wissenschaft
  • Europäischer Sozialfonds für Deutschland
  • Europäische Union